erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Kleinkind aus Auto gerettet

Kleinkind ausAuto gerettet

Bange Minuten für einen kleinen Jungen gestern Nachmittag in Pirna. Das Kleinkind saß eingesperrt auf dem Rücksitz in einem grauen VW auf dem Pirnaer Elbepark. Zuvor hatte die Oma den Zweijährigen im Kindersitz angeschnallt und wollte losfahren. weiter

SZ-Exklusiv

Haltestelle am Elbepark für Busse gesperrt

Dresden. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Elbepark unterwegs ist, muss sich bis Ende nächster Woche auf Einschränkungen einstellen. Grund dafür sind Wartungsarbeiten. Die Busse der Linien 70, 72, 80 und 64 halten deshalb nicht an der Haltestelle Elbepark, sondern an Ausweichstationen. weiter

SZ-Exklusiv

Dresden als Emil und die Detektive entdecken

Dresden. Einen Tag vor den großen Sommerferien wird es für rund 400 Kinder der dritten Klassen aus Dresden und der Umgebung noch einmal spannend. So spannend wie in einem bekannten Buch von Dresdens berühmtestem Schriftsteller. weiter

SZ-Exklusiv

Nationalparkinfostelle am Brand öffnet wieder

Rechtzeitig vor den Sommerferien eröffnen die Nationalparkverwaltung am Brand wieder die Nationalparkinformationsstelle im historischen Blockhaus. Diplomrestauratorin Stefanie Matthes hat das historische Landschaftsrelief von Irmgard Uhlig über den Winter restauriert. weiter

SZ-Exklusiv

Linke will anderen Umgang mit Denkmalen

Die Fraktion Die Linke im Stadtrat will einen neuen Umgang mit Denkmalen in der Stadt. Alle maßgeblichen Veränderungen, Teilabbrüche oder Abbrüche von Objekten, welche sich in der Denkmalliste befinden,... weiter

SZ-Exklusiv

Stadtschleicher zeigt historische Besonderheiten

Ab Juli ist der Stadtschleicher wieder zu seinen abendlichen Stadtführungen durch Königstein unterwegs. Mit Jagdhorn und Spazierstock wird der verwegene Kerl auf geschichtlichen Pfaden wandeln und von... weiter

Pappritz ist teuer
SZ-Exklusiv

Pappritz ist teuer

Ein Investor wollte im Stadtteil ein Hotel bauen. Als das nicht klappt, droht er mit der NPD. Nun soll die Stadt zahlen. weiter

SZ-Exklusiv

Sommerzeit ist Bauzeit

Der Dohnaer Stadtrat hat heute Abend zahlreiche Bauaufträge zu vergeben. Es geht dabei unter anderem um den Hortbau, die Heizungssanierung in der Schule und das Rathaus. Vier Anträge zum Bau von Einfamlienhäusern, Modernisierung sowie Anbau stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. weiter

SZ-Exklusiv

Schauen und mitmachen

Ein schönes Fest ist ein Fest für alle Sinne. Deshalb gibt es auch viel für die Augen zum Schauen. Von historischem Handwerk über Mittelaltertreiben bis zu Klein- und Kampfkunst sowie historischer Technik im Wandel der Zeit kommen die Augen zwischen Markt und Burg auch auf ihre Kosten. weiter

SZ-Exklusiv

Hinkommen und parken

Zum Parken wird die Weesensteiner Straße sowie das Gewerbegebiet zur Verfügung stehen. Die Zufahrt ist jedoch nur aus Richtung Autobahn/Köttewitz möglich. Aus Richtung Heidenau bedeutet das: die Müglitztalstraße... weiter

SZ-Exklusiv

Gedenken und laufen

Vier von sieben ehemaligen Dohnaer Stadtoberhäuptern haben für die feierliche Eröffnung des Festes am Freitag, 17.30 Uhr, in der Marienkirche zugesagt. Wer die vier sind, will der derzeitige Bürgermeister Ralf Müller (CDU) nicht sagen. weiter

SZ-Exklusiv

Spenden gesammelt und überwiesen

Die Stadt Bad Gottleuba-Berggießhübel hat zwei von Unglücken Betroffenen geholfen. Gemeinsam mit der Feuerwehr Langenhennersdorf wurde für die Opfer des Brandes in dem Ortsteil im Februar gesammelt. Die Spenden wurden überwiesen, sagt Bürgermeister Thomas Mutze. weiter

