erweiterte Suche
Donnerstag, 14.01.2016

Ski und Rodel gut im Erzgebirge

Bislang bestanden die Pisten vor allem aus Kunstschnee. Jetzt können sich auch die Langläufer in die Spur begeben.

Von Marleen Hollenbach

Herrliches Winterwetter erwartet die Skifreunde am Wochenende.
Herrliches Winterwetter erwartet die Skifreunde am Wochenende.

© Bernd März

Annaberg-Buchholz. Zinnwald meldet 35 Zentimeter, in Marienberg liegen 18 Zentimeter Neuschnee. Und es wird noch mehr. „Wir erwarten, dass es am Wochenende überall in Sachsen schneit“, sagt Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst.

Die Skifreunde dürfen sich also auf echte Winterstimmung freuen. Dabei sah es in den vergangenen Tagen gar nicht danach aus. Im Osterzgebirge gab es sogar Regen. Nun hofft man hier auf kältere Temperaturen. In Altenberg werden die Skipisten am Wochenende auf jeden Fall geöffnet sein. Andere Betreiber wollen allerdings erst kurz vor dem Wochenende entscheiden, ob sie mit in die Skisaison starten. In Rehefeld reicht der Naturschnee wahrscheinlich noch nicht aus.

In Geising und in Schellerhau rechnet man hingegen damit, die Pisten am Wochenende erstmals öffnen zu können. Auch in Rugiswalde gibt sich Skiliftchef Siegmar Kind optimistisch. „Wir sind froh, dass uns der Kunstschnee nicht völlig weggeflossen ist“, sagt er. Ein paar Tage musste der Hang geschlossen werden, aber am Wochenende soll es weitergehen.

Und sogar Langläufer können jetzt ihre Skier aus dem Keller holen. Rund um den Kahleberg sind teilweise die Loipen gespurt. Noch besser sieht es im Erzgebirge aus. Vor allem am Fichtelberg sind Langläufer schon willkommen. Und wer nicht mit dem Auto fahren möchte, der kann auch am Wochenende wieder die WintersportExpress-Züge der Städtebahn Sachsen nutzen. Die Züge starten an beiden Tagen Richtung Altenberg um 8.05 und um 10.05 Uhr ab Dresden Hauptbahnhof. Zurück geht es um 15.18 und 17.18 Uhr.

›› Genaue Wetterprognosen für Sachsen
›› Mehr Informationen zum Wintersport im Erzgebirge

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein