erweiterte Suche
Donnerstag, 21.09.2017

Wohin am Wochenende?

© Daniel Förster

Es ist Herbst - die Zeit der Drachen. Auf der Kleinsedlitzer Höhe, auf den Elbwiesen oder in Hochkirch gibt es gemeinsames Drachensteigen. In Dresden findet die Oldtimer-Rallye statt und Nino de Angelo kommt nach Hoyerswerda. Alle Tipps:

Dresden

1 von 12

Oldtimer auf Tour

Am Sonnabend lohnt sich der Spaziergang am Terrassenufer, denn dort werden gleich zweimal an einem Tag 159 Oldtimer in Reih und Glied stehen. Bereits 8 Uhr morgens finden sich die Oldtimer-Freunde zur 5. SZ-Rallye Elbflorenz ein. Halb Neun fällt der Startschuss. In den nächsten 90 Minuten verlassen die Teilnehmer nacheinander die Stadt. Der erste Wegpunkt ist ab 8.45 Uhr die Zeitenströmung in der Königsbrücker Straße. Auf der Route über Thiendorf, den Lausitzring bis nach Bautzen, nach Radeberg und gegen 17.10 Uhr über die Hamburger Straße zurück nach Dresden lenkt die Fahrer nicht nur ein Roadbook, sondern sie müssen auch Aufgaben an den Wegpunkten meistern. Die Sieger werden den Oldtimer-Freunden bei einer Dampferfahrt mittgeteilt. Doch für den Autoliebhaber lohnt sich ab 17.20 Uhr auch noch der Weg zum Terrassenufer. Denn dort werden die Oldtimer den gesamten Abend stehen.

Ostrale für Familie

Die Ostrale Biennale lädt zum Familienwochenende ein. Bei speziell für Kinder und Jugendliche gestalteten Führungen werden die Kunstwerke nicht nur durch Erklärungen nähergebracht. Die jungen Besucher sind auch eingeladen, die Werke in eigenen Zeichnungen zu interpretieren. Ein Rahmenprogramm in der Publikumswerkstatt gibt außerdem die Möglichkeit, neue Materialien auszuprobieren.

Sa./So. 11 bis 20Uhr, Ostrale, Messe Dresden

Drachenfest auf den Elbwiesen

Der JohannStadthalle e.V. veranstaltet am Sonntag auf den Elbwiesen am Johannstädter Fährgarten sein Drachenfest. Jeder ist willkommen, sein eigenes Flugobjekt steigen zu lassen oder zu basteln. Die Drachenfreunde Dresden präsentieren verschiedene Großdrachen. Gaukler entführen mit Musik und Tanz in Traditionen aus aller Welt.

So. 11 bis 18Uhr, auf den Elbwiesen am Johannstädter Fährgarten

Offene Türen in der Oper

Die Semperoper öffnet am Sonntag wieder ihre Türen für einen kostenlosen Blick hinter die Kulissen. Interessierte können das Opernhaus, das Funktionsgebäude sowie das Werkstattgelände erkunden und sich in zahlreichen Angeboten über die vielen Arbeitsbereiche der Oper informieren. Künstler und Mitarbeiter geben Antwort auf viele Fragen sowie Kostproben ihres Könnens.

So. 11 bis 17Uhr, Semperoper, Theaterplatz

Satirischer Blick auf Europa

In einem ganz besonderen Monolog seziert Thomas Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in verschiedenste Rollen. Er schlägt dabei den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und er kommt mit „Europa – der Kreisverkehr und ein Todesfall“, am 24.9., 18 Uhr im Tom Pauls Theater in Pirna einigen unbequemen Wahrheiten ziemlich nahe.

Dunkles Timbre

Fans der Fernsehserie „Breaking Bad“ kennen vermutlich die eher andächtige Art von Musik der Folkband Timber Timbre. Eigentlich sollte das sechste Albums „Sincerely, Future Pollution“ tanzbarer, gut gelaunter werden als seine Vorgänger. Doch dann kam das reale Weltgeschehen dazwischen, ein gewisser Mr. T. gewann die Wahl im Nachbarland der Kanadier.

Timber Timbre, 24.9., 21 Uhr, Beatpol, Dresden; Karten für 27,50 Euro unter Tel. 0351 866 600

Hart, aber hittig

Die Meinungen sind relativ einhellig: „Definitv eine der besten Bands im Hardcore aktuell. Weder zu ,Prollo‘ noch zu pseudointellektuell“, sagen die einen. „Gute Platte mit vielen Pop-Refrains“, die anderen. Und ja, bei der kanadischen Band The Flatliners gelingt ein Spagat, bei dem andere Bands oft kläglich scheitern – Ohrwurm-Melodien treffen hier auf eine ungeahnte Härte in der Darbietung. Sanfteren Pop-Rock-Naturen ist das vielleicht zu heftig. Hartgesottenen Hardcore-Freunden vielleicht etwas zu schmierig. Doch keine der beiden Gruppen dürfte die Party-Tauglichkeit des quirligen Quartetts anzweifeln. Inzwischen haben The Flatliners ihr fünftes Album herausgebracht und mit dieser neuen Platte einen Weg gefunden, ihre musikalische Entwicklung mit ihren Wurzeln zu vereinbaren. „Inviting Light“ klingt diversen Kritikern zufolge gereift und so erwachsen wie nie zuvor. Obwohl nun etwas rockiger, ist der ungestüme Sturm und Drang der Jugend noch nicht ganz verblichen – trotz 15-jährigem Bandbestehen. Damit sind The Flatliners momentan eine der spannendsten Bands der Melody Punk/HC-Szene in Amerika, ein absoluter Leckerbissen, nicht nur für Fans von Anti-Flag und Rise Against. Unterstützung bekommt die Band in der Scheune von Prawn (USA) und Not Scientists (FRA).

The Flatliners; 27. September, 21 Uhr; Scheune, Dresden; Tickets 17,20 Euro

Frauenschwarm

Mitten im jungen Vaterglück widmet er sich voraussichtlich besonders liebevoll auch seinen Fans – Nevio Passaro, der singende Deutsch-Italiener, der anno 2006 in der dritten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ den vierten Platz errang und seither im Namen des romantisch angehauchten Liedes unterwegs ist – und zwar nicht nur auf Englisch und Italienisch, sondern auch auf Deutsch. Dabei begann seine Karriere bereits 1999, als Passaro seine erste Single „La mia parola“ veröffentlichte. Auf seiner „Nordsüdlich von hier“-Tour kommt der Frauenschwarm nun für ein Konzert, das er zugunsten der HOPE-Stiftung gibt, ins Dresdner Parkhotel.

Nevio Passaro, 22.9., 20 Uhr, Parkhotel Weißer Hirsch, Dresden; Karten für 29,35 Euro unter Tel. 0351 4864 2002

Florida-Synthies

Aus dem „Sunshine State“, dem amerikanischen Bundesstaat Florida kommt eine Band, die akustisch so gar nicht viel am Sonnenhut hat mit Sommer, Strand und guter Sonnenliegenlaune. Vielleicht sind die Crüxshadows, allen voran das einzig fest verbliebene Mitglied, Sänger Rogue, zu Deutsch Schurke, deshalb gerade hierzulande in der schwarzen Szene sehr beliebt – mit Dark Wave-Klängen, die mit elektrischer Violine, E-Gitarre und Synthesizer erzeugt werden. Auch textlich wird mehr geboten, als dauersonnigen Gemütern lieb ist: Man bezieht sich auf die ägyptische und griechische Mythologie sowie auf christliche Themen.

