erweiterte Suche
sz-exklusiv

Zittern vor der Polizei

or der Polizei

Wer eine Anzeige aufgeben will, sollte sich warm anziehen. Denn der Umbau des Polizeireviers Weißwasser dauert. weiter

sz-exklusiv

Straße des Friedens voll gesperrt

Die Straße des Friedens ist in Höhe der Stadtwerke noch bis Freitag voll gesperrt. Wie die Stadtverwaltung auf SZ-Anfrage mitteilte, ist die Sperrung wegen des Austauschs eines Schachtdeckels unumgänglich. weiter

sz-exklusiv

Nah dran am nächsten Autobahn-Tunnelbrand

Am Dienstagnachmittag ging alles gut aus. Ein ukrainischer Sattelzug Man mit voll beladenem Auflieger blieb auf in der Nordröhre des Autobahntunnels Königshainer Berge liegen. Es war kein Kühlwasser mehr vorhanden, und der Motor des 40-Tonners grohte heißzulaufen. weiter

sz-exklusiv

Straße wird für Bauarbeiten voll gesperrt

In den nächsten Tagen werden zwischen Ober Prauske und Groß Radisch an der Kreisstraße K 8457 auf einer Länge von rund 800 Metern die Asphaltschichten erneuert und die Bankette neu hergestellt. Die Kreisstraße muss deshalb vom 23. bis 31. Oktober voll gesperrt werden. weiter

sz-exklusiv

Brauerei gibt Startschuss für Saisonbiere

Bei den Supermärkten und Getränkehändlern ist ab sofort wieder Löbauer Bockbier erhältlich. Wie Steffen Dittmar, Chef der Löbauer Bergquell-Brauerei, berichtet, ist die Saison für das Starkbier jetzt gestartet. weiter

sz-exklusiv

„Hände hoch“ für Puppenspieler

Zum 15. Mal heißt es von Freitag bis Sonntag „Hände hoch“ für Puppenspieler aus sechs Bundesländern. Bei dem traditionellen Festival für Hand- und Knaufpuppen sowie Marionetten im Cottbuser Piccolo-Theater werden zwölf Inszenierungen für Kinder und Erwachsene gezeigt. weiter

sz-exklusiv

Gastspiel des sorbischen Nationalensembles

Mit dem Tanzspiel „Die Insel der Vergessenen“ gastiert am Sonntag, 16 Uhr, das Sorbische Nationalensemble Bautzen in der Gaststätte „Goldener Drache“ in Drachhausen bei Peitz. Für das mit dem Sächsischen... weiter

streffer für Kaffeeliebhaber
sz-exklusiv

Ein Glückstreffer für Kaffeeliebhaber

Lars Trasper hat seinen Glückstreffer gefunden. Seit Ostern führt er das Café im Stadtpark, seit ein paar Tagen nun auf eigene Rechnung, nachdem sich der bisherige Pächter zurückgezogen hat. Wie der 39-Jährige... weiter