erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

DGB-Kreisvorsitzender widerspricht Zitaten

Hoyerswerda. Unter der Überschrift „Der Mindestlohn kommt nicht überall gut an“ erschien im TAGEBLATT am 15. Mai 2015 ein Interview mit dem DGB-Kreisvorsitzenden Stephan Hennig. Wie er jetzt mitteilt,... weiter

SZ-Exklusiv

Hoyerswerda. Die ehemalige Kita „Micky Maus“ im WK II könnte nach neun Jahren Leerstand bald wieder eine neue Nutzung bekommen. Laut Stadtverwaltung haben sich zuletzt mehrere Interessenten für das Gebäude gemeldet. weiter

SZ-Exklusiv

Er erwartet heute Ihren Anruf von 8 bis 9 Uhr: 03571 48705357 Haben Sie Fragen zu kommunalpolitischen oder anderen Themen? Wollen Sie einfach mal bei Ihrer Heimatzeitung Ihre Meinung loswerden? Dann rufen Sie an. weiter

SZ-Exklusiv

OB Skora mit neuen Stellvertretern

Hoyerswerda. Frank Hirche ist ab sofort nicht nur CDU-Stadtchef, Stadtrat und Landtagsabgeordneter, sondern auch noch erster Oberbürgermeister-Stellvertreter. Unter anderem auf Basis der im April beschlossenen... weiter

SZ-Exklusiv

Wittichenau. Von Montag zu Dienstag haben Unbekannte in der Kamenzer Straße in Wittichenau ein schwarzes Moped S 53 Sperber entwendet. Das Fahrzeug stand vor einem Hauseingang und war mit einem Stahlschloss gesichert. weiter

SZ-Exklusiv

Freistaat schießt Geld für Braugasse 1 zu

Hoyerswerda. Wie vom Rathaus erhofft, ist das Land Sachsen bereit, einen Teil der beim Bau des neuen Bürgerzentrums im alten Ballhaus am Markt entstandenen Mehrkosten zu übernehmen. Wie Baufachbereichs-Leiter Dietmar Wolf sagt, sind die ersten 106000 Euro aus Dresden eingetroffen. weiter

SZ-Exklusiv

Lücken-Schließung an der Badergasse

Hoyerswerda. Eine der letzten verbliebenen Baulücken der historischen Altstadt wird in Bälde geschlossen sein. Der Hoyerswerdaer Unternehmer Veit Burmeister plant, im Bereich Badergasse / An der Mühle ein Wohnhaus zu errichten. weiter

Natur zum Anfassen
SZ-Exklusiv

Natur zum Anfassen

60 Teilnehmer am Freiwilligen Ökologischen Jahr besuchen das Waldschulheim Halbendorf an der Spree – es geht um mehr als Kräuter und Expeditionen. weiter

SZ-Exklusiv

Weißwasser gewinnt Geld

Aus der Region haben es vier Bewerber um das Programm „Engagierte Stadt“ in die nächste Runde geschafft. Für 50 Projekte gibt es dann bis zu 50 000 Euro. weiter

SZ-Exklusiv

Theater ums Parkjubiläum

Zur 200-Jahr-Feier im Pücklerpark beiderseits der Neiße gibt es viele Überraschungen und einen besonders kreativen Plan. weiter

SZ-Exklusiv

Wenn auch Sachkunde gar nichts nützt

Manche Worte sind nur: Worte. Man sollte nicht den Fehler machen, sie gegen Gold aufwiegen zu wollen. Das Wort „sachkundig“ beim Terminus „sachkundige Einwohner“ im Stadtrat ist so ein Wort. Meist besteht die Sachkunde zunächst darin, dass jemand einer Fraktion nahesteht. weiter

SZ-Exklusiv

Heimische Firmen am Wettbewerb beteiligen

In der Stadt Lauta ist es im Moment die gängige Praxis, dass größere Bauaufträge in kleinere Einzelaufträge gesplittet und vergeben werden. Darüber wundert sich Dr. Elisabeth Petsch, die erst seit der letzten Kommunalwahl im Stadtrat sitzt. weiter

SZ-Exklusiv

Wer vermisst ein Damenfahrrad?

