erweiterte Suche
Sonntag, 27.01.2013

Reifendiebe machen kräftig Beute

Freiberg/Uhyst. Reifendiebe haben am Wochenende in Sachsen einen Schaden von weit über 60.000 Euro angerichtet. In Freiberg öffneten Kriminelle in der Nacht zum Samstag per Schweißgerät einen Container, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie nahmen 25 komplette Sommerreifen-Sätze im Wert von mindestens 50.000 Euro mit. Auch ein Autohaus in Uhyst (Kreis Görlitz) wurde in der selben Nacht von Dieben heimgesucht. Die hätten bei drei Autos die Reifen abgeschraubt und die Wagen auf Steine aufgebockt, berichtete die Polizei. Der Schaden wurde insgesamt mit 13.400 Euro angegeben.

Vereitelt wurde am Freitag ein kleinerer Reifendiebstahl in Lichtenberg (Kreis Bautzen). Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, brachen Unbekannte dort in einen Stall ein und nahmen vier Traktorreifen im Wert von 400 Euro mit. Sie legten ihre Beute einige hundert Meter entfernt ab, offensichtlich um sie später zu holen. Dazu sei es aber nicht gekommen, da der Eigentümer seine Räder zuvor wiederentdeckt hatte. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.