erweiterte Suche
Dienstag, 04.09.2018

Absteiger kassiert Auftaktniederlage

Zum ersten Spiel in der Bezirksklasse Leipzig reiste Absteiger SV Leisnig 90 zum HV Böhlen II. Trotz hoher Erwartung und dem Willen, zwei Punkte zu entführen, gerieten die Bergstädter durch eine schlechte Wurfeffektivität in Rückstand und lagen zur Pause mit vier Treffern hinten. Die schlechte Chancenverwertung zog sich auch nach dem Wechsel weiter durch das gesamte Spiel. Auch wenn die Gäste aus Leisnig noch einmal alles versucht haben, um ihre Gegner aus Böhlen einzuholen, kamen sie nicht mehr an sie heran. Am Ende der Partie erhielt der HV Böhlen II mit einen Endstand von 24:20 verdient die umkämpften zwei Punkte.

Am ersten Spieltag der 2. Bezirksklasse Chemnitz empfingen die Männer der neu gegründeten HSG Striegis das Team von Fortschritt Myhlau-Reichenbach. Das Spiel begann ohne großes Abtasten, und den Hausherren aus dem Striegistal war anzumerken, dass sie nichts anbrennen lassen wollten. Schnell führten sie mit 2:0. Der Gast blieb auf Augenhöhe und zog zur Pause mit 13:11 selbst nach vorn. Das sorgte durchaus für Kopfschütteln bei den Zuschauern. Doch wie umgewandelt kam die Mannschaft aus Pappendorf und Niederstriegis aus der Kabine. Es ging verbissen in die Zweikämpfe, die Torleute machten ihren Kasten dicht und im Angriff wurden die Chancen endlich konsequent genutzt. So wurde die Führung nach dem Ausgleich in der 35. Minute kontinuierlich zum 24:20-Sieg ausgebaut. Trainer Detlev Seidel resümierte: „Zwar ein wackliger, aber ein erfolgreicher Einstand meiner Mannschaft.“ (DA/emm/ds/dwe)