Crüxshadows, 23.9., 20 Uhr, Beatpol, Dresden; Karten für 24,20 Euro unter Tel. 0351 866 600

Kritischer Blick auf Brecht

Lederjacke, Zigarre, Kurzhaarschnitt – die Selbstinszenierungen des linken, leicht plagiatischen, machohaften Großliteraten Bertolt Brecht sind fast so kanonisch wie seine Texte. Wie aber konnte er sich mit der Schäbigkeit eines grauen und oft grauenhaften Staats wie der DDR arrangieren? Mit einem fulminanten Essay widmet sich der Dresdner Stadtschreiber Uwe Kolbe der Rolle des Dichters in geschlossenen Gesellschaften und wirft darüber hinaus die beunruhigende Frage auf, inwiefern selbst weitgehende künstlerische Kritik die Macht der Unfreiheit legitimieren kann.

Uwe Kolbe liest aus „Brecht. Rollenmodell eines Dichters“, 21. 9., 19.30 Uhr, Stadtmuseum, DD

Wandel tut not

Am Sonntag hat man die Qual der Wahl. 42 Parteien stehen auf dem Stimmzettel, darunter zur Überraschung vieler sogar die CDU, obwohl die Partei gar nicht zur Wahl steht, ist diese doch alternativlos. Während die CSU mal wieder nur in Bayern antreten darf, dürfen die Grünen, längst eine Art FDP für moralisch Besserverdienende, überall im Land auf Stimmenfang gehen.

Im Dresdner Kabarett Breschke und Schuch hat nun am Freitag das neue Programm „GemeinZahmStark“ Premiere – was ganz schön mutig ist, droht doch die Gefahr, dass die Hälfte aller Nummern auf Anhieb überholt ist, vor allem dann, wenn die einzig mögliche Koalition mit einer Mehrheit aus der Magdeburger Gartenpartei, der Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz sowie dem Bündnis Grundeinkommen besteht. Viele Parteien versprechen den Wandel und auch Christina Kraft und Thomas Schuch verkünden in ihrem neuen Programm gar: „Am dringendsten muss geändert werden, dass sich ständig was ändert.“ Kraft und Schuch schlüpfen laut Ankündigung „in die verrücktesten Rollen“. Ihre Figuren haben die besten Absichten. Dass trotzdem alles schiefgeht, ist also keine Absicht. Die Texte des Programms stammen von Thomas Schuch, Manfred Breschke, Philipp Schaller und Jörg Lehmann.
Regie führten Thomas Schuch und Manfred Breschke. Kraft agiert erstmals in einer Inszenierung des Hauses. Geboren 1981 in Dresden, war sie u.a. in der Comödie in dem Stück „Land-
eier oder: Bauern suchen Frauen“ zu sehen. An der TU Dresden hat sie seit 2013 einen Lehrauftrag (Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Bereich Schauspiel) inne.

„GemeinZahmStark“; 20., 22., 23., & 27.9., 19.30 Uhr; Breschke & Schuch; Tickets 20 Euro

Hofewiese lädt zum Oktoberfest

O’zapft is“ heißt es am Wochenende auf der Hofewiese. Das Landgut in der Dresdner Heide lädt zum zweiten Mal zu den „Hofewiesn“ - einem sächsisch-bayrischen Oktoberfest unter freiem Himmel. Los geht’s am Sonnabend, 11 Uhr, mit einem zünftigen Fassanstich. Vorgenommen wird dieser von Holger Zastrow.Umrahmt wird der Hofewiesn-Auftakt vom Blasorchester BO112 der Feuerwehr Dresden. 14 Uhr kommt die Reitschule von Claudia Bosert zum Ponyreiten vorbei und ab 16 Uhr heißt es bis 22 Uhr Musik, Tanz und Party für Groß und Klein mit DJ „Partyingenieur“ Sven Parthum im romantisch beleuchteten Biergarten. Der Eintritt ist wie immer frei. Am Sonntag geht es bereits 10 Uhr weiter mit einem bayrischen Weißwurstfrühstück. Zum Frühschoppen spielen „Blues à la Card“ aus Radeberg.

Ort: Hofewiese; Dresden-Langebrück; Gänsefuß 55

Elbland & Döbeln

1 von 20

Großenhain

Oktoberfeststart mit „Rotzlöffln“

Den Startschuss zum 9. Großenhainer Oktoberfestes des GFV 90 auf der Jahnkampfbahn geben am Freitag die vier Jungs der Band „Rotzlöffl“. Bei ihren Auftritten geht so richtig die Post ab. Unter dem Motto „Boarisch – Rocken!“ werden sie das große Festzelt ab 19 Uhr zum Kochen bringen. Also Freunde, in die Dirndl und Lederhosen – o´ zapft is!

Karten: 10 Euro

Coswig

Mythos Teufelsgeiger

In „Mein Paganini – Herbstreise“ stellt sich Florian Mayer in Musik, Text und Dramaturgie der Frage, wie teuflisch der heute noch omnipräsente Meister der Geige wirklich ist – am Sonntag ab 18 Uhr in der Villa Teresa in Coswig. Das Programm befasst sich mit dem Unterwegssein des Virtuosen, balladesken Verklärungen und der Gefühlslage des Schauspielers Klaus Kinski zu seinem Alter Ego.

Karten: Börse, 03523 700186, 20/18 Euro

Radebeul

Theaterfest mit Premiere

Die Landesbühnen in Radebeul laden am Sonnabend, 15 Uhr, zu einem Theaterfest mit Überraschungen für die ganze Familie ein. Im Plan stehen die Premiere des Puppenspiels „Ladsch und Bommel gehen ins Theater“ (15.30 Uhr), Ausschnitte aus bevorstehenden Premieren, Werkstattführungen, eine Technik-Bühnen-Show, Schminken, Verkleiden u.a.

Um 19.30 Uhr beginnt die Gala zur Spielzeiteröffnung. Eintritt ist frei.

Moritzburg

Hochzeitstrends auf einer Messe

Brautkleider, Hairstyling, Trauredner, Hochzeitsentertainer, Festfotografen, Herrenausstatter, Floristen, Flitterwochenplaner und Konditoren: Am Sonntag dreht sich in Moritzburg wieder alles rund ums Heiraten. In Adams Gasthof können sich Paare zur Hochzeitsmesse von den neusten Trends inspirieren lassen.

So. 10 bis 18 Uhr, Adams Gasthof, Markt 9, Eintritt: 5 Euro.

Radeburg

Rassige Mümmelmänner

Seine schönsten Langohren zeigt der Rassekaninchenzuchtverein Radeburg und Umgebung e.V. am Wochenende in der Grundschule Meißner Berg. 300 Hasen sind zu der Kreisjungtierschau gemeldet. Viele Vierbeiner davon stehen zum Verkauf – der Vorteil für Interessenten: Sie sind bereits gegen Chinaseuche geimpft.

Geöffnet: Sa., 9 bis 18 Uhr, So., 9 bis 15 Uhr, mit Tombola, Futtermittel- und Zubehörverkauf, Imbiss, Eintritt Erwachsene 2 Euro, Kinder frei

Kriebstein

Märchen auf der Seebühne

Inmitten origineller Requisiten und vor einer traumhaften Kulisse verwandelt Märchenfee Lia die Bühne am Sonntag, 15 Uhr, in ein fantasievolles Reich der Träume. Erleben Sie mit, welche Abenteuer „Der gestiefelte Kater“ bestehen muss, ehe er den mächtigen Zauberer Carabas besiegt und das Schloss dem jüngsten Müllersohn überreichen kann.

