Mittwoch, 20.02.2013

Phosphorbombe in Leipzig-Mockau entdeckt

Leipzig. Bei Baggerarbeiten in Leipzig-Mockau ist am Mittwoch eine etwa 15 Kilo schwere Phosphorbombe entdeckt worden. Fast 50 Anwohner mussten ihre Häuser verlassen. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes sprengten die Bombe vor Ort, weil die wegen eines Schadens nicht transportiert werden konnte, wie die Polizei mitteilte. Gebäude im Umkreis von 200 Meter musste dafür geräumt werden. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.