erweiterte Suche
Donnerstag, 14.01.2016

Wohin am Wochenende

In Dresden geben sich Kufenkünstler dem Winterzauber hin, die Herderhalle in Pirna lädt ein zum Trödelmarkt, im Lößnitzbad zu Radebeul springen die ganz Tapferen zur Erfrischung ins Becken und in Hoyerswerda wird hoch konzentriert Skat gekloppt.

Der Winterzauber auf dem Altmarkt.
Der Winterzauber auf dem Altmarkt.

In Dresden geben sich Kufenkünstler dem Winterzauber hin, die Herderhalle in Pirna lädt ein zum Trödelmarkt, im Lößnitzbad zu Radebeul springen die ganz Tapferen zur Erfrischung ins Becken und in Hoyerswerda wird hoch konzentriert Skat gekloppt.

Dresden

1 von 10

Börsentag Dresden

Am Sonnabend von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr findet im Kongresszentrum Dresden der Börsentag statt. Neben dem Vortragsprogramm mit 60 Fachreferenten präsentieren sich dem Besucher rund 100 Aussteller. Dazu zählen sowohl die wichtigsten staatlichen Institutionen, wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder die Deutsche Bundesbank, alle wichtigen deutschen Börsenplätze, nationale und internationale Banken und Finanzdienstleister.

Eintritt frei!

Kriminelle Hochzeitsmesse

Ist die Braut etwa eine Doppelagentin? Oder ist es vielleicht ihr Vater oder gar der Gatte, der Dreck am Stecken hat? Diesen Fragen können die Besucher der Hochzeitsmesse an diesem Wochenende nachgehen. Denn unter den 170 verschiedenen Ständen ist neben Floristen und Modeherstellern auch die Veranstaltungsfirma Krimi total vor Ort.

Doch auch wer es am schönsten Tag des Lebens weniger kriminell mag, kommt am Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr auf seine Kosten. Denn die Halle 1, in der die Messe stattfindet, ist komplett ausgebucht. Von Blumen über Geschirr bis hin zu den Feierräumen können Paare dort alles für ihre Hochzeit finden. Wer Glück hat, muss dafür noch nicht einmal zahlen. Denn es wird eine Hochzeit inklusive Flitterwochen im Wert von 25000 Euro verlost.

Sonnabend und Sonntag 10 bis 18 Uhr, Karten sieben beziehungsweise fünf Euro, Kinder 2,50 Euro

Winterzauber am Altmarkt

Der 3. Dresdner Winterzauber öffnet am Freitag auf dem Dresdner Altmarkt. Wie in den Vorjahren erwarten die Besucher auch in diesem Jahr wieder handwerklich verzierte Holzhütten, die hölzerne Mühle, Gaudi-Hütte sowie die Eisbahn und die große Winterrutsche. Bis zum 28. Februar kann man sich sportlich betätigen oder feiern. Schlittschuhe können gegen Gebühr ausgeliehen werden.

Öffnungszeiten: täglich, 10 bis 22 Uhr

Turngala des Dresdner SC

Die Abteilung Turnen & Sportakrobatik des Dresdner SC läutet am Sonntag mit einer Turngala in der Margon Arena, traditionell das neue Sportjahr ein. Unter dem Motto „Alles Technik“ präsentieren 180 Mitwirkende ein Galaprogramm. Höhepunkt wird unter anderem der Auftritt des EM-Bronzegewinners Tim Sebastian mit seinem Partner Michail Kraft (Sportakrobatik) sein.

So. 14 und 17.30 Uhr Margon Arena, Bodenbacher Straße

Mitmach-Kino für Kinder

Am Sonntag findet zum zweiten Mal das bundesweite Disney Junior Mitmach-Kino für Kinder zwischen zwei und sieben Jahren im Rundkino statt. Neben noch nie im Fernsehen gezeigten Folgen von „Miles von Morgen“, „Sofia die Erste“ und der Spielzeugärztin „Doc McStuffins“ fordern Musikvideos zum Mitsingen und -tanzen auf. Den Mitmach-Spaß moderiert die Micky Maus auf der Leinwand.