Tickets und Infos unter 034262 62640

Radebeul

Geschichten mit Old Shatterhand

Noch bis zum 29. Oktober sonnabends und sonntags, 11 Uhr, begrüßt Karl May (Roland Wichmann) die Besucher des Radebeuler Karl-May-Museums in der Lederkluft des Westmannes. In der Rolle seines zweiten Ichs Old Shatterhand berichtet er aus seinem wechselvollen Leben und präsentiert seine kostbaren Waffen.

Karten: 19, Ki. (7 - 14 J.) 12,50, Fam. 45 Euro, inkl. Museumseintritt, bei jüngeren Kindern nur Museumseintritt – 3 Euro

Riesa

International Darts Open

Bereits zum dritten Mal macht die European Tour Halt in Riesa – dort wo im vergangenen Jahr ein neuer deutscher Zuschauerrekord aufgestellt wurde. Vom 22. bis 24. September stehen erneut die International Darts Open auf dem Programm. In sechs Sessions greifen 48 Teilnehmer in der Sachsenarena nach dem Pokal. Alle Informationen gibt es unter pdc-europe.tv.

Freitag bis Sonntag, Sachsenarena Riesa, Tickets gibt’s in der Riesa-Info

Großenhain

Trommler feiern Jubiläum

Seit zehn Jahren gibt es die Trommelshow von „Hauptpunkt zwei“ des Zabeltitzer Spielmannszuges. Und am Sonnabend feiern sie ihr Jubiläum – und das natürlich mit einer Show. 18 Uhr ist Einlass im Oktoberfestzelt an der Parkstraße. Ein DJ liefert die Tanzmusik und die Trommler werden mit ihren Showeinlagen begeistern. Speis und Trank gibt es in Oktoberfestmanier.

Lauterbach

Konzert im Gartensaal

Ein chorales Konzert der Meisterklasse mit Werken von Brahms, Chopin, Tschaikowski und Schubert ist am Sonntag um 15 Uhr im Gartensaal von Schloss Lauterbach zu erleben. Am Klavier begleitet das Holzweißig-Ensemble Peter Naryshkin, der sich auch als Solist vorstellen wird. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für die weitere Sanierung von Schloss Lauterbach gebeten.

Zabeltitz

Hubertusfest mit Pilzschau

Das 19. Hubertusfest findet am Sonntag von 9 bis 18 Uhr am Alten Schloss und Palais in Zabeltitz statt. Der Jagdverband Großenhain präsentiert eine Trophäenschau und die Arbeit mit Jagdhunden und Greifvögeln. Höhepunkte sind die Pilzausstellung, Schießkino u. a. Aktivitäten. Musikalisch wird das Fest von Jagdhornbläsergruppen und Parforcehornbläser begleitet. Für die Kinder gibt es natürlich einige Mitmachaktionen. Eintritt frei.

Ortrand

Schirneck singt Nil Young

Der Thüringer Musiker Andreas Schirneck, einst Weggefährte und Duo-Partner von Rock-Ikone Klaus Renft präsentiert am Samstag Kulturgüterschuppen, Lingenthalplatz 1 ab 20 Uhr sein Programm „Acoustic Young – Neil Young-Songs unplugged“, mit dem er seit 20 Jahren durch Deutschland tourt. Er lädt die Zuhörer zur akustischen Reise durch das über vier Jahrzehnte umfassende Schaffen des Altmeisters.

Frauenhain

Gottesdienst für Groß und Klein

Der Eltern-Kind-Kreis der Kirchgemeinde Frauenhain lädt alle Kinder und ihre Eltern beziehungsweise Großeltern ein, am Samstag um 10 Uhr einen besonderen Gottesdienst mitzufeiern. Alle werden zusammen singen, beten, Gottes Wort erforschen und Gemeinschaft erleben. Der Gottesdienst findet in der Kirche Frauenhain statt. Alle Interessierten, unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit, sind willkommen.

Riesa

Von Klassik bis Swing

In der Schlosskirche Jahnishausen spielt am Sonntag, 24.September, um 16 Uhr das Chemnitzer Blechbläserquintett C-Brass. Das Repertoire von C-Brass umfasst viele Stilrichtungen und Gattungen – von Renaissance bis zum Ragtime, von Klassik bis Swing. Das Konzert wird umrahmt von Bildern der Schülerinnen und Schüler des Christlichen Gymnasiums „Rudolf Stempel“ in Riesa.

Eintritt: 8 Euro.

Siebenlehn

Spannende Wettkämpfe

Deutschlands beste Sportholzfäller kommen am Sonnabend nach Großschirma-Siebenlehn. Ab 10 Uhr präsentieren die Athleten ihr Können an Axt und Säge. Die Besucher können sich auf packende Show-Wettkämpfe freuen. Ebenfalls haben Interessierte die Möglichkeit ihr eigenes Talent am Holz auszutesten. Mit einer Zwei-Meter-Handzugsäge können sie sich eine Scheibe vom Baustamm als Trophäe sichern.

Lichtenstein

Kleine Bahnen ganz groß

Das Gartenbahntreffen in der Miniwelt Lichtenstein ist ein Fest für die ganze Familie. Während die Kleinen neben den Gleisen über die Wiesen rennen, können die Großen wunderschöne Fotos „schießen“. Gartenbahner aus nah und fern schicken ihre „kleinen Schätzchen“ auf den Gleisen der Miniwelt auf große Fahrt. Gern geben die Eisenbahner an beiden Tagen den Besuchern Einblicke in ihr Hobby.

Sonnabend und Sonntag, jeweils 9 bis 18 Uhr

Leisnig

Festliches Konzert

Am Sonnabend wird ab 16.30 Uhr zu einem festlichen Chor- und Orchesterkonzert in die St.-Matthäi-Kirche Leisnig eingeladen. Auf dem Programm stehen zwei klangprächtige Werke: Die Messe F-Dur von Johann Sebastian Bach und das „Magnificat“ von John Rutter. Es musizieren die Mittelsächsische Philharmonie, der Kammerchor sowie die Kantorinnen und Kantoren des Kirchenbezirkes Leisnig-Oschatz.

Ostrau

Kartoffelfest mit viel Musik

Rund um die Kartoffel dreht sich alles am Wochenende in Ostrau. Auf dem Festplatz an der Döbelner Straße wird das Kartoffelfest gefeiert. Am Sonnabend gibt es einen Bauernmarkt mit regionalen Produkten sowie eine Ausstellung mit Landmaschinen. Ab 14 Uhr spielen die Erbschleicher und ab 19.30 Uhr während der Disko die Hartmannsdorfer Schalmeienzunft.

Kartoffelfest Ostrau, Sa. von 10 bis 1 Uhr; Sonntag von 10.30 bis 14 Uhr.

Lunzenau

Rochsburger Landmarkt

„Wer weiter denkt – kauft näher ein“ lautet das Motto des Rochsburger Landmarktes am Sonnabend in Lunzenau. Dabei soll für regionale Produkte, Dienstleistungen und Engagement geworben werden. Die Besucher können ins Gespräch mit den Erzeugern kommen. Auch tierische Gäste sind da und die kleinen Besucher können mit Naturmaterial basteln.

Der Eintritt ist frei. Geöffnet am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr.

Döbeln

Schule fertig - was nun?

