erweiterte Suche
Donnerstag, 28.12.2017

Augustusbrücke bekommt neuen Bogen

Der marode Bogen wurde Anfang November abgerissen.
Der marode Bogen wurde Anfang November abgerissen.

© Robert Michael

Über dem Terrassenufer klafft derzeit eine Lücke in der Augustusbrücke. Der marode Bogen wurde Anfang November abgerissen. Wegen des starken Verkehrs zur Adventszeit war dort nicht weitergearbeitet worden. Zum Jahresanfang folgen noch die restlichen Abbrucharbeiten. Im Frühjahr beginnt der Neubau, teilt Straßenbauamtschef Reinhard Koettnitz mit. Die bogenförmigen Teile der Holzschalung liegen schon auf dem Baulager am Schlossplatz bereit. Geplant ist, dass der neue Bogen bis zum Sommer das Terrassenufer überspannt.

Auf der Augustusbrücke werden im Winter unter anderem sogenannte Fahrbahnübergänge hergestellt. Diese Spezialkonstruktionen liegen künftig zwischen den einzelnen Stahlbetonplatten der Straße und sichern, dass sie das nötige Spiel haben, um sich bei Wärme ausdehnen zu können. Vor Weihnachten war schon eine erste Stahlbetonschicht auf zwei Bögen neben dem Terrassenufer aufgebracht worden, um die Übergangskonstruktionen zu verankern. Auf dem nächsten Bogen geschieht das in den ersten beiden Januarwochen. (SZ/phi)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.