So. 15 Uhr Rundkino, Eintritt: 5 Euro

Eifersuchtsdrama

In ein ländliches Milieu führen die beiden Opern „Cavalleria rusticana“ von Pietro Mascagni und „Pagliacci“ von Ruggero Leoncavallo – ein Milieu, das im einen Fall bäuerlich-religiös geprägt ist, im anderen von Wanderschauspielern einer Commedia-dell’arte-Truppe durcheinandergewirbelt wird. Zentral in beiden Werken ist ein Eifersuchtsdrama, das die emotionale Beklemmung zwischen den Figuren sprengt und beide Male tödlich endet.

„Cavalleria rusticana & Pagliacci“, Premiere am 16.1., 18 Uhr, weitere Aufführungen am 19. & 22.1. sowie 3. & 6.2., Semperoper, DD

Ein Sachsendreier

An einem guten Stück DDR-Rockgeschichte kann man am 15.1.,
21 Uhr im Dresdner Bärenzwinger teilhaben. Denn da werden die Solisten von Electra, Stern Combo Meißen und der Band Lift, begleitet vom Electra-Keyboarder Andreas Leuschner, ein intimes Konzert frei nach dem Buch „Geschichten vom Sachsendreier“ von Jürgen Balitzki geben.

Ewige Jugend

Die legendäre Synthiepop-Band Alphaville und die Dresdner Band St George lassen die Achtziger aufleben.

Alphaville & St George, 16. Januar, 20.30 Uhr, Reithalle / Strasse E, DD, Eintritt 27,60 Euro, Telefon: 0351 4864 2002, www.alphaville.info

Die Provinz des Menschen

Heiner Goebbels inszeniert ein multi- mediales Seh- und Hörerlebnis. Der Komponist und Theatermacher hat für Dresden eine multimediale Installation konzipiert, die auf ungewöhnliche Weise Bilder, Klänge, Sprache, Raum und Rhythmus zu einem vielschichtigen Seh- und Hörerlebnis verbindet. Auf einer großen Monitorwand entfaltet sich in 54 Filmsequenzen visuell und musikalisch eine vielstimmige Komposition, eine Klanglandschaft verschiedenster Städte, die von dem Schauspieler André Wilms durchwandert wird. Man hört seine Schritte und Sätze aus Canettis „Die Provinz des Menschen“, mit denen er seinen Blick auf die Gesellschaft kommentiert.

Die Provinz des Menschen, vom 15. Januar bis 10. April, Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr, Kunsthalle im Lipsiusbau, Brühlsche Terrasse, Dresden

Nur der Abschied ist gewiss

Am Ende oder im Grunde ist jeder allein – egal was wir tun. Wir gehen gemeinsame Wege mit Anderen oder einem besonderen anderen Menschen. Und wir wissen bereits: Am Ende steht ein Abschied. Die neue Produktion der shot AG mit dem Titel „Ahnungslos durch die Nacht“ ist eine Choreografie für zwei Personen, laut Ankündigung „ein Duett über das Leben, das Aufeinandertreffen und das Voneinanderlassen.“

„Ahnungslos durch die Nacht“, 15. & 16.1.; 19. & 20.2., jeweils 20 Uhr, Societaetstheater, DD

Elbland & Döbeln

1 von 12

Radebeul

Bergfest der Eisbadersaison

Das 27. Radebeuler Winterschwimmen – Bergfest der Eisbadersaison – findet am Sonnabend ab 14 Uhr unter dem Motto „Feuer und Wasser“ im Lößnitzbad, Fabrikstraße 49, statt. Diese Sportveranstaltung gibt es seit mehr als 30 Jahren in der Stadt. 2015 nahmen 55 Frauen und Männer daran teil. Nachmeldung ist ab 12Uhr bis kurz vor dem Start noch möglich.

