erweiterte Suche
Gegen die Flammen
SZ-Exklusiv

Gegen die Flammen

Die große Wärme und Zufälle sorgen dafür, dass die Feuerwehren am Wochenende im Dauereinsatz sind. weiter

SZ-Exklusiv

Kostenloser Bade-Bus

Für die Sommerferien hat sich das Klipphausener Rathaus ein besonderes Angebot für Familien einfallen lassen. weiter

Der Aufpasser
SZ-Exklusiv

Der Aufpasser

Sven Hartmann ist Schwimmmeister am Kötitzer Badesee. Auf die Hitzewelle hat er sich besonders vorbereitet. weiter

SZ-Exklusiv

1 000 Euro für die Katz

Meißen. Im Tierheim Gröbern des Meißner Tierschutzvereins können endlich die Katzenzimmer renoviert werden: Der Verein war bei einer Online-Abstimmung um Fördergeld erfolgreich, das die Bank Ing-DiBa ausreichte. weiter

Im Gespräch
SZ-Exklusiv

Im Gespräch

Sonnenbrille, Sonnenhut: Beim Sommerfest des Landkreises Meißen war die Hitze gestern freilich das erste Thema. Worüber mögen sich diese drei Herren darüber hinaus noch unterhalten haben?: Landrat Arndt... weiter

SZ-Exklusiv

Frauenkirche wird neu bekrönt

Meißen. Derzeit zeigt sich die Spitze des Frauenkirchturms merkwürdig nackt. Damit soll es am Freitag vorbei sein: Dann werden Kreuz, Wetterfahne und Turmkugel wieder aufgesetzt. Die Teile waren in den vergangenen Wochen restauriert und neu vergoldet worden. weiter

SZ-Exklusiv

Rathaus ist jetzt auch freitags geschlossen

Käbschütztal. Die Gemeindeverwaltung in Krögis wird ab 1.August ihre Öffnungszeiten verkürzen. Montags, dienstags und donnerstags ist jetzt von 9 bis 11.30 Uhr geöffnet. Dienstags ist wie bisher von 13 bis 18 Uhr, donnerstags von 13 bis 16 Uhr geöffnet. weiter

In der Hitze der Nacht
SZ-Exklusiv

In der Hitze der Nacht

Je später der Abend, umso besser waren die Plätze bei Meißens Langer Nacht der Kultur und Kunst gefüllt. weiter

Als die Elbe austrocknete
SZ-Exklusiv

Als die Elbe austrocknete

Nicht nur Hochwasser hielten Dresden in Atem. Es gab auch einige Dürren. Die vor 111 Jahren war besonders spektakulär. weiter

Buntes Radebeul
SZ-Exklusiv

Buntes Radebeul

Auf den Fensterbrettern des blau-weißen Plattenbaus sind Schuhe aufgereiht, Kleidung hängt aus den offenen Fenstern. Vor dem Gebäude auf der Kötitzer Straße stehen Wäscheständer und Sitzgruppen, ein zerrissenes Fußballtor liegt auf dem Beton. weiter