erweiterte Suche
Mittwoch, 08.08.2018

Ast durchbohrt Frontscheibe

Auf der B 97 bei Laußnitz ist am Mittwochvormittag ein Auto verunglückt. Fünf Personen wurden verletzt.

Ein herabstürzender Ast durchbohrte die Frontscheibe des Audi.
Ein herabstürzender Ast durchbohrte die Frontscheibe des Audi.

© Jonny Linke

Laußnitz. Auf der von Bäumen flankierten Bundesstraße 97 wurde am Mittwochvormittag ein Audi von einem herabstürzenden Ast getroffen. Dabei erlitten fünf Personen zum Teil schwere Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr nahe Laußnitz. Der Eichenast durchbohrte die Frontscheide des Wagens. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über den Wagen und geriet in den Straßengraben. Der 32-jährige Fahrer, eine 42-jährige Beifahrerin und ein elfjähriger Jungen wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Eine 41-Jährige und ein zwölfjähriger Jungen zogen sich leichte Blessuren zu.

Bilder von der Unfallstelle an der B 97

Für die Unfallaufnahme und die Räumarbeiten war die Bundesstraße zeitweise gesperrt. Zwei Bäume am Straßenrand wurden von Mitarbeiter des Staatsbetriebs Sachsenforst gefällt. (szo)