erweiterte Suche
Montag, 02.10.2017

Neuer Chef für Polizei in Bautzen

Polizeioberrat Mario Steiner leitet jetzt das Revier in Bautzen. Die Arbeit dort kennt er bereits gut.

Polizeioberrat Mario Steiner (53) leitet jetzt das Polizeirevier Bautzen.
Polizeioberrat Mario Steiner (53) leitet jetzt das Polizeirevier Bautzen.

© Polizei

Bautzen. Das Polizeirevier in Bautzen hat einen neuen Chef: Das sächsische Innenministerium hat Polizeioberrat Mario Steiner per 1. Oktober die Leitung übertragen. Der 53-Jährige kennt den weitläufigen Revierbereich zwischen Königswartha, dem Eiseroder Berg, Sohland an der Spree und Großharthau, denn er ist seit elf Jahren in der Polizeidirektion Görlitz tätig.

Die Stelle des Revierleiters war seit mehreren Wochen vakant. Vorgänger Uwe Kilz war im August nach Dresden versetzt worden. Dort steht er jetzt an der Spitze der 1. Bereitschaftspolizeiabteilung. Zu den Gründen machte das Ministerium damals keine Angaben. Auffällig war jedoch, dass der Wechsel bereits nach kurzer Zeit erfolgte. Uwe Kilz hatte seinen Posten erst im Mai 2016 angetreten. Nach den Ausschreitungen auf dem Bautzener Kornmarkt im Herbst 2016 stand der Revierleiter in der Kritik, weil er rechte Gruppen als „eventbetonte Jugendliche“ bezeichnete.

Seit der Versetzung von Kilz führte Polizeioberrat Mario Steiner das Bautzener Revier kommissarisch. Seit 1. Oktober offiziell der Chef. Der 53-Jährige ist seit 31 Jahren Polizist. Er war zuletzt als Leiter des Streifendienstes seines Polizeireviers eingesetzt und in dieser Funktion auch der Stellvertreter des Revierleiters. Zuvor leitete er die Inspektion Zentrale Dienste der Polizeidirektion Görlitz, zu der auch die beiden Einsatzzüge, der Fachdienst Prävention sowie die Diensthundestaffel der Polizeidirektion gehören.“ Führungserfahrung hat er auch als Leiter zweier Referate im Führungsstab der damaligen Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien gesammelt und sich als Führer einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei bewährt“, heißt es von der Pressestelle der Polizei.

Das Polizeirevier Bautzen hat rund 160 Bedienstete, die an den Standorten Bautzen, Bischofswerda, Großdubrau, Sohland an der Spree und Wilthen im Streifen-, Kriminal- oder Verkehrsdienst des Reviers sowie als Bürgerpolizisten eingesetzt sind. Das Revier Bautzen ist damit für rund ein Drittel der Fläche des Landkreises zuständig.

Mario Steiner lebt mit seiner Familie im Raum Dresden, ist Vater zweier erwachsener Kinder und selbst auch Großvater. (szo)