Sa., 14 Uhr, Lößnitzbad, Fabrikstraße 47; Startgebühr 2 Euro bei Anmeldung; Eintritt frei

Radebeul

Alltag der Indianer

Zum Leben der Indianer veranstaltet das Radebeuler Karl-May-Museum am Sonntag ab 15 Uhr einen Familiennachmittag mit Yakari und dem Großen Häuptling Kleiner Bär. Die Museumschefin empfiehlt, sich die Ausstellung schon vor dem Familiennachmittag anzusehen, da das Museum im Winter um 16 Uhr schließt.

Eintritt Museum 8, 6, 3, Familie 18 Euro; zusätzlich 1 Euro für die Veranstaltung; Infos unter 0351 8373010

Riesa

Stimmgewaltige Gospelklänge

„The Gospel People“ bringen am Samstag, 20 Uhr in die Trinitatiskirche Riesa neben einer stimmgewaltigen Performance auch eine Botschaft mit. „Hope-Tour“ 2015/16 ist das Motto der siebenköpfigen US-amerikanische Gospel-Gruppe.Das etwa zweistündige Programm erstreckt sich vom traditionellen „Black Gospel“ aus Amerika, über von Jazz und Soul bis hin zum aktuellen „contemporary“-Gospel mit seinen Rock- & Popelementen.

Chemnitz

Walzerkönig in der Arena

André Rieu ist am Sonnabend zu Gast in der Arena Chemnitz. Seine Konzerte sind einmalig. Sein Geheimnis: die Freude an der Musik. Dass seine Musik keine Grenzen und kein Alter kennt, beweist Andé Rieu seit über zwanzig Jahren mit Erfolg. Die Fans dürfen sich freuen auf einen Abend mit den schönsten Melodien aus Musical, Oper, Film, Schlager und mehr.

Sa., 16. Januar, Konzert mit André Rieu, Tickets im DA-Treffpunkt, Tel. 03431 67933511

Weinböhla

Chaos-Duo im Zentralgasthof

Die Komödie „Zwei Genies am Rande des Wahnsinns“ wird am heutigen Freitag ab 18 Uhr im Zentralgasthof in Weinböhla gespielt. Heinz Behrens (li.) und Heinz Rennhack machen sich darin so richtig zum Heinz. In der Geschichte der Woesner Brothers treffen sich ein neurotischer Komiker in Geldnot und ein ehemaliger Staatsschauspieler auf einer Probebühne.

Karten ab 17,50 Euro unter 035243 56000 sowie plus 2 Euro an der Abendkasse

Döbeln

Knöllchen verteilt

Mit dem Programm „Sie haben das was an der Scheibe!“ ist am Sonntag um 17 Uhr die „Academixerin“ Anke Geißler im Döbelner Theater zu Gast. Sie verkörpert verschiedene Rollen. So auch die der Politesse Claudia Vinaske. Diese zeigt ihren Delinquenten Frederike von Lammezahn, Dörthe Körner und Ramona Trinkbecher, dass das Leben oft eine Einbahnstraße ist, die in eine Sackgasse mündet.

Tickets an der Theaterkasse: 03431 715265

Chemnitz

Gesundheit steht im Mittelpunkt

Als größte Leitmesse in Sachsen informiert die „Balance & Spirit“ bereits zum sechsten Mal zu den Themen vorbeugende Gesundheit, Ernährung, Naturheilverfahren, alternative Medizin und Spiritualität. Rund 100 Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. Jedes Jahr widmet sich die Messe mit einem Sonderthema einem bestimmten Heilmittel. Diesmal stehen Salze in ihrer verschiedensten Form und Anwendung im Fokus. Besondere Höhepunkte der Messe sind eine musikalische Reise für Herz und Seele mit Lex von Someren am Sonnabend und die Lesung von Marianne Sägebrecht am Sonntag.

