erweiterte Suche
Donnerstag, 02.08.2018

Bannewitz in Pirna-Copitz gefordert

Von Jürgen Schwarz

Fußball-Landesligist VfL Pirna-Copitz ist in der Sommer-Vorbereitung noch ungeschlagen – und dass soll sich auch am Donnerstagabend nicht ändern. Ab 19 Uhr erwartet die Mannschaft von Trainer Frank Paulus im heimischen Willy-Tröger-Stadion den SV Bannewitz aus der Landesklasse Mitte. An der Seite von Cheftrainer Jens Hieckmann arbeitet zukünftig der 38 Jahre alte Ex-Torhüter Heiko Beyer als Co-Trainer. Bereits am Sonntag steht dann der nächste Test auf dem Programm. Gastgeber im „Jägerpark“ ist der SC Borea aus der Landesklasse Ost. Die Dresdner verstärkten sich bekanntlich mit dem Possendorfer Trio Andre Heinisch, Danny Moses und Oliver Göschick sowie Markus-Jens Mai, der von Stahl Freital kam.

Die Blau-Weißen sind am Samstag-Vormittag auf dem Sportplatz am Freitaler Burgwartsberg der Gastgeber für den FV Dresden 06 Laubegast, in der Vorsaison Dritter der Landesklasse Ost. Auch der Hainsberger SV testet am Samstag zu Hause. Zu Gast ist der VfB Fortuna Chemnitz. HSV-Trainer Knut Michael geht mit dem bewährten Kader in die Saison 2018/19. Neu dabei sind Felix Böhme, der vom Liga-Kontrahenten SV Wesenitztal kam, sowie Martin Schröter (II. Mannschaft) und William Wessely, der aus dem eigenen Nachwuchs aufgerückt ist.

Die SG Empor Possendorf und die SG Motor Wilsdruff absolvieren ihre nächsten Vorbereitungspartien ebenfalls im heimischen Stadion. Die Possendorfer erwarten den SV Zeißig aus der Landesklasse Ost, die Wilsdruffer den TSV Cossebaude aus der Dresdner Stadtoberliga. Der Hartmannsdorfer SV Empor reist am Sonntag zum Kreisoberligisten Fortuna Langenau.

Landesligist spielt mit Argentinier

Der SV Wesenitztal wartet nach zwei Testspiel-Niederlagen gegen Sebnitz und Zschachwitz (jeweils 1:3) noch auf sein erstes Erfolgserlebnis unter dem neuen Trainer Uwe Rahle. Am Samstag gastiert Landesligist Radebeuler BC in Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Der Anpfiff ertönt bereits um 11 Uhr. In der Vorsaison standen sich beide Teams an gleicher Stelle im Sachsenpokal gegenüber, die Radebeuler setzten sich trotz Unterzahl ab der 30. Minute nach Elfmeterschießen mit 7:5 durch.

Gespannt sein darf man, ob die Gäste mit dem Argentinier Ezequiel Horacio Rosendo auflaufen. Der 33 Jahre alte Gaucho soll kurz vor der Vertragsunterzeichnung beim RBC stehen, spielte zuletzt in Dohna (7:0) schon mit. Rosendo, geboren in Lanus, einem Vorort von Buenos Aires, spielte im Nachwuchs für die Argentinos Juniors, für die einst auch „Fußballgott“ Diego Maradona am Ball war. 2005 kam der inzwischen 33-Jährige zu Banik Most, spielte fast zehn Jahre im Nachbarland. Zuletzt war Rosendo für Bautzen aktiv (66 Regionalligaspiele). Die Aufsteiger Heidenauer SV und VfL Pirna-Copitz II gehen auf Reisen. Der HSV testet am Samstag ab 15 Uhr beim Döbelner SC (Landesklasse Nord). Die Copitzer Reserve gastiert am Sonntag ab 11 Uhr beim TSV Graupa.