Wer sich noch nicht sicher ist, wie es nach der Schule weitergehen soll, ist am Sonnabend auf der Ausbildungsmesse im WelWel Döbeln genau richtig. Über 80 regionale Unternehmen unterschiedlicher Branchen sind auf der Messe vertreten. Mitarbeiter informieren über verschiedene Ausbildungsberufe und Studienrichtungen. Die Vielfalt reicht von A wie Altenpfleger bis Z wie Zerspannungsmechaniker.

Bereits zum dritten Mal findet diese Messe statt und ist eine von drei in Mittelsachsen stattfindenden Informationsveranstaltungen zum Thema Ausbildung. Die Schüler erhalten ebenfalls Tipps für Vorstellungsgespräche und sie können an Eignungstests teilnehmen.

Auf der Messe werden Oberschüler und Schüler ab der siebten Klasse und ihre Eltern erwartet. Für die Betreuung der kleineren Geschwister sorgen Schüler des Beruflichen Schulzentrums Döbeln-Mittweida.

Sonnabend, 10 bis 15 Uhr, Sport- und Freizeitzentrum WelWel Döbeln, Fichtestraße 10

Pirna & Umgebung

1 von 16

Lohmen/Bad Schandau

Ludwig Güttler und Gunther Emmerlich bei Festival

Es sind die Raritäten, die den Programmen des Leipziger Bach-Collegiums außergewöhnlichen Hörwert verschaffen. Kaum bekannte Namen, deren Werk ganz zu vergessen ein Verlust wäre. Ein Beispiel im Programm am 23. September in Lohmen liefert Alessandro Poglietti. Die Sonate C-Dur für Trompete, Flöte, Oboe, Violine, Violoncello und Basso continuo, die melodisch empfindsam den Zeitgeschmack bedient, zählt zu den wenigen Ensemblewerken aus seiner Feder. Trompeter und Ensembleleiter Ludwig Güttler hat für Lohmen ein farbiges Programm zusammengestellt, mit Raritäten wie der genannte, aber auch mit klangvollen Namen wie Telemann. Oder wie Johann Christian Bach, dem kosmopolitischsten Mitglied der Bachfamilie. Dem Konzert Ludwig Güttlers ist das Vorprogramm „Vielfaltig“ mit Akkordeon-Schülern der Musikschule Sächsische Schweiz vorangestellt.

Das Sonntags-Konzert am Wochenende nach dem Herbstanfang bietet in Bad Schandau ein Wiedersehen mit Gunther Emmerlich, der singt, swingt und aus seinem neuen Buch „Spätlese“ liest. Da geht es um Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges. Mit dem beliebten Entertainer musiziert das Dresden Swing Quartett. (SZ)

23.9., 17 Uhr, Lohmen, Ev. Kirche, Kammermusik mit Leipziger Bach-Collegium; 24.9., 17 Uhr, Bad Schandau, Kulturstätte, „Spätlese“ mit Gunther Emmerlich, Dresden Swing Quartett.

Falkenhain

Kunst- und Kulturfestival

Beim dritten Kunst- und Kulturfestival soll es an jeder Ecke Farbtöpfe, Zeichenstifte und Bastelmöglichkeiten geben. Aber auch an eine Wohlfühloase ist gedacht: In einer beheizten Jurte können sich Besucher von Therapeuten, Masseuren und Heilpraktikern verwöhnen lassen. Am Freitag, ab 18.30 Uhr, startet das Fest auf dem Hof Nr. 31 und es klingt und singt bis Sonnabend-Mitternacht. Überall auf dem Hof verstreut sind viele Künstler, Handwerker und allerlei kulinarische Angebote. Zauberer, Märchenerzähler, Blasmusik, ein A-capella-Chor oder Saxophonisten aus Dresden sind nur ein kleiner Auszug des vielgefächerten Angebotes. 15 Uhr soll es sogar ein spezielles Kindermusikprogramm geben. Die beiden Musikerinnen Lydia und Clara (Foto), die seit kurzem den Namen „Die Unkoordinaten“ tragen, sind auch in diesem Jahr wieder beim Festival in Falkenhain dabei.

22./23. September, Falkenhain

Pirna-Copitz

Turner laden in Halle des BSZ

In der Sporthalle des BSZ findet die Qualifikation für das Finale um den Sächsischen Mannschaftsmeistertitel statt. In der 1. Landesliga starten die Frauen des SV Wesenitztal und der Nachwuchs des VSG Pirna. Pirnas Frauen treten in der 2. Landesliga an. Am Sonntag turnen dort Kinderteams von Stolpen und Wesenitztal sowie Stolpens Frauen. Der Eintritt ist frei. (skl)

23. September, ab 9.30 Uhr; 24. September, ab 10 Uhr, Höhepunkt des sächs. Turnteams

Dohna

Bluesig und mit viel Humor

2 Hot - das sind Christian Schöbel und Mario Meusel. Sie lernten sich 1992 in Stuttgart kennen. Ob rollend, stampfend, bluesig, mit dem hintergründigen Humor des Hallerschen Augenzwinkerns präsentieren sie ihre Musik im In- und Ausland. Sie waren im Rundfunk zu hören und im Fernsehen zu sehen. Neuerdings sind auch Filmmusiken dazugekommen.

22. September, 19.30 Uhr, Dohna, Kulturcafé M, Eintritt: 15 Euro

Dippoldiswalde

Carmen-Maja Antoni im Talk

Am Freitag, dem 22. September, um 19.30 Uhr, ist Carmen-Maja Antoni zum Talk mit Gert Knieps in den Parksälen in Dippoldiswalde zu Gast. Unter dem Motto „Im Leben gibt es keine Probleme“ wird zu einem amüsanten Abend mit Anekdoten und Filmausschnitten aus ihrem Leben eingeladen. Karten gibt’s an der Abendkasse.

Talk mit Gert Knieps und Carmen-Maja Antoni, 22.9., 19.30 Uhr, in den Parksälen Dippoldiswalde

Pretzschendorf

Dressur- und Springreiten

Zu einem Reitturnier wird am Sonnabend, dem 23. September auf den Reitplatz nach Pretzschendorf eingeladen. Die ersten Prüfungen beginnen 7 Uhr auf dem Dressur- und Springplatz. Die Reiter-Pferd-Paare werden in verschiedenen Klassen in den Prüfungen um beste Ergebnisse kämpfen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei.

23. September, ab 7 Uhr, Reitturnier auf dem Reitplatz in Pretzschendorf

Colmnitz

Herbstfest auf dem Weidegut

Das traditionelle Herbstfest findet am Sonntag, dem 24. September, auf dem Weidegut in Colmnitz statt. Ein buntes Programm von Musik, Unterhaltung und regionalem Handwerk wird in der Zeit von 11 bis 18 Uhr angeboten. Außerdem gibt es viel Wissenswertes um Kräuter, Pilze, Äpfel und andere Gartenprodukte sowie Schmackhaftes aus der Region.

24. September, 11-18 Uhr, Herbstfest auf dem Weidegut Colmnitz, Tännichtweg 12

Struppen

Blues und Anekdoten

Für einen gemütlichen und humorvollen „Musik-Bier-Abend“ konnte der Schlossverein den Schotten John Kirkbride gewinnen. Seit fast fünf Jahrzehnten komponiert und singt er eigene Songs. Die Spezialität des Musikers aus Leidenschaft ist der Blues, den er in seiner ganzen Vielfalt meistert. Sein Publikum unterhält er mit witzigen Anekdoten - wie ein echter Entertainer.