Sa/So, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle

Meißen

Büffet aus Schokolade

Zu Gast im Romantikhotel „Burgkeller“ auf dem Domplatz ist am Sonntag die

Sächsisch Thüringische Schokoladen-Manufaktur mit ihren Spezialitäten: Schokoladenbüffet – Schokolade – · Torten und jede Menge Leckereien. Gezeigt wird auch eine Schauproduktion von Pralinen. Außerdem gibt es Live-Musik.

Sonntag ab 14Uhr Hotel Burgkeller Meißen, Domplatz 11, Preis 7,40 Erw./4.50 Kinder bis 10.

Coswig

Kabarettabend in der Börse

Hans-Joachim Heist als Gernot Hassknecht, Ensemblemitglied der Heute-Show, ist mit seinem Kabarettprogramm „Das Hassknecht-Prinzip – In zwölf Schritten zum Choleriker“ am Sonntag ab 19Uhr zu Gast in der Börse in Coswig. Der Schauspieler erteilt universell einsetzbare Tipps und erzählt Geschichten aus dem Leben, bis hin zu Themen, die wir alle kennen.

Karten ab 23,25 Euro unter 03523 700186, plus 2 Euro an der Abendkasse

Radebeul

Opern-Premiere an Landesbühne

Die Oper „Don Carlo“ – mit Christian Salvatore Malchow und Stephanie Krone – hat am Sonnabend ab 19Uhr an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul Premiere. Das Opern-Drama von 1884 zählt zu den letzten großen Stücken Verdis. Es gilt als reifste Auseinandersetzung des Komponisten mit dem Werk des deutschen Dramatikers Friedrich Schiller. Foto: Hagen König

Sa., 19 Uhr, Landesbühnen Sachsen, Radebeul; Karten gibt’s unter 0351 8954214

Gröditz

Pittiplatsch und seine Freunde

Die original Fernsehfiguren von Pittiplatsch und seinen Freunden sind mit einem neuen Programm zu Gast in der Gröditzer Kulturstätte Wolf. So ein Tag im Märchenland kann wirklich aufregend sein. Das weiß Pittiplatsch der Lie....be ganz genau, platsch, quatsch. In seiner Show hat er versprochen, ganz besonders brav zu sein ...

So., 10.30 Uhr, Kulturstätte Wolf Gröditz. www.show-express-koennern.de

Meißen

Lausitzrock im Sachsenkeller

Die Band LausitzRock um den Sänger Uli Hard (Foto) verspricht eine exquisite Mischung aus deutschen Texten bekannter Bands wie Renft, Gundermann, und Ton Steine Scherben. Mit erfolgreichen Konzerten reiste die Band unter dem damaligen Bandnamen „Tonstein“ durch die Lande.

Sonnabend, 16. Januar, 20Uhr, Sachsenkeller Meißen, Bohnitzscher Straße, Eintritt: 5 bis 10Euro. www.sachsenkeller-meissen.de

Pirna & Umgebung

1 von 7

Pirna

Mehr Kino für Kinder im Filmpalast

Das Disney Junior Mitmach-Kino läuft am 17. Januar zum ersten Mal. Ab 15 Uhr macht Micky Maus eine Stunde lang kindgerechtes Programm. Niemand muss still im Kinosessel sitzen. Im Gegenteil: Knirpse werden von der Zeichentrickfigur eingeladen, viele Lieder mitzusingen, zu spielen, zu tanzen und zu hüpfen. Auf sie warten kurze Disney-Filme, neue Folgen mit dem kleinen Weltraum-Abenteurer „Miles von Morgen“, der Spielzeugärztin „Doc McStuffins“ und der Prinzessin „Sofia die Erste“. Zwischendurch Micky Maus animiert die kleinen Zuschauer und moderiert die Spiele. Zum Schluss singen und tanzen alle den „Mauske Tanz“.

