erweiterte Suche
Donnerstag, 17.01.2013

Inder sind neugierig auf Saxony

Das Tourismus-Marketing erschließt einen neuen Markt für den Freistaat als Reiseland.

Von Carola Lauterbach

Seit gestern kann man sich in Mumbai oder Neu Delhi auf eine ganz neue Website einlocken: www.saxony.in. Auf Fotos sächsischer Städte und Landschaften und dank vielfältiger Informationen lernen Inder auf dieser Seite „das schönste Reiseziel Deutschlands“ kennen, erleben „die Farben Sachsens“. Stolz meldet die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS), als einziges deutsches Bundesland eine eigene Website für Indien geschaltet zu haben.

Das hat einen Grund. Inder, heißt es, ziehe es zunehmend nach Sachsen. Der Freistaat habe 2011 mit fast 7.800 Übernachtungen indischer Touristen und damit einem Zuwachs um 36 Prozent geradezu einen Gästeboom erlebt, der sich im ersten Halbjahr 2012 fortgesetzt habe. Es zeige sich, dass sich in Indien dank des wirtschaftlichen Aufschwungs des Landes eine wohlhabende Mittelschicht gebildet habe, die sich stark für Auslandsreisen interessiere, sagt TMGS-Geschäftsführer Hans-Jürgen Goller. Diesen Markt wolle man gern bedienen. Die TMGS wird im Februar und August gezielt in indischen Städten für das Reiseziel Sachsen werben.

Die für Indien in englischer Sprache geschaltete Website ist bereits die neunte ausländische Tourismus-Seite über Sachsen.

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.