erweiterte Suche
Dienstag, 01.01.2013

Viele Neujahrsbabys in Sachsen - auch Zwillinge dabei

Ihre kleine Natalie hält die junge Mutter Jessica im St. Elisabeth Krankenhaus in Leipzig in ihrem Armen. Natalie wurde als erstes Kind im neuen Jahr in Sachsen mit einer Größe von 50 cm und einem Gewicht von 3.695 Gramm geboren.
Ihre kleine Natalie hält die junge Mutter Jessica im St. Elisabeth Krankenhaus in Leipzig in ihrem Armen. Natalie wurde als erstes Kind im neuen Jahr in Sachsen mit einer Größe von 50 cm und einem Gewicht von 3.695 Gramm geboren.

© dpa

Leipzig/Dresden/Görlitz/Chemnitz. Kindersegen zum Neujahrstag in Sachsen: In etlichen Krankenhäusern erblickten im Freistaat am ersten Tag des neuen Jahres Babys das Licht der Welt. Um 01.25 Uhr wurde im St. Elisabeth Krankenhaus in Leipzig ein kleines Mädchen geboren.

Natalie heißt die Kleine. Sie brachte bei ihrer Geburt stolze 3.650 Gramm auf die Waage und ist 50 Zentimeter lang. Ihre 19-jährige Mama Jessica lässt sich gerade zur Sozialassistentin ausbilden, wie sie sagte. Sie bekam am Neujahrtag Besuch von den frischgebackenen Oma und Opa sowie den Urgroßeltern.

Im Leipziger Universitätsklinikum gab es um 08.48 die erste Geburt - ebenfalls ein Mädchen. Es folgten kurz darauf Zwillinge, wie die Klinik mitteilte. Im Diakonissenkrankenhaus Dresden war das erste Baby des Tages der kleine Loic von Mama Nadja aus Berlin und dem aus Frankreich stammenden Papa Pierre. Der Junge mit dem französischen Vornamen - der Papa stammt aus Frankreich - wog 3.440 Gramm und ist 49 Zentimeter lang, wie die Pressereferentin des Krankenhauses sagte. Loic wurde punkt 03.10 Uhr geboren.

Im Klinikum Görlitz kamen bis zum frühen Nachmittag drei Kinder zur Welt - zwei Jungs und ein Mädchen. Im Klinikum Chemnitz hingegen ließ sich der Nachwuchs Zeit. Bis zum Nachmittag waren dort noch keine Kinder geboren worden. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.