SZ-Exklusiv

Singen und tanzen

Seit Monaten hat der Dohner Chor geprobt. Nun hoffen die Sänger und Sängerinnen auf ein schönes Konzert. Zu dem laden sie am Sonntag, 14 Uhr, auf den Markt ein. Und weil man Geburtstag mit Freunden feiert,... weiter

Toben im Kuchenparadies
SZ-Exklusiv

Toben im Kuchenparadies

Ende 2014 ist die Landbäckerei Schmidt umgezogen. Am neuen Standort gibt’s seit Kurzem nicht nur Kaffee, Kuchen und Brot. weiter

SZ-Exklusiv

Neuer Schiffsfahrplan wegen Niedrigwasser

Die Elbe führt derzeit nur wenig Wasser. Deshalb kann das Wanderschiff, das zwischen Bad Schandau und Hrensko verkehrt, derzeit nur noch dreimal am Tag fahren. Wegen des Niedrigwassers braucht das Motorschiff länger als normal. weiter

SZ-Exklusiv

Evangelischer Schulverein unterschreibt Kaufvertrag

Der Evangelische Schulverein Pirna und die Wohnungsgesellschaft Pirna WGP haben einen Kaufvertrag über die „Roten Kasernen“ auf der Rottwerndorfer Straße unterzeichnet. Der Vertrag sieht eine Kaufoption bis Ende September vor. weiter

SZ-Exklusiv

Vier Wohnungen für Asylbewerber in Stolpen

Die Stadt Stolpen wird künftig drei Wohnungen zur Verfügung stellen, um Asylsuchende unterzubringen. Hinzu kommt eine weitere Wohnung, die die Kirche anbietet. Darüber informiert die Stadtverwaltung.... weiter

SZ-Exklusiv

Restpostenmarkt und Fitnessstudio im Möbelhaus

Das ehemalige Möbelhaus Bastian an der Heidenauer Hauptstraße wird nach und nach wiederbelebt. Im Erdgeschoss richtet sich bereits wieder ein Möbelmarkt ein. In die Obergeschosse ziehen ein Restpostenmarkt für Fahrräder und Textilien sowie ein Fitnessstudio ein. weiter

SZ-Exklusiv

Pirna sucht den Superbaum

Alle Jahre wieder: Der rot-golden illuminierte Weihnachtsbaum ist zweifelsohne einer der Stars auf dem Pirnaer Canalettomarkt. Doch woher kommt er in diesem Jahr? „In den vergangenen beiden Jahren schmückte... weiter

SZ-Exklusiv

Förderschüler halten ihre Umgebung sauber

Am Montag waren die Klassen 1 bis 6 der Dr.-Heinrich-Hoffmann-Schule unterwegs, um in der Nähe der Schule, auf dem Weg zur Turnhalle, an der Elbleite , in der Viehleite sowie am Hübel Unrat einzusammeln. weiter

SZ-Exklusiv

Kaskade wird noch dieses Jahr gebaut

In Struppen laufen die Vorbereitungen für den Bau einer Kaskade am Struppenberg. Wie Bürgermeister Rainer Schuhmann (CDU) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates erklärte, kann bald der Auftrag für den Bau der aus fünf Stufen bestehenden Kaskade vergeben werden. weiter

SZ-Exklusiv

Gemeinde prüft Kauf eines Tempo-Anzeigers

Auf Vorschlag der CDU im Gemeinderat will Lohmen die Anschaffung eines mobilen Geschwindigkeitsanzeigers prüfen. Die Anlage, die den Vorbeifahrenden das Tempo anzeigt, koste nach ersten Recherchen um die 1700 Euro und solle eingesetzt werden, um das Bewusstsein der Autofahrer zu schärfen. weiter

Wo der Vaterermordet wurde
SZ-Exklusiv

Wo der Vater ermordet wurde

Heinz Sadau (81) aus Berlin und seine Schwester Elfrieda Hentzsch (79) schauen sich die Ausstellung in der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein an. Sie erinnert an fast 14000 geistig behinderte und psychisch... weiter

SZ-Exklusiv

Entscheidung zum Tanne-Areal im Herbst

Wie geht es weiter mit den Tannensälen und dem Grundstück? Diese Frage beschäftigt Pirna und seine Bürger schon seit Jahren. Das ehemalige Kulturhaus verfällt immer stärker und ein Abriss wird immer wahrscheinlicher. weiter