erweiterte Suche
sz-exklusiv

Uhyst bekommt neue Straßenlampen

Im Boxberger Ortsteil Uhyst wird die Straßenbeleuchtung erneuert. Konkret geht es um acht Lampen in der Mittelstraße sowie sechs Stück in der Bahnhofstraße/Parkgasse. Die Firma Mehrfort Elektro GmbH aus... weiter

 See-Blick
sz-exklusiv

Getrübter See-Blick

Am Klittener Ufer versperren Bäume zunehmend die Sicht auf das Wasser. Das soll sich ändern. Doch die Zeit drängt. weiter

sz-exklusiv

Einbruch misslingt

Offenbar in der Nacht zum Montag machten sich Unbekannte an einem Kiosk in der Rothenburg Südstraße zu schaffen. Sie scheiterten aber beim Einbruchsversuch. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. weiter

sz-exklusiv

Alte Munition gefunden

Bei Baggerarbeiten stießen Bauarbeiter am Montagnachmittag bei Deschka auf drei Granaten. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst kümmerte sich um die fachgerechte Entsorgung der Weltkriegsrelikte. (tk) weiter

sz-exklusiv

Häuschen statt Halde

Dort, wo Grauwacke abgebaut werden sollte, entstehen nun Eigenheime. Dafür dankt die Gemeinde einem besonders. weiter

sz-exklusiv

Lokalausgabe Niesky Redaktions- und Verlagsgesellschaft Neiße mbH Redaktion: Frank Treue (Regionalleiter, 03581 47105250), Wulf Stibenz (verantwortlich für den Lokalteil Niesky), Steffen Gerhardt, Carla Mattern, Alexander Kempf, Claus Wöhle. weiter

sz-exklusiv

Lücken im Bebauungsgebiet

In Mücka ist noch Platz für neue Eigenheime. Doch der Verkauf der Flächen gestaltet sich schwierig. Im Gemeinderat ist daher angeregt worden, mit einem Werbeschild auf freie Flächen hinzuweisen. Der Bürgermeister ist nicht abgeneigt. weiter

sz-exklusiv

Polizei prüft mit Videomessfahrzeug

Eine Streife der Autobahnpolizei kontrollierte am Montagnachmittag mit einem Videomessfahrzeug die Geschwindigkeit der Reisenden auf der BAB 4. Unweit der Anschlussstelle Weißenberg ertappten die Beamten einen Lkw, der 26 km/h zu schnell fuhr. weiter

sz-exklusiv

Ein Mobilbagger wird angeschafft

Der Bagger des Kreba-Neudorfer Bauhofes ist kaputt. Ihn zu reparieren macht keinen Sinn mehr, Kosten und Nutzen stünden in keinem Verhältnis. Aber der mobile Bagger ist wichtig. Startet der Winter mit... weiter

sz-exklusiv

Unterhaltungselektronikaus Jugendklub gestohlen

Ein Mitglied des Jugendklubs Weißkollm stellte am Montagabend mit Erschrecken fest, dass sich unbekannte Täter Zugang zu den Räumlichkeiten des Klubs verschafft und mehrere technische Geräte gestohlen haben, teilt die Polizei mit. weiter

frisst Bäume
sz-exklusiv

Maschine frisst Bäume

Wofür früher viele Menschen nötig waren, schafft eine Maschine heute im Handumdrehen. Harvester sind wahre Multitalente. Sie fällen Bäume, kappen Äste und sortieren Stämme. Seit einer Woche frisst sich die Maschine an der Bundesstraße 115 bei Rietschen in den Wald. weiter

sz-exklusiv

Lkw bleibt im Autobahntunnel liegen

Eine Reifenpanne brachte am Sonntagmorgen einen Lkw im Autobahntunnel Königshainer Berge zum Erliegen. Der Laster schaffte es noch bis in eine Pannennische. Mitarbeiter der Tunnelbetriebsstelle entdeckten das havarierte Fahrzeug auf ihren Überwachungsmonitoren und informierten die Polizei. weiter

sz-exklusiv

Polizei sucht Geschädigte eines Unfalls

Die Polizei sucht die Geschädigte eines Verkehrsunfalls, der sich am Vormittag des 8.November 2014 in Niesky in der Kollmer Straße ereignete. Die unbekannte Frau hatte ihren schwarzen VW Passat an dem Samstag auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes geparkt und war einkaufen gegangen. weiter

sz-exklusiv

Schüler zeigen ihre Klassenräume

Die Schüler und Lehrer der Comenius-Schule Mücka laden Eltern, ihre Kinder und alle Interessierten herzlich zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Am 27. November, von 17 bis 19 Uhr, sind alle Fachräume und Kabinette offen für Gäste. weiter

sz-exklusiv

Quitzdorf muss sparen

Die Gemeinde muss den Gürtel 2015 enger schnallen. Bleiben wichtige Investitionen deswegen auf der Strecke? weiter

sz-exklusiv

Kinder sollen früher Nachbarsprachen lernen

Kinder in den sächsischen Grenzregionen sollen bereits im Kindergarten die Möglichkeit erhalten, die Sprache und Kultur von Sachsens Nachbarn Polen und Tschechien kennenzulernen. Das teilt der Freistaat am Montag in einer Pressemitteilung mit. weiter