17. 1., ab 15 Uhr, Mitmach-Kino für Kinder im Filmpalast Pirna, Gartenstraße 11

Pirna

Flohmarkt in der Herderhalle

Richtig Zeit vertrödeln kann man am Sonntag in den Räumlichkeiten der Pirnaer Herderhalle. Dort findet von 10 bis 17 Uhr der traditionelle Flohmarkt statt. Eingeladen sind Liebhaber alter Schätze, Sammler und die, die Trödeln einfach mögen. Angeboten wird alles Alte von über 50 Händlern. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Der Eintritt beträgt 1,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen nichts. 17. 1., 10 – 17 Uhr, Herderhalle Pirna

Pirna

Frau mit Gitarre im Q 24

Die Liedermacherin Nadine Maria Schmidt überzeugt mit Stimme, Witz und Charme. Im Mittelpunkt ihrer Soloauftritte steht Schmidts Stimme sowie die eigenwillige Poesie ihrer Texte. Sie sammelt die Lebensgeschichten anderer Menschen und hinterlässt damit eine „melancholische Anleitung zum Glück“.

16.1., 20 Uhr, Nadine Maria Schmidt – Frau mit Gitarre; Vorband: Klangwerk aus Pirna; Kleinkunstbühne Q24 Pirna; Karten: AK 16/14 €

Weesenstein

Zum Schauen bestellt…

Mit einem wunderbaren Ausblick über das Müglitztal und interessanten „Einblicken“, u.a. in das Turmuhrwerk und den Glockenstuhl, werden die Gäste wieder zur Turmführung „Zum Schauen bestellt“ am Sonntag belohnt. Über 200 Stufen müssen erklommen werden. Die Familienführung ist für Vorschulkinder nicht geeignet.

17. 1., 11 und 12.15 Uhr, Schloss Weesenstein, Tickets: 8 €/Familienkarte 20 € im Museumsladen inkl. Sonderschau Rolf Hoppe.

Colmnitz

Rassegeflügelschau

Von Freitag bis zum Sonntag wird zu einer Rassegeflügelschau in die Ausstellungshalle nach Colmnitz eingeladen. Zu sehen ist ein weit gefächertes Rassenspektrum bestehend aus Gänsen, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben in den vielfältigsten Formen und Farben, über 700 Tiere von ca. 100 Züchtern. Ebenfalls gibt’s Tipps zur Zucht und Tiergesundheit.

Rassegeflügelschau in Colmnitz, Nordstraße 5, Fr., 13-18 Uhr, Sa., 9-18 Uhr u. So., 9-15 Uhr

Ottendorf

Konzert mit Guinea Pigs

Die Sebnitzer Band Guinea Pigs gastiert am Freitag in der Ottendorfer Hütte. Diese Band gibt es schon seit über zehn Jahren. Angefangen mit Coversongs ihrer Idole wie den Eels, den Bananafishbones und Ween spielen sie jetzt eigene Songs. Ihre Musikrichtung mal rockig, mal punkig, auch mal leise – Countrygrunge wäre wohl die beste Beschreibung.

15.1., 20 Uhr, Ottendorfer Hütte; Karten: 10 € unter 03597156907; Abendkasse 12 €.

Reinhardtsgrimma

Barocke Kammermusik

Am Sonnabend, 19 Uhr gibt’s im Schloss Reinhardtsgrimma das erste Schlosskonzert im neuen Jahr ein. Zu Gast sind Barbara Christina Steude, Annekathrin Labbs, Bernhard Hentrich und Holger Gehring. Unter dem Motto „Euch schöne Augen nie mehr zu sehen - Die Affaire Königsmark“ erklingen u.a. Werke von Antonio Vivaldi und Carl Heinrich Graun.

