erweiterte Suche
Donnerstag, 12.07.2018

Am Kaufland kann man bald Strom tanken

Um das Lade-Netz weiter auszubauen, fließt Fördergeld. Die Energieversorgung Pirna greift zu und baut Ladesäulen.

© dpa

Pirna. Die Energieversorgung Pirna (EVP) plant, in diesem Jahr eine weitere Stromtankstelle in Pirna zu errichten. Nach Auskunft des Unternehmens soll am Kaufland in Copitz eine Schnellladestation entstehen, an der sich Akkus von Elektrofahrzeugen flott aufladen lassen. Wann die Ladesäule in Betrieb geht, steht aber noch nicht genau fest.

Die EVP hat in diesem Jahr Fördermittel erhalten, um im Zuge wachsender Elektromobilität das Netz an Stromtankstellen auszubauen. Laut EVP-Geschäftsführung reichen die Zuschüsse aus, um zwei Ladestationen zu finanzieren. Die erste davon, installiert neben der alten Feuerwache auf der Oberen Burgstraße in Pirnas Altstadt, ging erst vor wenigen Tagen ans Netz. Diese Stromtankstelle kostete rund 15 000 Euro, zwei Autos können daran zeitgleich aufgeladen werden.

Auch die Stadtwerke selbst wollen in Sachen E-Mobilität aufrüsten: Zu dem bereits vorhandenen E-Auto gesellt sich im Herbst ein weiteres hinzu. (SZ/mö)