erweiterte Suche
Montag, 09.09.2013 Waldheim

Als Botschafter der eigenen Idee unterwegs

Der Song „Rock for your Children“ von Conny Conrad soll weltweit immer dann gespielt werden, wenn es um Kinderrechte geht.

Von Sylvia Mende

Der international agierende Komponist, Produzent und Musiker Conny Conrad gab im Waldheimer Rathaussaal ein Konzert. Mit dabei war Nachwuchstalent Anna. Foto: Dietmar Thomas
Der international agierende Komponist, Produzent und Musiker Conny Conrad gab im Waldheimer Rathaussaal ein Konzert. Mit dabei war Nachwuchstalent Anna. Foto: Dietmar Thomas

Die Lieder des Komponisten, Texters, Gitarrenvirtuosen und Produzenten Conny Conrad werden weltweit gespielt. Er schrieb unter anderem die Musik für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1993 in Stuttgart, die Hymne für die deutsche Olympiamannschaft in Sydney 2000 „Welcome to Australia“ und die neue Europahymne der Herzen „Europena“.

Am Sonnabend war der Künstler aus Baden-Württemberg zu Gast im Waldheimer Rathaus als Botschafter seiner eigenen Idee und um ein Benefizkonzert für die Kita „Schulbergstrolche“ zu geben. „Es war ein hervorragendes Konzert. Es war erstaunlich, welche Töne Conny Conrad auf seinen Gitarren spielte. Ich bin begeistert“, sagte Steffen Blech (CDU), Bürgermeister von Waldheim. Auch die Leiterin des Jobcenters Karin Illgert und CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann lobten das Konzert in höchsten Tönen und waren von der Idee, unter diesem Titel etwas für Kinder zu tun, begeistert. Die Einnahmen des Konzertes, die noch nicht genau feststehen, kommen in diesem Fall den Schulbergstrolchen zugute.

Auf der Bühne im Rathaussaal stand auch das von Conny Conrad geförderte Nachwuchstalent Anna. Sie hatte mit ihren Rockballaden ihren ersten großen Auftritt in der Öffentlichkeit und meisterte diesen mit Bravour. „Anna hat eine super Stimme. Wir werden wohl in Zukunft noch öfter von ihr hören“, schwärmte Blech.

Vor drei Jahren stellte Conny Conrad sein Projekt „Rock for your Children“ vor, für das er zahlreiche und bekannte Unterstützer gefunden hat. Oberster Schirmherr ist Michael Theurer, Vorsitzender des Haushaltskontrollausschusses des Europäischen Parlaments und EU-Abgeordneter. Doch nicht nur bekannte Politiker unterstützen das Projekt, bei dem es um Kinderrechte geht, sondern auch namenhafte Musiker wie Stefan Zauner von der Münchener Freiheit, feat. Sandra, ehemals Enigma, David Coursins von The Strawbs oder Yvonne Durand von Zed Yago. Sie alle sangen das Lied und Conny Conrad stellte dann mit all den bekannten Stimmen den Song zusammen. Außerdem ist das Lied in zehn verschiedenen Musikversionen zu hören. „Immer, wenn es um Kinderrechte und Kinderarmut geht, soll dieser Titel als Erkennungsmelodie eingespielt werden. Er sensibilisiert für das Thema Kinder und macht darauf aufmerksam“, sagte der Produzent. Er zieht einen Vergleich zu dem Lied „Born to be wild“ von Steppenwolf, das häufig im Zusammenhang mit Motorrädern erklingt.

Das Projekt für Kinder

Conny Conrad war immer erfolgreich, wenn es darum ging, Ideen von anderen umzusetzen. Nun hat er sein eigenes Projekt. In Baden-Württemberg ist es schon recht bekannt. Nun soll es auch in Sachsen Fuß fassen und von Waldheim aus die Initialzündung kommen. Firmen, Gemeinden und Vereine können es nutzen, um etwas für Kinder unter der Überschrift „Rock for your Children“ zu tun“. Entweder sie kaufen die gleichnamige CD für 10 Euro, die weltweit erhältlich ist, und verschenken sie. 7,50 davon gehen zu jeweils gleichen teilen an die Organisationen „Hänsel und Gretel“, „Herzenssache hilft Kindern“ und „Drachenei“. Die Aktion kann aber auch für Kinder in der Region gestartet werden , wie es in Waldheim der Fall ist.

www.rockforyourchildren.de