erweiterte Suche
Mittwoch, 09.01.2013

In Ostsachsen vermehrt Betrüger mit Enkeltrick am Werk

Görlitz. In Ostsachsen treiben vermehrt Betrüger ihr Unwesen. Mit dem sogenannten Enkeltrick hätten in den vergangenen Tagen mehrmals Unbekannte versucht, ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dabei würden sich die Täter oft als Verwandte ausgeben, Notlagen vortäuschen und Geld fordern.

Auf ähnliche Weise haben unter anderem Anfang der Woche in Bautzen Unbekannte von einer 91-Jährigen 4.000 Euro ergaunert. Ein Anrufer hatte sich als Rechtsanwalt vorgestellt und offene Rechnungen geltend gemacht. In einem anderen Fall in Radeberg (Kreis Bautzen) waren die Täter nicht erfolgreich.

Die Polizei rät, bei Geldforderungen von Unbekannten misstrauisch zu sein, kein Geld bar zu übergeben und Bekannte oder die Polizei zu informieren. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.