erweiterte Suche
Montag, 12.11.2012

Alt-Kennzeichen gibt’s ab sofort für 75 Euro

Bautzen. Die Lokalpatrioten können kommen, sie sollten aber Geld einstecken haben. Ab sofort geben die Kfz-Zulassungsstellen im Landkreis Bautzen die neuen Heimatkennzeichen aus. Ende vergangener Woche hatte das Bundesverkehrsministerium 45 Autokennzeichen wieder genehmigt, die in Sachsen vor den Verwaltungsreformen gültig waren. Damit kehren im Landkreis die Kürzel KM für Kamenz, BIW für Bischofswerda sowie HY für Hoyerswerda zurück.

Die neuen alten Kennzeichen haben nach Angaben des Landratsamtes aber ihren Preis. 75 Euro werden dafür fällig. 40 Euro müssen für den Verwaltungsaufwand bezahlt werden, 35 Euro werden für die Herstellung der Schilder fällig.

Sachsen ist das erste Bundesland, das die Altkennzeichen wieder einführt. Die geänderte Zulassungsverordnung war erst am 1. November in Kraft getreten.

Benötigt werden für eine Kennzeichen-Änderung Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief sowie die bisherigen Kennzeichen. Darüber hinaus ist eine Vollmacht vorzulegen, wenn die Änderung durch einen Dritten vorgenommen wird.

Die Wiedereinführung der Alt-Kennzeichen soll das Heimatgefühl fördern. Ausschlaggebend für die Änderung der Zulassungsverordnung war unter anderem eine Umfrage der Hochschule Heilbronn in mehr als 100 deutschen Städten. 73 Prozent der Befragten sprachen sich für die Wiedereinführung der alten Kennzeichen aus. (SZ)