Barocke Kammermusik, im Schloss Reinhardtsgrimma, 16.1., 19 Uhr

Lausitz & Niederschlesien

1 von 17

Hoyerswerda

Die 3HIGHligen gastieren in der KulturFabrik

André Herzberg, Dirk Michaelis und Dirk Zöllner machen Musik. Die drei Individualisten verbindet nicht nur Beruf und östliche Herkunft, sondern auch langjährige Freundschaft. Dirk Michaelis ist und bleibt der Charmeur. André Herzberg bockt und provoziert wie eh und je von „Aufruhr in den Augen“. Dirk Zöllner öffnet im Angesicht neuer Herausforderungen immer bereitwillig das Hemd.

Sa., 21 Uhr, KulturFabrik Hoyerswerda

Hoyerswerda

Heile Welt der Operetten-Gala

Großartige Stimmen, prachtvolle Kostüme und traumhafte Tanzszenen erwarten das Publikum bei der „Großen Gala-Nacht der Operette“ am Sonnabend in der Lausitzhalle Hoyerswerda. Kompositionen eines Johann Strauß, Franz Lehár, Emmerich Kálmán und Jacques Offenbach entführen das Publikum in die Welt der ewig jungen Operette. Es ist eine musikalische Reise zu Liebeslist und Liebeszwist, zu Grafen und verliebten Paaren mit stetigem Happy End. Gute zwei Stunden triumphiert die heile Welt der Operettenbühne über jede Alltagssorge.

Operetten-Gala: Lausitzhalle Hoyerswerda, Lausitzer Platz4, Sa (16.1.), 18Uhr

Hoyerswerda

1.Glück-Auf-Turnier 2016

Der Skatclub „Glück auf“ Hoyerswerda lädt für Sonntag zu seinem 1.Glück-Auf-Turnier des Jahres 2016 ein. Gespielt werden zwei Serien mit dem Vierfarbenblatt (auf Wunsch mit dem Deutschen Skatblatt) nach der gültigen internationalen Skatordnung. Der 1.Preis (bei 48Teilnehmern) beträgt 150Euro; der Spieleinsatz wird zu 100% als Preise ausgeschüttet – so viele Tische, so viele Preise gibt es auch. Der Spieleinsatz beträgt 10Euro (Jugendliche die Hälfte); hinzu kommt das Verlustgeld: vom 1. bis zum 3. verlorenen Spiel je 0,50, ab dem 4.Spiel 1. Außerdem wird ein Kartengeld von 0,50 erhoben.

Glück-Auf-Skat-Turnier: Vbff-„Lichtblick“, HY, U.-v.-Hutten-Str.31, So (17.10.), ab 10Uhr

Hoyerswerda

Wintermärchen mit Köchin

...heißt es am Sonntag in der Hoyerswerdaer KulturFabrik. Zur 4.Veranstaltung der Wintermärchenreihe 2015/16 gibt es ein Puppenspiel des Leipziger Theaters im Globus für Kinder ab 4Jahren: „Dornröschen“. Köchin Hanne-Berta-Luise Kochlöffel weiß ganz genau, wie es damals zuging. Sie erzählt und singt davon im Theater-Märchenschloss.

Wintermärchen: KulturFabrik Hoyerswerda, Braugasse1 / Schloßstr., So (17.1.), 15.30Uhr

Hoyerswerda

1. Sammlerbörse der Numismatiker

Zur ersten von vier Sammlerbörsen laden die Hoyerswerdaer Numismatiker am jetzigen Sonnabend in die Hoyerswerdaer Lausitzhalle ein. Alle Sammelgebiete werden vertreten sein: Münzen, Medaillen, Geldscheine, Orden, Ehrenzeichen, Sammlerzubehör und Nebengebiete wie Ü-Eier-Figuren. Es kann ge- und verkauft oder getauscht werden; Tipps vom Fachmann für Sammler gibt’s gratis.

