erweiterte Suche
Donnerstag, 26.05.2011

Der Sound des Materials

In den Installationen von Neele Hülcker und Lisa Haucke verschmelzen Klänge, Bilder und Bewegungen zu einem augenzwinkernden Ganzen. Jetzt zu sehen im Dresdner Leonhardi-Museum.

Von Su-Ran Sichling

Der Große Saal desLeonhardi-Museums wirkt wie ein Kinderzimmer zur Schlafenszeit: Es ist dunkel und eine große Kiste aus grob gezimmerten Holzbrettern wirft – gleich einer magischen Lampe – Licht-reflexe an die Wände. Aus der Kiste dringen Geräusch- und Satzfetzen, die zusammen mit dem Licht angenehm wabern und zusammenwachsen und den Eindruck erhöhen, dass man sich kurz vor dem Einschlafen noch einmal die Erlebnisse des Tages ins Gedächtnis ruft. Neele Hülcker, Kompositionsstudentin an der Hochschule für Musik in Dresden, und Lisa Haucke, Kunststudentin an der Universität der Künste Berlin, haben für diese Installation auch Geräusche aus Alltags-situationen herausgefiltert und in den Klangteppich eingearbeitet. „Außerdem arbeiten wir mit Klängen, die Ausstellungssituationen begleiten, meist aber nicht wahrgenommen werden“, sagt das Künstlerduo. Ebenso sind Kommentare zur Kunst von Besuchern anderer Ausstellungen Teil der Soundkulisse. So wird die Arbeit zu einem augenzwinkernden Kunst-objekt, das als Projektionsfläche auftritt und mit unseren Erwartungen spielt: Wir Besucher hoffen, in der Ausstellung auf Kunstwerke mit einer immanenten Aussage zu treffen und werden mit Anmerkungen zur Kunst anderer Ausstellungsbesucher konfrontiert.

Dass die Materialien dabei ein Eigenleben haben, beweist die Installation im Erdgeschoss: In einer schwarzen Box läuft ein Film, der durch verspiegelte Wände kaleidos-kopartig gebrochen wird. Da tanzen Rote Beete, schwellen und schrumpfen dank der Spiegelungen auf höchst amüsante Art. Plötzlich erscheint eine Rübe wie die Nahaufnahme fleischlichen Gewebes und verwandelt sich im nächsten Moment in zwei sich annähernde Schweinereien. Eine Rübe ist keine Rübe ist keine Rübe, und wir sparen uns unsere Erwartungen mit einem Kichern für die nächste Ausstellung.

Installationen von Neele Hülcker und Lisa Haucke: bis 5. Juni im Leonhardi-Museum, Dresden. Eintritt3 Euro / ermäßigt 2 Euro