erweiterte Suche
Freitag, 14.09.2018

Badesaison wird verlängert

Neben vielen Gästen wurde dem Albert-Schwarz-Bad Heidenau auch eine besondere Ehrung zuteil.

Von Yvonne Popp

Das Albert-Schwarz-Bad Heidenau verlängert seine Saison bis Donnerstag.
Das Albert-Schwarz-Bad Heidenau verlängert seine Saison bis Donnerstag.

© Daniel Schäfer

Heidenau. Der Super-Sommer hat dem Albert-Schwarz-Bad rekordverdächtige Besucherzahlen gebracht. Seit Saisonbeginn am 1.  Mai besuchten 64 654 Gäste das Heidenauer Freibad. „Das ist Rekord“, sagt Badleiter Marko Paeslack und merkt an, dass in dieser Statistik die Nutzung durch Vereine noch nicht enthalten ist. Wie in den vergangenen Jahren nutzten auch in diesem Sommer wieder der Sport- und Spielverein Heidenau, die DLRG Heidenau und viele mehr das Albert-Schwarz-Bad für ihr Training. Großer Beliebtheit erfreuten sich daneben auch die Schwimmlernangebote sowie die Kurse für Schwimmtechnik. Sie wurden von insgesamt 80 Teilnehmern wahrgenommen.

Für alle Badefans und Wasserratten, die noch immer nicht genug vom Badespaß haben, gibt es nun gute Neuigkeiten. Das Albert-Schwarz-Bad verlängert seine Saison. Vom kommenden Sonntag an kann das Freibad noch bis Donnerstag, 20. September, von 9 bis 16 Uhr besucht werden. „Danach ist aber wirklich Schluss, denn dann beginnen bereits die Vorbereitungen auf die Badesaison 2019“, erklärt Marko Paeslack. Vereinen, Schulen und Firmen empfiehlt er, sich bereits jetzt Termine für Feiern und Events im Bad zu sichern. Doch nicht nur einen neuen Besucherrekord konnte das Bad in diesem Jahr verzeichnen. Ganz unverhofft wurde es zum drittschönsten Freibad Deutschlands gewählt – und das ganz ohne Bewerbung. Das Internetportal Testberichte.de hatte rund 60 000 Bad-Beurteilungen ausgewertet und aus diesen die 360 beliebtesten Freibäder ermittelt. Damit hat Heidenau, das neben den klassischen Schwimmbecken auch viel „Drumherum“ anbietet, Bäder wie das Stauseebad Cossebaude (Platz 20), das Bilzbad in Radebeul (24) und das Dresdner Arnhold-Bad (341) hinter sich gelassen.