Große Sammlerbörse: Lausitzhalle Hoyerswerda, Lausitzer Platz4, Sa (16.1.), 9-13Uhr

Hoyerswerda

Johansson-Folk imSpeicherNo.1

Ein musikalischer Weltenbummler ist am Freitag im Hoyerswerdaer Speicher No.1 zu Gast: der schwedische Musiker Stefan Johansson, Mitbegründer des Weltmusik-Trios Strömkarlen. Vielfalt wird großgeschrieben bei Stefan Johansson: die musikalische Bandbreite reicht von Rock, Folk, Singer/Songwriting bis hin zu Pop. Johansson jongliert gekonnt zwischen den Genres und vereint diese. Er stellt unter anderem Songs seiner zweiten Solo-CD „The door to the unknown“ vor.

Stefan Johansson: Speicher No.1 Hoyerswerda, Am Speicher1, Fr (15.1.), 20Uhr

Hoyerswerda

Vortrag zu Orions Juwelen

Der Astronomische Verein Hoyerswerda schaut am Freitag nicht in den Mond, sondern auf die „Juwelen des Orion“: Bereits vor einigen Tausend Jahren versuchten Pharaonen, Gelehrte, Stammesälteste und Medizinmänner sich durch das Zusammenfassen von Sternen/Sterngruppen zu Sternbildern am Firmament zurechtzufinden. Ein bekanntes Sternbild am Wintersternhimmel ist der Orion. Er hält so manche Überraschung bereit, die im Vortrag des Vereinsmitglieds Frank Donath eine große Rolle spielt. Anschließend Himmelsbeobachtung.

Vortrag „Orion...“: HY, Planetarium, Collinsstraße 29 (Oberschule), Fr (15.1.), 19Uhr

Löbau

Schiene, Dampf und NVA

Es wird die Größte werden. Die größte Modell- und Bahn-Ausstellung, die der Görlitzer Modelleisenbahnverein bislang auf die Beine gestellt hat. In der Löbauer Messe- und der benachbarten Blumenhalle stehen dafür 4000 Quadratmeter zur Verfügung. Über 100 Aussteller aus Belgien, Polen, Tschechien und Deutschland kommen in die Oberlausitz. Aus Weimar ist eine Anlage dabei, die ein NVA-Manöver mit Fahrzeugverladung präsentiert. Die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde zeigen im Güterschuppen neben dem Parkplatz ebenfalls Modellbahnen.

Austellung vom 15. bis 17.Januar, 10 bis 18 Uhr, Eintritt: 8 Euro, Kinder 2 Euro; Familie: 16 Euro.

Weißwasser

Ringer ermitteln Landesmeister

Am Sonnabend treffen sich die besten Nachwuchsringer Sachsens um ihre Landesmeister in den Altersklassen Junioren, Jugend B und C im klassischen Stil zu ermitteln. Der SV Grün-Weiß Weißwasser erwartet etwa 130 Sportler. Unter den gemeldeten Aktiven befinden sich auch viele Teilnehmer an den deutschen Meisterschaften 2015. Die Gastgeber werden einige starke Ringer auf die Matten schicken.

Sa., ab 10 Uhr, Sporthalle Landau-Gymnasium

Görlitz

Neujahrskonzert zum 25.

Im 25. Jahr des Bestehens der Musikschule Fröhlich in Görlitz haben sich die Musiker zum Neujahrskonzert viele Überraschungen einfallen lassen. Sie präsentieren eine bunte Mischung aller Musikrichtungen in einer imaginären Radiosendung. Als (Radio-)Moderatoren konnten Matthias Bogner und Susi Hinz gewonnen werden. Publikumswünsche werden natürlich auch erfüllt.

So., 15 Uhr, Theater Görlitz

Görlitz

Magisches Kabinett

„Vom Dämonenaustreiben und Teufelbeschwören“ – der Görlitzer Magier Ralph Kunze lädt am Freitagabend zum Magischen Kabinett ein. Er treibt vor de Augen der Gäste sein Spiel mit Täuschung und Illusionen, lässt sie „verzaubern“ und „bezaubern“. Zum vierten Abend im Magischen Kabinett laden die Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur ein.