23. September, 19 Uhr, Schloss Struppen, Eintritt 8 Euro

Freital

Markttreiben auf dem Neumarkt

Am Sonnabend, von 8 bis 13 Uhr, findet zum zweiten Mal der neue Wochenmarkt auf dem Neumarkt in Freital statt. Die erste Auflage vor 14 Tagen war ein voller Erfolg. Der Wochenmarkt ist jeweils am zweiten und vierten Sonnabend auf dem Neumarkt zu finden. Mit dabei sind Händler, die Produkte aus der Region anbieten, wie Obst, Gemüse, Blumen, Backwaren, Fisch, Fleisch, Eier, Honig, Lebkuchen und vieles mehr.

Weesenstein

Vers, Melodie und Stimme

„Als ich fortging“, jenes Lied, das so herrlich wehmütig stimmt, hat sie künstlerisch miteinander verwoben. Den Text schrieb Gisela Steineckert, Dirk Michaelis gab dem Vers Melodie und Stimme. 30 Jahre sind seitdem vergangen. Künstlerisch miteinander verbunden sind Steineckert und Michaelis nach wie vor.

23. September, 19 Uhr, Literarisch-Musikalischer Salon Weesenstein

Freital

Orgelherbst

Erstmals wird es von September bis November den Freitaler Orgelherbst geben. Vier Konzerte finden in drei Kirchen statt. Das erste Orgelkonzert in der Christuskirche Freital-Deuben am Sonnabend, 19Uhr steht unter dem Motto „Cha-Chaconne“. Der Freitaler Geiger, Michael Nestler, wird Bachs bekannte Chaconne auf neue Art und Weise zu Gehör bringen, begleitet an der Orgel von Christian Scheel.

Eintritt: 10/erm. 8 Euro an der AK.

Dohna/Kurort Rathen

Herbst - die Zeit der Drachen

Der Kulturverein Dohna lädt auf die Kleinsedlitzer Höhe zum Drachenfest. Auch Drachenbastler sind zu diesem Spaß für die Familie eingeladen. Auch auf den Elbwiesen unweit des Bahnhofes wird zum Drachenbasteln eingeladen. Ab 14 Uhr wird es einen Drachenflugwettbewerb geben, jeder kann seinen eigenen Drachen mitbringen (Schnurlänge auf 100 m begrenzt).

23. September, Familienfeste mit Drachen; 14 bis 17 Uhr Dohna; 11 bis 16 Uhr Rathen

Sebnitz

Barocke und klassische Musik

Zum nächsten Konzert der Sebnitzer Reihe Musik in Peter-Paul wird das Barock-Collegium Sebnitz-Neustadt ein interessantes und abwechslungsreiches Programm mit Werken von Telemann, Mozart, Farkas, Kocsár und anderen Meistern zu Gehör bringen. Nach Abschluss der Bauarbeiten erklingt das Konzert wieder in der Ev.-Luth. Stadtkirche.

24. September, 16 Uhr, Konzert in der Sebnitzer Stadtkirche; Eintritt ist frei

Lohmen

Volksweisen mit Kosaken-Chor

Ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer-Kosaken-Chores erklingt am Sonntag in Lohmen. Unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff präsentieren die Sänger ein außergewöhnliches Programm. Herzstück des Konzertes sind die Kostbarkeiten der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie „Kalinka“.

24. September, 17 Uhr, Dorfkirche Lohmen; Karten: Pfarramt Lohmen

Ehrenberg

Kartoffelfest mit Trödelmarkt

Auf dem Gelände der Landservice GmbH sind Jung und Alt zum Kartoffelfest mit Herbst- und Trödelmarkt eingeladen. Von jeder Sorte aus heimischer Ernte wird zur Probe gekocht und Beilagen aus der regionalen Küche gereicht. Neben der Kleintierschau, dem Hähnekrähen und einem Kleintiermarkt erwartet die Besucher der Verkauf von Futtermitteln.

23. September, ab 10 Uhr, Kartoffelfest, Ehrenberger Landservice GmbH, Hauptstraße 105

Pirna-Liebethal

Konzertreihe GrundTon

Die Konzertreihe Liebethaler GrundTon lädt in die Kirche ein. Zu erleben sind das Steffen-Peschel-Trio mit „Luther trifft Jazz“ am Freitagabend. Der Berliner Sänger Stephan Krawczyk tritt am Sonnabendabend mit seinem Programm „Lebensfreu.de“ auf. Den Abschluss bildet am Sonntag der Musik-Gottesdienst mit dem Weltmusikensemble der Musikschule.

22. u. 23.9., je 19 Uhr; 24.9., 10 Uhr, Kirche Pirna-Liebethal

Lausitz

1 von 31

Hoyerswerda

Nino de Angelo zu Gast

Endlich: Das verschobene Konzert mit Schlagerstar Nino de Angelo findet am Freitag in der Hoyerswerdaer Lausitzhalle statt. Die erste Single, die er 1982 als „Nino de Angelo“ auf den Markt brachte, war „Und ein Engel fliegt durch die Nacht“, eine deutschsprachige Coverversion des Liedes „Souvenir“ von OMD (Orchestral Manœuvres in the Dark). Bekannt geworden ist er jedoch erst 1983 mit dem von Drafi Deutscher geschriebenen Titel „Jenseits von Eden“, und so heißt seine aktuelle Konzertreise auch „Mr. Jenseits von Eden Tour“. Den Hit wird’s natürlich geben, aber auch Material von seinem Album „Liebe für immer“, also den gleichnamigen Titel, der auch als Single erschien, und „So lang mein Herz noch schlägt“. (JJ)

Nino de Angelo: Lausitzhalle Hoyerswerda, Lausitzer Platz4, Fr (22.9.), 19.30 Uhr

Rammenau

Ballnacht im Schloss

Der Rammenauer Herbstball, eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Barockschlosses, findet am Sonnabend zum zweiten Mal statt. Er reiht sich damit ein in die Tradition der Bälle, die seit 2013 wieder aufgenommen wurde. An diesem Abend erstrahlt das Barockschloss Rammenau in den schönsten Herbstfarben. Für die Gäste sind die Tische in der Beletage des Schlosses festlich geschmückt. Es gibt Livemusik zum Tanzen. Die Musiker der Dresdner Galaband Fridtjof Laubner sind keine Unbekannten im Barockschloss – ihre Klänge sind besonders beliebt bei passionierten Tänzern. In den Tanzpausen serviert das schlosseigene Restaurant ein leckeres Buffet.

Karten für den Ballabend in Sachsens schönster Landbarockabnlage kosten 60 Euro. Darin enthalten ist das Buffet. Der Ball beginnt am Sonnabend 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Görlitz

Klinikum einmal ganz anders

Am Sonnabend können Interessierte das Görlitzer Klinikum ganz unabhängig vom eigenen Gesundheitszustand kennenlernen. Führungen, Informationsstände, Workshops, Gesundheitstests und Vorträge ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen. Beim Trainingsparcours der Physiotherapie werden Koordination und Gleichgewicht auf die Probe gestellt. Wer den Alterssimulationsanzug anzieht, kann erfahren, was es bedeutet, alt zu sein. Spannend wird es in der Radiologie: Besucher können den CT, den MRT und das moderne Angiographiesystem besichtigen. Die Teams aus der Anästhesie und dem OP zeigen den Aufwachraum sowie einen Intensivarbeitsplatz. Ernährungsberatung, Atemalkoholtests, Vorträge, Labor- und Pathologieführungen sind weitere Höhepunkte.

Das Klinikum lädt auch zum Kinderschminken, zur Seifenblasenshow und zum Bau von Insektenhotels ein.

Sa, 10-15 Uhr, Klinikum Görlitz (Girbigsdorfer Straße 2) Eintritt frei.