Ein 28er-Damenfahrrad ist in der Gemeinde Elsterheide gefunden worden. Der Eigentümer kann es sich im Ordnungsamt in Bergen (Am Anger 36) abholen, teilte die Verwaltung mit. Erfolgt dies nicht, wird das Rad nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist versteigert. weiter

SZ-Exklusiv

Hoygida trifft sich weiterhin

Hoyerswerda. Die Stadtspaziergänge des örtlichen Pegida-Ablegers Hoygida finden weiterhin alle zwei Wochen statt. So soll es auch am kommenden Samstag sein. Seitens der Versammlungsbehörde im Landratsamt... weiter

SZ-Exklusiv

Die besten Dinge kosten nichts

Jungejunge, der Kapitalismus treibt vielleicht Blüten: Bezahlen per Fingerabdruck! Siehe den Text links. Es soll ja heute schon Kinder geben, die ihren Eltern, wenn diese auf mangelnde Finanzen verweisen,... weiter

Der überforderte Kunde
SZ-Exklusiv

Der überforderte Kunde

Digitale Datenspuren, Kundenprofile und immer mehr Angaben auf Verpackungen – die Verbraucherschützer beraten. weiter

SZ-Exklusiv

Park-Verschönerung zum 80. Jubiläum geplant

Knappenrode. Bis zum nächsten Frühling soll eine Verschönerungskur am Pionierpark gegenüber dem Bürgerzentrum abgeschlossen sein. So stellt sich das jedenfalls Ortsvorsteher Otto-Heinz Lehmann (Wählervereinigung) vor. weiter

Abrissarbeiten am Schulhaus
SZ-Exklusiv

Abrissarbeiten am Schulhaus

Uwe Hanske von der Hoyerswerdaer Firma Melde & Berthold ist derzeit ebenso wie andere Bauarbeiter an der Lindenschule im WK III beschäftigt. Deren Sanierung hat – wie berichtet – am Monatsanfang begonnen. weiter

SZ-Exklusiv

Auffahrunfall an der Ampel

Hoyerswerda. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagabend an der Kreuzung Elsterstraße/Südstraße. Ein 82-jähriger Ford-Fahrer befuhr die Elsterstraße aus Richtung Bautzener Brücke mit der Absicht, nach links abzubiegen. weiter

SZ-Exklusiv

Schiedsstelle tagt nächsten Dienstag

Hoyerswerda. Wer ohne Einschaltung eines Gerichtes Streitigkeiten beilegen will, kann das wieder am 2. Juni versuchen. Dann hat de städtische Schiedsstelle zwischen 16 Uhr und 17.30 Uhr Sprechtag. Sie befindet sich im Zimmer 1.24 im Rathaus am Markt. weiter

SZ-Exklusiv

Theateraufführung in Bulleritz

Bulleritz. Zu einem Theatertag wird für den 14. Juni in den Schwepnitzer Ortsteil Bulleritz eingeladen. Im Radwander- und Bürgertreff ist das Stück „Männer und andere Irrtümer“ zu sehen. Dabei ist Ellen Schaller zu erleben. weiter

SZ-Exklusiv

Vom Dorfschullehrer bis zum Computererfinder

Wartha. Beim 27. Kolloquium des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft am heutigen Mittwoch beschäftigt sich der Förderverein mit mehr und weniger bekannten historischen Persönlichkeiten. weiter

SZ-Exklusiv

Lauffreunde bei Pfingstrennen dabei

Die Lauffreunde aus Wittichenau waren beim diesjährigen Bärwalder Pfingstrennen am Start. Gewidmet war dieser Lauf dem Wittichenauer Sportler Sirko Gahrig, der am 24. Mai 2013 nach einem tragischen Verkehrsunfall verstarb. weiter

SZ-Exklusiv

Lesung und Gespräch

Hoyerswerda. Menschen mit Behinderung sind oftmals immer noch nicht ein selbstverständlicher Teil in unserer Gesellschaft. Die größte Herausforderung im Leben eines von einer Behinderung betroffenen Menschen, ist nicht seine Behinderung, sondern sind seine Mitmenschen. weiter