erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Hoffnung für die Dörfer

Die Oberlausitz ist eine von 18 Modellregionen, die nicht abgehängt werden will – und sich nun selbst kümmert. weiter

SZ-Exklusiv

Zwei Shows der Akrobaten im Advent

Hoyerswerda. Erstmals werden die Sportakrobaten des Sportclubs Hoyerswerda ihre alljährliche Weihnachtsshow zweimal aufführen. Dazu hat sich der SC entschieden, nachdem die Show des Vorjahres in der Lausitzhalle ausverkauft war. weiter

SZ-Exklusiv

Spurenexkursion führt ins Wolfsgebiet

Zu einem Wolfsvortrag mit anschließender Spurenexkursion lädt das Kontaktbüro „Wolfsregion Lausitz“ am 9. September ein. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr an der Wolfsscheune im Erlichthof Rietschen. In einem... weiter

SZ-Exklusiv

Gartenschätze werden vorgestellt

Saatgut ist Kulturgut der Menschheit – darum geht es am Freitag, dem 2. September, in einem Vortrag im Zejler-Smoler-Haus in Lohsa. Die Referentin ist Birgit Fleischer vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, Regionalgruppe Lausitz/Ostsachsen. weiter

SZ-Exklusiv

Stadtpokallauf der Feuerwehren

Am Sonntag wird die schnellste Feuerwehr aus Wittichenau und Umgebung gesucht. Beim 23. Stadtpokallauf um den Pokal des Bürgermeisters ist wieder die Sollschwitzer Wehr Gastgeber. Sie hatte im Vorjahr gewonnen – zum zehnten Mal bereits. weiter

Wiednitzer singen beim Chorkonzert
SZ-Exklusiv

Wiednitzer singen beim Chorkonzert

Das traditionelle Chorkonzert auf der Naturbühne Reichenau findet am Sonntag, dem 28. August, um 15 Uhr statt. Es singen der Gemischte Chor Wiednitz, der Frauenchor aus Elstra und der Gemischte Chor aus Pulsnitz - ergänzt um die Männer aus dem Haselbachtal. weiter

Hingeschaut in Tätzschwitz
SZ-Exklusiv

Hingeschaut in Tätzschwitz

Brot aus diesem rustikalen Hänsel-und-Gretel-Backofen (Foto links) soll nach dessen Fertigstellung die gut besuchten Veranstaltungen der benachbarten Heimat- und Schulstube bereichern. Hier werden Traditionen und altes Handwerk gepflegt. weiter

Der Brunnen sprudelt wieder
SZ-Exklusiv

Der Brunnen sprudelt wieder

Nach einer vier Jahre dauernden Trockenperiode ist der Brunnen auf dem Platz vor der Feuerwehr und der Heimat- und Schulstube seit Mai wieder in Betrieb. Er war undicht, seine Reparatur gestaltete sich nicht ganz einfach. weiter