Zittau

Theatergala zur neuen Spielzeit

Das Gerhart-Hauptmann-Theater bietet bei der Spielzeiteröffnungsgala in Zittau Einblicke in die neue Spielzeit – am Sonnabend während einer festlichen Gala. Die Gala gibt traditionell einen Vorgeschmack auf die neue Spielzeit in den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Konzert. Alle vier Sparten – unter anderem auch die Tanzcompany (Foto) – präsentieren sich in einem gemeinsamen Abendprogramm, und natürlich werden auch die neuen Gesichter des Ensembles vorgestellt. Natürlich werden an diesem Abend auch die beliebten Gerhart-Hauptmann-Theater-Zittau-Preise für die beliebtesten Schauspieler/-innen und die besten Inszenierungen der vergangenen Spielzeit vergeben. Mit der Gala will sich das Theater auch bei seinen Abonnenten bedanken, die die Veranstaltungen an beiden Häusern kostenfrei besuchen können. Alle anderen bekommen Tickets bereits für fünf Euro.

Sa, 19.30 Uhr, Theater Zittau (Theaterring 12), Eintritt 5 Euro (Abonnenten frei)

Rietschen

Erlichthof lässt Fische zappeln

Das Fischerfest des Erlichthofes Rietschen findet am Sonnabend bereits zum 24. Mal statt. Es beginnt um 9 Uhr mit dem Abfischen des Erlichtteiches. Im Laufe des Vormittags laden die Fischer zu weiteren Fischzügen ein. Frischer, auch geräucherter Fisch und Fischsuppe werden zum Verkauf angeboten. Als Spezialität gibt es Grill-Lachse. Für Musik sorgen die Dresdener Gruppe „Tam Tam“ und die Country-Band „Vergissmeinnicht“. Ein großer Bauern- und Naturmarkt lädt zu einem Rundgang durch die Erlichthofsiedlung ein. Die Besucher können beim Holzpantoffeln-Herstellen, Papierschöpfen, Filzen, Spinnen, Schnitzen und Sensedengeln zuschauen. Bogenschießen, Streichelzoo und Bauernhoftiere sowie ein Mäusezirkus bereichern die ländliche Atmosphäre in der Erlichthofsiedlung. Ein Besuch in Rietschen lohnt sich an diesem Sonnabend besonders.

Sa., 9-18 Uhr, Ehrlichthof Rietschen (Turnerweg 6), Eintritt 3 Euro

Wittichenau

Manege frei für Menschen, Tiere, Sensationen

Premiere: Der große Circus Busch kommt erstmals nach Wittichenau. Es ist dies die dritte Station seiner Herbsttournee, die bis Ende Oktober durch Sachsen führt. Das Unternehmen von Direktor Hardy Scholl reist mit neuen, modernen Zelt-Anlagen. Das Chapiteau (Zirkuszelt) hat eine bequeme Sitzeinrichtung – Einzelsitze für bis zu 600 Personen. Die Besucher erwartet ein Programm der Spitzenklasse mit Live-Gesang, internationalen Artisten, Tierdarbietungen und Clownerie. Begleitet wird das Programm von modernem Ton- und Lichtdesgin. Besonders stolz ist Hardy Scholl auf die eigenen Söhne. Als „Gebrüder Scholl“ wurden Alfred und René in der RTL-Show „Das Supertalent“ im letzten Sommer mit dem goldenen Buzzer direkt ins Finale gewählt. Auch in der Finalshow sorgten sie für Begeisterungsstürme. Die beiden zeigen unzählige Tricks auf dem Trampolin, so den selten zu sehenden dreifachen Salto.

Der Circus Busch gastiert noch vom heutigen Freitag, dem 22. September, bis Sonntag, den 24. September, in Wittichenau. Vorstellungen sind am Freitag um 17 Uhr, am Sonnabend um 14 Uhr und 19 Uhr sowie am Sonntag um 11 Uhr und 14 Uhr. Tickets gibt’s unter der Ticket-Hotline 01743618477. (red)

Circus Busch: Wittichenau, Festplatz Liebegaster Weg, Fr/Sa/So (22./23./24.9.), Zeiten im Text

Görlitz

Herbstfest am Kühlhaus

Zum Abschluss der Saison laden die Macher vom Kühlhaus-Verein am Sonnabend, von 14 bis 20 Uhr, zum Herbstfest auf das das große Außengelände am Kühlhaus ein. Beim bunten Treiben wird für jeden etwas dabeisein – ob Groß oder Klein: von Knüppelkuchen über Herbstbasteln, Streichelgehege, Kinderschminken und Live-Musik bis zum mobilen Siebdruckstand.

Sa., 14-20 Uhr, Kühlhaus Görlitz (Am Bahnhof Weinhübel 2). Der Eintritt ist frei.

Mittelherwigsdorf

Herschdurf feiert Kirmst

Die Kirchgemeinde, die Kulturfabrik Meda und der Herschdurfer Karnevalsverein legen sich mächtig ins Zeug, um zusammen mit den Besuchern eine schöne Herschdurfer Kirmst zu feiern. AM Freitag und Sonnabend geht ab 20 Uhr mit Livemusik im Festzelt die Post ab. Am Sonnabend werden die stärksten Teams beim Strohballenschieben gesucht, am Sonntag gibt es ein buntes Programm.

Fr-So, Festwiese Mittelherwigsdorf

Leutersdorf

Familienbörse in der Turnhalle

Bereits zum 18. Mal organisieren die Frauen die beliebte Börse für Groß und Klein, bei der gut erhaltene Dinge neue Besitzer erfreuen. Es wird wieder schöne Sachen für die ganze Familie geben, von Bekleidung in allen Größen über Bücher, Spielwaren und Babyartikel. Ein Imbiss in der Turnhalle sorgt für Stärkung. Das Börsenteam freut sich auf viele Besucher.

Sa, 9-13 Uhr, Turnhalle (Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 24, Eintritt frei

Königshain

Familienfest im Museum

Das Granitabbaumuseum Königshainer Berge lädt am Sonntag, von 14 bis 17 Uhr, zum traditionellen Familienfest ein. Für die großen Besucher findet ab 15 Uhr eine Führung über den Lehrpfad statt. Die kleinen Besucher basteln und entdecken das Museumsgelände! Steinmetz und Schmied gehören ebenso zum Programm wie musikalische Unterhaltung.

So, 14-17 Uhr, Granitabbaumuseum Königshain (Dorfstraße 163 b)

Nochten

Pflanzenverkauf mit Chorsingen

Am Sonntag findet im Findlingspark Nochten wieder die große Herbst-Pflanzenbörse statt. Zahlreiche Gartenbaubetriebe, Baumschulen und Raritätenzüchter stellen ihr Angebot vor und bieten eine Vielzahl botanischer Schönheiten zum Verkauf. Um 11.30 Uhr können die Besucher in einem Workshop Wissenswertes über Heidepflanzen erfahren. Außerdem wartet auf die Besucher ein musikalisches Rahmenprogramm. Von 13.30 bis 15.30 Uhr werden an den schönsten Stellen des Parks der Stadtchor Weißwasser und der Gemischte Chor Hoyerswerda auftreten.

Besonders farbenfroh zeigen sich derzeit der Heidegarten und der Spätsommerbereich mit üppig blühenden Astern, Sedum, Fetthenne und vielem mehr. Ebenso schön ist die herbstliche Laubfärbung. Auch die kleinen, zarten Farbtupfer wie Herbstzeitlose und Herbstenzian inmitten von über 7 000 großen Findlingen sind ein Blickfang.

