erweiterte Suche
Freitag, 18.05.2018

Barocksaal öffnet Türen

Die Oberlichtenauer Schlossherrn laden Ende Mai auch zu einem Antik- und Gartenmarkt ein.

Im Barockschloss Oberlichtenau ist bald Tag der offenen Tür.
Im Barockschloss Oberlichtenau ist bald Tag der offenen Tür.

© Reiner Hanke

Oberlichtenau. Am „Tag des offenen Barockschlosses“ Ende Mai in Oberlichtenau verwandelt sich das Gelände rund um das Schloss auch zu einem Kunst-, Antik- und Gartenmarkt. Die Eigentümer Harm und Ank Holthuizen öffnen das Schloss am 27. Mai von 10 bis 18 Uhr sowohl für individuelle als auch für Gruppenführungen.

Zahlreiche Ausstellungsstücke sowie Bilder und Porzellanfiguren können die Besucher neben dem sanierten Barocksaal besichtigen. Das Angebot wird durch regionale gastronomische Spezialitäten abgerundet. Als besonderer Service werden Antiquitäten, antiquarische Bücher, Bücher und andere Zeugnisse aus Papier während der Veranstaltung kostenfrei geschätzt. Die Besucher können zudem in einem Fundus von rund 10 000 historischen Ansichtskarten, insbesondere von der Oberlausitz, stöbern.

Auf kulinarische Spezialitäten und die Rhododendronblütenpracht im Schloss-park können sich die Besucher an dem Sonntag natürlich ebenfalls freuen. Der Park wurde im englischen und französischen Stil gestaltetet und zeigt auch wertvolle Steinplastiken. Park und Schloss ließ Graf Christian Gottlieb von Holzendorff 1724 als standesgemäßen Sitz errichten. Einige Jahre zuvor hatte er das dortige Rittergut Oberlichtenau geerbt.

Wer einmal das Areal besichtigt hat, für den lohnt sich auch noch ein Abstecher in das benachbarte Bibelland. Das eröffnet zum „Tag der Parks und Gärten“ am gleichen Tag eine neue Sonderausstellung. Die Gäste können auch die Bibellandscheune mit einem originalen Beduinenzelt, das größte Panoramabild Jerusalems (Ölbergblick) Deutschlands oder das einzige mitteldeutsche Ikonenmuseum mit Originalen entdecken. Außerdem befindet sich dort der nördlichste israelische Weinkeller Deutschlands. (SZ)

Schloss Oberlichtenau: Der Eintritt kostet 4 Euro, mit der SZ-Card 3 Euro und ist für Kinder bis 12 Jahre frei. Für Besucher des Schlosses kostet der Eintritt in das benachbarte Bibelland zusätzlich 1 Euro.

Weitere Infos zum Schloss unter www.schloss-oberlichtenau.de und zum Bibelland unter www.bibelgarten.de