erweiterte Suche
Mittwoch, 18.04.2018

Automeile wird elektrisch

Acht E-Autos sind derzeit in Riesa gemeldet. Einige Aussteller würden das gern ändern.

Von Britta Veltzke

Hüpfburgtag am Rathaus

Bild 1 von 2

Etliche Aussteller werden in diesem Jahr mit E-Autos und Hybridfahrzeugen anrollen.
Etliche Aussteller werden in diesem Jahr mit E-Autos und Hybridfahrzeugen anrollen.

© Sebastian Schultz

  • Etliche Aussteller werden in diesem Jahr mit E-Autos und Hybridfahrzeugen anrollen.
    Etliche Aussteller werden in diesem Jahr mit E-Autos und Hybridfahrzeugen anrollen.
  • Diesen Koffer des Verkehrsministeriums soll der OB bekommen.
    Diesen Koffer des Verkehrsministeriums soll der OB bekommen.

Riesa. E-Mobilität wird das Thema der diesjährigen Automeile sein. Acht der 17 Autohäuser, die sich für die Veranstaltung am Sonnabend, 5. Mai, angemeldet haben, bringen E-Autos oder Hybridfahrzeuge mit. Autohaus Pohlmann bietet sogar Probefahrten an. Die Begleitung übernimmt ein Mitarbeiter des Autohauses, mitzubringen ist der Führerschein. Außerdem ist es Heike Kandel, Chefin der Riesa-Info gelungen, die „Roadshow Elektromobilität“ des Bundesverkehrsministeriums nach Riesa zu locken. „Ich habe einfach eine E-Mail mit einer kleinen Bewerbung geschrieben und dann haben wir Ende Januar die Zusage bekommen.“ Sie ist froh, dass es geklappt hat. „Das passt hervorragend zum diesjährigen Motto der Automeile: Innovationen, die begeistern.“

Fotos von den Automeilen der Vorjahre, auf denen sich Menschenmassen durch die Hauptstraße schieben, haben in Berlin offenbar Eindruck hinterlassen. Seit 2014 stoppte die Roadshow schon in 70 Städten in Deutschland. An seinem Stand wirbt das Bundesministerium für die Elektromobilität. Dabei geht es unter anderem um Fördermöglichkeiten. Werbung hat das Ministerium auch nötig. Schließlich sollen nach Wunsch der Bundeskanzlerin bis 2020 eine Million Elektroautos über deutsche Straßen rollen. Zum Stand 1. Januar 2018 fuhren gerade mal knapp 54 000 E-Autos durch Deutschland. Im gesamten Landkreis sind aktuell 122 Elektrofahrzeuge zugelassen. In Riesa sind es laut Landratsamt aktuell exakt acht. Damit kommt in der Sportstadt eine Stromtankstelle auf zwei Autos. Diese stehen am Riesenhügel, an der Sachsenarena, im Parkhaus der Elbgalerie und am Hauptsitz der Stadtwerke, am Alten Pfarrweg.

Hüpfburgtag am Rathaus

1 von 4

Die Schalmeienzunft Strehla wird die Automeile am Sonnabend, 5. Mai, um 9 Uhr eröffnen.

Der Rathausplatz wird besonders für Kinder interessant sein. Dort findet wieder der Hüpfburgtag statt.

Sechs Moderatoren werden das Publikum auf den verschiedenen Abschnitten der Automeile unterhalten.

Sieben Anbieter von Essen und Getränken haben sich angemeldet, darunter ein Coffeebike.

Quelle: Riesa-Info

Auch die Rathäuser sollen mit gutem Beispiel vorangehen. Daher schenkt das Verkehrsministerium Oberbürgermeister Marco Müller (CDU) ein sogenanntes „Starterset Elektromobilität“. Der Koffer enthält Impulse, Praxisbeispiele und Planungshilfen, um das Thema alternative Mobilität vor Ort voranzubringen.

Doch nicht nur unter Autofahrern, sondern auch unter Fahrradfahrern ist die E-Mobilität ein Thema. So beteiligen sich auch Fahrradläden an der Automeile. Die Fahrradkette kooperiert dabei mit den Stadtwerken. Die beiden Unternehmen werden ihr „Stadtrad“ vorstellen. Ein E-Bike, das man in der Filiale an der Klötzerstraße und an der Riesa-Info ausleihen kann. Das Stadtrad kann bei der Automeile auch ausprobiert werden. Das Radspektrum von Wolf Bernd und Zweirad Weser bieten ebenfalls Probefahrten auf E-Bikes an. Die Nachfrage danach wachse stetig, so Ronald Weser. Rund ein Drittel der Räder, die Weser verkauft, sind inzwischen mit Elektroantrieb ausgestattet. Die Automeile sieht er als gute Möglichkeit, Werbung zu machen. „Es kommt eine Masse Menschen vorbei.“ Verkaufsgespräche führe er bei dieser Gelegenheit allerdings selten. „Es ist eben eine Automeile und keine Fahrradmeile. Da sind die Besucher schon auf Autos fixiert“, so Ronald Weser.

Neben den Auto- und Fahrradhändlern haben sich 18 Aussteller angesagt, die mit dem Thema Auto zu tun haben, so wie Carglas, Reifen Dierchen und ein Leipziger Unternehmen, das Autos auf Gasantrieb umrüstet.