So, 10 - 18 Uhr, Findlingspark Nochten, Eintritt 6 Euro

Königshain

Kult-Sagenspiele im Schlossgarten

Die Sagenspiele haben längst weit über Königshains Grenzen hinaus Kultstatus erlangt. Am Freitag und Sonnabend, jeweils ab 19.30 Uhr, ist es im Schlossgarten wieder so weit. Worum es in den fünf Stücken mit sagenhaften, regionalen und heutigen Bezügen geht, unterliegt noch der strengsten Geheimhaltung. Die Akteure hoffen vor allem auf gutes Wetter.

Fr., Sa., 19.30 Uhr, Schlossgarten Königshain, Eintritt frei

Görlitz

Sachsen bewegt sich

Die Volkshochschule Görlitz widmet der Bewegung in Zusammenarbeit mit der Landesärztekammer und dem Oberlausitzer Kreissportbund einen Aktionstag. Zahlreiche Angebote laden am Sonnabend zum Mitmachen ein. Aktive und alle, die es werden wollen, können ihre Fitness auf die Probe stellen und herausfinden, welche Sportart ihnen am meisten Spaß macht.

Sa, 10-13 Uhr; Sporthalle Flora (Käthe-Kollwitz-Straße 22); Eintritt frei

Löbau

Nik P. und Band mit Party

Nach dem sensationellen Zuspruch des Publikums in den letzten vier Jahren kommt „Nik P. & Band“ am Sonnabend zu seinem fünfjährigen Jubiläum erneut in die Messehalle nach Löbau. Bereits ab 19 Uhr startet das „Ateams DJ Team“ mit der Disco Warm-up Show . Auch nach dem Konzert wird super DJ Andy mit seinen Beats kräftig einheizen.

Sa 21 Uhr (Einlass 18 Uhr), Messehalle Löbau,

Görlitz

Gesundheitsmesse bei Porta

Bei der zehnten Gesundheitsmesse bei Porta spielt das Alter keine Rolle. Junge Menschen winken beim Thema Wehwehchen oder Krankheiten schnell ab. Doch dabei ist das Thema Gesundheit für die Jungen genauso wichtig. Genau darauf setzt die zehnte Gesundheitsmesse bei Porta in Görlitz. Die Angebote richten sich an alle Altersgruppen, rund 2000 Besucher werden erwartet. In der Vorführküche im zweiten Obergeschoss wird es verführerisch duften, wenn ein Koch den Besuchern beweist, dass leckere Rezepte und eine ausgewogene Ernährung wunderbar zusammenpassen. Zwei Fitnessstudios werden demonstrieren, was man sportlich tun und besser lassen sollte . Ein Autohaus zeigt auf dem Parkplatz, wer am besten zu welchem Auto passt. Ganz ähnlich ist es mit Smartphones und Tablets. Und natürlich gibt es eine fachliche Beratung zu den Themen Pflege und betreutes Wohnen.

Sa, 10-18 Uhr, Porta Görlitz, Eintritt frei

Zittau

Kirchentag mit Flötentönen

Der Kirchenbezirk Löbau-Zittau lädt am Sonnabend zum Oberlausitz-Kirchentag in und an die Johanniskirche Zittau ein. Eingeläutet wird dieser um 11 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst. Ihm folgt von 12 bis 16 Uhr ein buntes Markttreiben. 13.30 Uhr beginnen verschieden Workshops, und Führungen. Ab 16 Uhr entlockt Hans-Jürgen Hufeisen Zaubertöne aus neun Flöten.

Sa, 11 - 18 Uhr, Johnniskirche Zittau

Krauschwitz

Chor feiert 140 Jahre

Der gemischte Volkschor „Eintracht“ Bad Muskau wurde 1877 als Männergesangverein „Eintracht“ gegründet. Später wurde auch bei den Frauen der Sangesbrüder die Liebe zum Gesang geweckt. Die 140 Jahre werden am Freitag, ab 18 Uhr, unter dem Motto „Alles singt“ x gefeiert. Gäste, besonders künftige Chormitglieder, sind herzlich willkommen.

Fr, 18 - 22 Uhr, Krauschwitz, Gasthaus „Zur Linde“ (Bautzener Straße 26), Eintritt frei.

Görlitz

Ein Saal voller Orchideen

Ab Freitag lädt der Lausitzer Orchideenbund zur Orchideenschau in die Landskron Kulturbrauerei ein. Bis Sonntag können die Besucher Orchideen bewundern und zugleich auch Pflanzen erwerben. Geöffnet hat die Schau am Freitag von 14 bis 18 Uhr, am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen zwei Euro Eintritt.

Fr - So, Kulturbrauerei Görlitz (An der Landskronbrauerei 116), Eintritt 2 Euro.

Bischofswerda

Führung durch die Parks

Eine Stadtführung am Sonnabend in Bischofswerda führt in die Parks rund um die Altstadt. Der „grüne Gürtel“ inmitten der Stadt entstand um 1900. Die Stadtführer berichten während des einstündigen Rundgangs viel aus der Vergangenheit, und sie schlagen einen Bogen in die Gegenwart. Jetzt stehen die Parks unter Denkmalschutz. Die Führung beginnt um 10 Uhr am Mediaturm auf dem Markt. Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person.

Großdrebnitz

Erntedank- und Herbstfest

In Großdrebnitz wird am Sonntag gefeiert. Nach dem Erntedankgottesdienst, der 13 Uhr in der Martinskirche beginnt, wird die von den Landfrauen gefertigte Erntekrone zum Festplatz am Vereinshaus getragen. Dort erwartet die Besucher ein buntes Programm, gestaltet von Kindertagesstätte, Grundschule und Vereinen. Für gute Stimmung am Nachmittag sorgt musikalisch das Duo Maticka aus der Tschechischen Republik.

Cunewalde

Oldtimer und Tanzmusik

Zu ungewöhnlicher Zeit öffnet das Cunewalder Kraftfahrzeugmuseum am Sonnabend. Von 18 bis 23 Uhr kann die Ausstellung im Dreiseitenhof Blaue Kugel im Schein von Karbidlampen und alten Lichterketten besichtigt werden. Um 18 Uhr starten Oldtimer-Besitzer zu einer Dämmerungsausfahrt. Gäste ohne eigenes Fahrzeug können in einem Ikarus-Bus dabei sein. Am Abend spielt die Band „Fünf an der Feier“ tanzbare Musik.

Großgrabe

Manöver Herbstwind

Die Militärtechnikfreunde Großgrabe laden vom 22. bis 24. September zum 11. Treffen ein. Veranstaltungsort ist die Forstmühle. Die Anreise erfolgt am Freitag. Abends lockt ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer. Das volle Programm startet am Sonnabend. Auf die Gästen warten Fahrten durchs Gelände, eine Ausstellung von Militärtechnik, Panzerfahrten sowie der Verkauf von militärtechnischen Sachen und Büchern. RC-Modelle sind außerdem in voller Aktion zu erleben. Ebenso wie Donnerschläge aus einer echten historischen Kanone. Essen gibt es aus der Gulaschkanone und vom Grill. Im Angebot sind außerdem ukrainische Spezialitäten. Die Kinderarche bietet einen Kuchenbasar an. Auch Freunde aus Tschechien und Polen werden übrigens erwartet. Der Besucherparkplatz befindet sich an der Kiesgrube, ein Bus-Transfer ist eingerichtet. Am Sonntag gibt es noch ein gemütliches Frühstück, anschließend ist Abreise. (SZ)

Hochkirch

Drachen steigen in den Himmel

Am Wochenende geht das 25. Drachenfest in Hochkirch über die Bühne. Auf der Drachenwiese am Ortsrand können alle ihre Flugobjekte in den Himmel steigen lassen. Am Sonnabend um 14 Uhr tritt die Oberlausitzer Heimatgruppe auf. Am Sonntag sorgt Zauberer Willy für staunende Kinderaugen. Es gibt eine Bastelecke mit Kinderschminken. Vor Ort ist auch das Spielmobil vom Querxenland Seifhennersdorf.

