erweiterte Suche
Freitag, 19.03.2010

Wohnungen von Neonazis in Pirna durchsucht

Pirna. Nach der Neonazi-Randale am 13. Februar in Pirna hat die Staatsanwaltschaft gestern zwölf Wohnungen durchsucht. Sie ermittelt wegen Landfriedensbruchs. Rund 400Rechtsextremisten waren damals durch die Pirnaer Innenstadt gezogen und hatten Steine in ein SPD-Büro geworfen. (SZ)