Freitag, 19.30 Uhr, Barockhaus Neißstraße 30 Görlitz, Karten: 03581 671410

Niesky

Westkanada in Wort und Bild

As-Sin-Wati, Felsen am Horizont, nennen die indianischen Ureinwohner die gewaltigen Gebirge Westkanadas. In einer Multivisionsshow erzählen Heike Setzermann und Dirk Vorwerk über diesen Landstrich. Die längste Zeit des Jahres sind die Berge von Schnee bedeckt – der Frühling erwacht spät, der Sommer währt nur kurz. So extrem wie die Landschaft ist das Wetter.

So., 17 Uhr, Bürgerhaus Niesky Karten: 03588 25770 oder Abendkasse

Bautzen

Literatur im Burgtheater

Am Sonntag werden ab 11 Uhr im Bautzener Burgtheater die Mitglieder des Interessenkreises „Ich schreibe“ einige ihrer Texte vorstellen. Dieser Zirkel organisiert sich seit vielen Jahren über den Unabhängigen Seniorenverband Bautzen. Im Mittelpunkt des Interesses der schreibenden Senioren stehen oft autobiografische Erinnerungen, auch die Reflexion aktueller Ereignisse. Bereits ab 10 Uhr kann im kleinen Saal gefrühstückt werden.

Bautzen

Besonderes Konzert

Am Sonnabend findet im Sorbischen Museum das „Besondere Konzert zur Jahreswende“ statt. Auf Einladung der Pianistin Heidemarie Wiesner musizieren Zoya Nevgodovska (Violine) und Paul Sharp (Horn). Es erklingen Werke von Mozart, Brahms, Tschaikowski, Chopin, Glasunov, Almashi und der sorbischen Komponisten Roy, Cyž, ,Kobjela, Pogoda, Elikowski-Winkler, Rawp und Krawc. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Bischofswerda

Neujahrsfest mit Väterchen Frost

Das russische Neujahrsfest wird am Sonnabend 16 Uhr in den Räumen des Vereins Mosaika in der Schiebock-Passage in Bischofswerda, Ernst-Thälmann-Straße 31, gefeiert. Kinder und Jugendliche zeigen das Programm „Mascha und der Bär“. Sie stammen aus verschiedenen Ecken der Erde und beziehen das Publikum ins interaktive Spiel mit ein. Am Ende kommt Väterchen Frost. Karten für fünf Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Pulsnitz

Winterspecial im Schützenhaus

An diesem Sonnabend, den 16. Januar gibt es die nächste Megaparty im Schützenhaus von Pulsnitz. Nach der tollen Oktoberausgabe im letzten Jahr folgt nun der musikalische Party-Nachschlag – diesmal mit 90er, 2000er und vielen tollen Après-Ski- Hits. DJ ND + Friends stehen dafür die komplette Nacht an den Plattentellern. Und werden wir Mega-Stimmung sorgen. Die gesamte Location des Schützenhauses wird dazu natürlich winterlich dekoriert. Auch wenn es am Wochenende selbst auch in echt kalt werden soll.

www.schuetzenhaus-pulsnitz.de.

Bischofswerda

Puppentheater im Rathaus

Welche Abenteuer der schrullige alte Pettersson und sein junger, stets zu Streichen aufgelegter Kater Findus zu bestehen haben, das erleben Kinder und Erwachsene am Sonntag in Bischofswerda. Gleich zweimal, um 11 und um 15 Uhr ist „Petterson und Findus“ im Rathaussaal (Eingang Kamenzer Straße) zu sehen. Frei nach den beliebten Kinderbüchern des schwedischen Autors Sven Nordqvist spielt die Heidenauer Puppenbühne für Kinder ab zwei Jahre. Eine Empfehlung für die ganze Familie.

Karten gibt es an der Tageskasse ab eine Stunde vor Beginn der Vorstellung. Für Erwachsene kostet der Eintritt 8 Euro, für Kinder 7 Euro.