Kleinwelka

Geisternacht im Irrgarten

Am Sonnabend sind alle in den Irrgarten Kleinwelka eingeladen, die sich wieder einmal so richtig gruseln wollen. Bei der Geisternacht, die um 18 Uhr beginnt, treiben allerlei schaurige Gestalten ihr Unwesen. Ab 19.30 Uhr ist eine Zaubershow mit Thomas Majka zu erleben. 20.30 Uhr zeigt das Artistenstudio Bautzen Akrobatik vom Feinsten. 21.30 Uhr beginnt die Feuershow mit den Angels in Motion und 22.30 Uhr gibt‘s ein Feuerwerk.

Bautzen

Am Sonnabend findet Gesundbrunnen ein Stadtteilfest statt

Ab 12 Uhr am Parkplatz neben dem Sitz des Vereins „Frei(e) Zeit aktiv an der Max-Planck-Straße 38 für die Kinder Hüpfburg und Trampolin und für die Erwachsenen das beliebte Galgenkegeln. Es gibt eine Herbstbörse mit Selbstgemachtem für kleines Geld, sowie eine Kleiderbörse. Um 15 Uhr startet das beliebte Kinder-Seifenkistenrennen mit zwei Durchläufen.

Schwarzkollm

5. Rallye Elbflorenz

Die 5. Rallye Elbflorenz wird am Sonnabend gehalten. Sie startet und endet in Dresden am Terrassenufer. Los geht’s um 8.30 Uhr; die Rückkunft der letzten Fahrzeuge wird gegen 18.45 Uhr erwartet. In diesem Jahr überschreiten beziehungsweise überfahren die etwa 150 Oldtimer, darunter auch ein Sachsenring P 240 mit Startnummer 22, die Landesgrenze zu Brandenburg: Scheitel- bzw. nördlichster Punkt der Tour ist der Lausitzring bei Klettwitz samt dem Dekra-Test-Oval. Dann macht der Konvoi einen Schlenker über Hoyerswerdaer Gebiet: Von 12.40 bis 14.10 Uhr passiert das Teilnehmerfeld die Krabatmühle am Schwarzkollmer Koselbruchweg 22. Dort gibt’s einen Kontrollstempel vom Schwarzen Müller. (JJ)

Rallye Elbflorenz: Krabatmühle Schwarzk., Koselbruchw.22, Sa (23.9.), 12.40-14.10 Uhr

Hoyerswerda

Deutscher Zootag

Am Sonntag findet der Deutsche Zootag im Zoo Hoyerswerda statt. An vielen Stationen können die Besucher manches zu den Tieren erfahren. Bei der Führung „hinter die Kulissen der Futterküche“ (ab 15 Uhr / Treffpunkt: bei den Riesenschildkröten nahe dem Zoo-Eingang) erklärt Zootierinspektor Thomas Arndt, worauf es bei der Fütterung der Tiere ankommt. Ein Lama oder Schaf für zu Hause können sich die kleinen Besucher am Stand des Huftierreviers basteln – aus echter Lama- oder Schafswolle. Schaufütterungen gibt es unter anderem bei den Fischottern (14Uhr) und bei den Erdmännchen (16.30Uhr). (JJ)

Deutscher Zootag: Zoo Hoyerswerda, Am Haag2/Teschenstraße, So (24.9.), 14-18Uhr

Wittichenau

Drei Tage Brauereifest

Wittichenau bittet zum 26.Brauereifest. Am Freitag wird ab 20Uhr das Bier angestochen, es spielen die Božemje Cryers / Am Sonnabend wird ab 15Uhr Große Kaffeetafel gehalten. 14Uhr ist eine Brauereibesichtigung möglich – gewiss auch der historischen Etiketten (Foto). 16Uhr eröffnen die Brauereiwettkämpfe. Das Abendprogramm (der einzige Festteil, zu dem Eintritt erhoben wird, sonst ist der Zugang frei) beginnt um 19Uhr und bringt um 20Uhr die Siegerehrung der Brauereiwettkämpfe. Außerdem: Festbier-Anstich sowie Party mit der Live-Band „na und“. / Sonntag beginnt 10.30Uhr ein Frühschoppen mit Cottbuser Blasmusik, 14Uhr kann wieder die Brauerei besichtigt werden. Stargast der Kaffeetafel ist ab 16Uhr Dav Hansson mit einem Udo-Jürgens-Programm. / An allen Tagen gibt’s Kinderattraktionen und ein Rahmenprogramm. (JJ)

Brauereifest: Stadtbrauerei Wittichenau, Haschkestraße33, Fr/Sa/So (22./23./24.9.), Zeiten im Text

Hoyerswerda

„Oberlausitzer Rennsteig“...

... heißt das Ziel des Lausitzer Wandervereins (LWV) am Sonnabend. Die traditionelle Herbsttour aus dem Sächsischen Wanderkalender beginnt in Kleindehsa und bietet mehrere Distanzen. Treff ist um 7Uhr auf dem Parkplatz an Hoyerswerdas Dietrich-Bonhoeffer-Straße; von dort geht es ab 7Uhr per eigenem Pkw zum Start der Tour. (JJ)

„Oberlausitzer Rennsteig“ : ab Hoy’w’da, PPl D.-Bonhoeffer-Str., Sa (23.9.), Abfahrt 7Uhr

Hoyerswerda

Ü-50-Party im Bowling-House

Im Seenland Bowling & Eventhouse startet am Sonntag die nächste Ü-50-Tanzparty. DJRoland Wehner spielt mit Bernd Sander Wunschmusik zum Hören, Sehen und Tanzen. Es gibt kleine Action-Spiele und Wissenswertes zum Thema „Ich liebe Dich“. (Einlass 14Uhr / Start 15 / Ende ca. 19Uhr). Auch alleinstehende Männer sind eingeladen! (JJ)

Ü-50-Tanzparty: Seenland Bowling... Hoyerswerda, K.-Kollwitz-Str.1, So (24.9.), 15Uhr

Hoyerswerda

Kreisposaunen- und Chortag

In Hoyerswerda findet am Wochenende der Evangelische Kreisposaunentag / Kreischortag statt. Motto: „Ein überfließend Herz“. In der Johanneskirche am Kirchplatz1 gibt es am Sonnabend ab 19Uhr ein Konzert des Landesjugendposaunenchores und des Jugendchores der Kathedrale St.Jakobus Görlitz. / Am Sonntag wird ab 9Uhr an verschiedenen Orten der Stadt ein „Blasen zum Morgen“ gehalten – vielleicht auch „Weckruf“ zur Wahl. Ein Festgottesdienst mit Superintendent Dr.Thomas Koppehl um 15.30Uhr in der Johanneskirche bildet den geistlichen Höhepunkt des musikalischen Hoyerswerdaer Wochenendes. (JJ)

Kreisposaunentag/Kreischortag: Johanneskirche HY, Kirchplatz1, Sa/So (23./24.9.)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein