erweiterte Suche
Dienstag, 23.10.2018

Anna Seidel (Mitte) startet erfolgreich in die Saison. Foto: privat
Anna Seidel (Mitte) startet erfolgreich in die Saison. Foto: privat

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Adventure Walk fast ausverkauft

Für die Premiere des Adventure Walk, der Wanderung von Dresden nach Rathen, gibt es nur noch wenige Startplätze. Derzeit treffen sich am Samstag rund tausend Teilnehmer für die 50 Kilometer am Schillergarten. Sie gehen über das Blaue Wunder, die Elbhänge und das Schönfelder Hochland zur Burg Stolpen. Dort stoßen zwischen 11 und 12 Uhr etwa 800 Teilnehmer für die 25 km dazu. Von da aus laufen alle in Richtung Polenztal weiter bis nach Rathen. Dort befindet sich das Ziel. (SZ)

www.adventurewalk.de

Fortunas Niederlagenserie geht weiter

Wie erwartet hatten Dresdens höchstklassig spielende Frauenfußballerinnen im Sachsen-Derby der Regionalliga Nordost keine Chance. Das Schlusslicht 1. FFC Fortuna Dresden unterlag am 8. Spieltag beim Tabellenvierten RB Leipzig mit 0:5 und bleibt dadurch weiterhin ohne Punkte. Allerdings leisteten die Gäste vor 265 Zuschauern vor allem im ersten Durchgang großen Widerstand. Überragende Spielerin auf dem Feld war die vierfache Torschützin Natalie Grenz (32., 40., 85., 87.), die mit 14 Toren die Torschützenliste anführt. (ald)

Seidel gewinnt Vorbereitungswettkampf

Anna Seidel ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Sie entschied den zweiten Vorbereitungswettkampf im italienischen Bormio für sich. Die Shorttrackerin siegte im Einzel, in der Staffel und der neuen Mixed-Gender-Staffel. Am ersten Novemberwochenende beginnt der Winter mit dem Weltcup im kanadischen Calgary. Am ersten Februarwochenende gastiert die Serie erneut in Dresden. Seidel will nach ihren Olympia-Starts 2014 in Sotschi und dieses Jahr in Pyeongchang auch an den Winterspielen 2022 in Peking teilnehmen. Diesem Ziel ordnet die zweifache EM-Bronzemedaillengewinnerin alles unter. (SZ)

Gastgeber siegen beim MMA-Kampfabend

Marcel Quietzsch hat beim Mixed-Martial-Arts-Abend den Hauptkampf gewonnen. Er bewies bei der vierten Auflage in der Messehalle 1 von Beginn an seine Fähigkeiten im Stand und deckte den Heidelberger Kevin Hangs mit harten Schlägen ein. „Danke an mein heimisches Publikum“, sagte der 32-jährige Dresdner. „Ohne euch hätte ich das nicht gemeistert. Jetzt habe ich einen Titelkampf im Visier.“ Marcel Schubert feierte nach einer anderthalbjährigen Auszeit eine erfolgreiche Rückkehr. Der Mittelgewichtler bezwang den Kölner Nicolai Habeth in einem Duell auf Augenhöhe und konnte mit Details punkten. (SZ)