erweiterte Suche
Donnerstag, 17.05.2018

63-Jähriger stirbt bei Unwetter

Beim Versuch, einen umgestürzten Baum zu umfahren, stieß der Mann am Mittwochabend mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dessen Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Bild 1 von 3

Der 63-jährige Renaultfahrer war am Mittwoch gegen 17.45 Uhr in Richtung Liega unterwegs, als er einem umgestürzten Baum ausweichen wollte und dabei frontal mit einem entgegenkommenden Seat kollidierte. Den Zusammenstoß überlebte der Mann nicht.
Der 63-jährige Renaultfahrer war am Mittwoch gegen 17.45 Uhr in Richtung Liega unterwegs, als er einem umgestürzten Baum ausweichen wollte und dabei frontal mit einem entgegenkommenden Seat kollidierte. Den Zusammenstoß überlebte der Mann nicht.

© Tino Plunert

  • Der 63-jährige Renaultfahrer war am Mittwoch gegen 17.45 Uhr in Richtung Liega unterwegs, als er einem umgestürzten Baum ausweichen wollte und dabei frontal mit einem entgegenkommenden Seat kollidierte. Den Zusammenstoß überlebte der Mann nicht.
    Der 63-jährige Renaultfahrer war am Mittwoch gegen 17.45 Uhr in Richtung Liega unterwegs, als er einem umgestürzten Baum ausweichen wollte und dabei frontal mit einem entgegenkommenden Seat kollidierte. Den Zusammenstoß überlebte der Mann nicht.
  • Der Fahrer des Seat wurde ebenfalls lebensbedrohlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
    Der Fahrer des Seat wurde ebenfalls lebensbedrohlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
  • Die Rettung und Bergung der Unfallbeteiligten gestaltete sich für die Feuerwehr schwierig – nicht nur, weil die Einsatzkräfte einen der Verunglückten kannten. Bäume drohten während der Arbeiten auf die Unfallstelle zu stürzen.
    Die Rettung und Bergung der Unfallbeteiligten gestaltete sich für die Feuerwehr schwierig – nicht nur, weil die Einsatzkräfte einen der Verunglückten kannten. Bäume drohten während der Arbeiten auf die Unfallstelle zu stürzen.

Thiendorf. Bei einem schweren Unfall in der Gemeinde Thiendorf ist ein 63-jähriger Renaultfahrer am späten Mittwochnachmittag tödlich verunglückt. Beim Versuch einen umgestürzten Baum zu umfahren, stieß er gegen 17.45 Uhr mit einem entgegenkommenden Seat zusammen, wie die Polizei Dresden am Donnerstag mitteilte.

Dessen Fahrer, ein 55 Jahre alter Mann, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Baum sei vermutlich während eines Unwetters am Nachmittag auf die Straße gestürzt, fügte die Polizei hinzu.

Wie ein Fotoreporter berichtet, gestaltete sich die Rettung und Bergung der Unfallbeteiligten für die Feuerwehr schwierig – nicht nur, weil die Einsatzkräfte einen der Verunglückten kannten. Bäume drohten während der Arbeiten auf die Unfallstelle zu stürzen. Beide Fahrer waren zudem in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten mit schwerer Technik befreit werden. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße zwischen Liega und Ponickau für etwa fünf Stunden gesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 20000 Euro.

Links zum Thema

Um den genauen Unfallhergang aufzuarbeiten, sucht die Polizei außerdem Zeugen. Die Beamten fragen: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise bitte an die Dresdner Polizeidirektion unter 0351/4832233. (SZ/mit dpa)