erweiterte Suche
Sonntag, 23.09.2018

Auto überschlägt sich

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntag bei Halbendorf. Ein Opel kommt von der Straße ab und bleibt auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Das Auto blieb auf dem Dach liegen.
Das Auto blieb auf dem Dach liegen.

© Jens Kaczmarek

Halbendorf. Am Sonntagmorgen gegen 7.15 Uhr war der 22-jährige Fahrer eines Opel Corsa nach der Nachtschicht auf dem Heimweg. Der junge Mann kam bei Halbendorf nach rechts von der Straße ab, fuhr doch einen kleinen Wald und überschlug sich dabei mehrfach. Glücklicherweise traf er dabei keinen Baum, sonst wäre der Crash deutlich schlimmer ausgegangen. Das Fahrzeug blieb dann auf dem Dach liegen, der 22-jährige konnte sich noch selbst befreien. Er war so schwer verletzt, dass er in Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Feuerwehr half dem Kleinwagen wieder auf die Räder und klemmte die Batterie ab. Es entstand vermutlich Totalschaden. (szo)

Bilder vom Unfall in Halbendorf

Der Polizeibericht vom Wochenende

1 von 4

Frau fährt mit Caddy gegen Baum

Rammenau. Freitagnacht gegen 1.45 Uhr befuhr eine 46-Jährige mit ihrem VW Caddy die Straße von Rammenau nach Frankenthal. In Höhe der Schaudorfstraße kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Durch den Zusammenstoß entstand am Auto Totalschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Die Polizisten stellten bei der unverletzten Fahrerin Alkohol in der Atemluft fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,52 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme und Wegnahme des Führerscheins erwartet die Fahrzeugführerin nun ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Betrunkenen mit dem Auto unterwegs

Panschwitz-Kuckau. Am Freitagnachmittag führten die Polizei gegen 17.10 Uhr eine Verkehrskontrolle auf dem Mühlweg in Panschwitz-Kuckau durch. Dabei kontrollierten sie einen 55-jährigen Opelfahrer. Da der Mann stark nach Alkohol roch, baten sie zum Test. Das Ergebnis: 1,12 Promille. Nun muss sich der Mann nach erfolgter Blutentnahme wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Tresor mit Goldbarren gestohlen

Radeberg. Einbrecher Täter drangen Sonnabendabend zwischen 19.50 und 22.50 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Talblick im Radeberger Ortsteil Ullersdorf ein und durchsuchten das Innere. Sie nahmen einen Schranktresor mit, in dem sich laut Besitzer Goldbarren, Bargeld, eine Kreditkarte und persönliche Dokumente befanden. Zudem fehlen Schmuck, ein Rasenmähroboter und ein Notebook. Der Wert der fehlenden Gegenstände wird auf etwa 10.000 Euro, der Sachschaden auf etwa 2.500 Euro geschätzt.

Führerschein nach Alkoholfahrt weg

Sohland. Die Mitarbeiterin eines Supermarktes in Sohland beobachtete am Sonnabend gegen 12.25 Uhr, wie ein Mann noch im Geschäft eine Flasche Schnaps leerte und mit einem BMW wegfuhr. Sie rief sofort die Polizei, die den 60-Jährigen zu Hause aufsuchte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Er muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Der Führerschein wurde einbehalten.