erweiterte Suche
Freitag, 10.08.2018

300 Meldungen fürs Sportfest

Von Thomas Riemer

Strehla/Meißen. Sport treiben im fortgeschrittenen Alter? Das ist durchaus kein Widerspruch und wird im Landkreis Meißen seit vielen Jahren „gelebt“. Nicht zuletzt durch die Senioren-Sportwoche mit zahlreichen Veranstaltungen. Der Kreissportbund Meißen hat sie auch in diesem Jahr wieder organisiert. Höhepunkt wird das traditionelle Seniorensportfest im Strehlaer Stadtbad am 16. August sein. „Wir haben schon rund 300 Anmeldungen dafür“, sagt Uwe Rimkus, beim KSB unter anderem für Veranstaltungsmanagement zuständig. Die Teilnehmer kommen aus zahlreichen Vereinen und Seniorengruppen im Elbland und werden sich in jeweils drei Altersklassen für Frauen und Männer den altersgerechten Wettkämpfen stellen. Die Angebote reichen dabei vom Kegeln und Speedminton-Weitschlag über ein Wurfpfeilspiel bis hin zu Krocket und Geschicklichkeitslauf. Wer möchte, kann an einer rund zehn Kilometer langen Wanderung teilnehmen. Ohne Wettkampfwertung werden zudem Schwimmen, Wassergymnastik, Leitergolf und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens angeboten.

Darüber hinaus sind weitere Sporteventsfür Senioren jenseits der 60-Jahres-Marke für die nächsten Tage geplant. In Großenhain beispielsweise Sommerbiathlon (12. August), auf der Riesaer Kegelanlage in der Pausitzer Delle wird schon morgen ein Wettbewerb stattfinden. Reitsportfreunde treffen sich am 18. August in Diera, Schwimmer am gleichen Tag im Rahmen des Radebeuler Lößnitzschwimmfestes. Nicht überall wird es um Medaillen und Urkunden gehen. Das gilt insbesondere für Schnupperangebote im Rahmen der Senioren-Sportwoche, die beispielsweise in Riesa die Gymnastik 60+ oder die Schützen in Krögis betreffen.

Informationen: www.kreissportbund-meissen.de