erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

300. Konzert an der Sonnenorgel

Görlitz Zu zwei besonderen Konzerten lädt die Evangelische Innenstadtgemeinde an diesem Wochenende ein. So findet am Sonnabend, 18.30 Uhr, das 300. Konzert an der Sonnenorgel statt. Der Görlitzer Organist... weiter

SZ-Exklusiv

Tanztheaterprojekt „Wassergeister“

Görlitz. Die Kinder des Janusz-Korczak-Heims beteiligen sich am Straßentheaterfest. Sie werden heute und morgen, jeweils 19 und 22 Uhr, am Uferpark ihr Tanztheaterprojekt „Wassergeister“ aufführen. Es... weiter

Der Kino-Ausrüster
SZ-Exklusiv

Der Kino-Ausrüster

Die Telecom Görlitz feiert 25-jähriges Bestehen. Das Geschäft läuft, aber es gibt Nachwuchssorgen. weiter

SZ-Exklusiv

Künstlerin bekannter Brunnenfigur stellt aus

Königshain. Die Brunnenfigur „Engel“ an der Annenkapelle in Görlitz ist vielen bekannt. Wer möchte, kann die Künstlerin, die hinter dieser Figur steht, kennenlernen. Veronica von Appen gehört zu den drei... weiter

Schwierige Schildersuche für Stadtteile
SZ-Exklusiv

Schwierige Schildersuche für Stadtteile

Görlitz. Weiße Ortsteileingangsschilder wird es für Görlitzer Stadtteile wie Rauschwalde oder die Südstadt nicht geben. Das geht aus einer Erklärung des Leiters des Tiefbau- und Grünflächenamtes, Torsten Tschage, der SZ gegenüber hervor. weiter

SZ-Exklusiv

Feuer wirft Demenz- Zentrum nicht um

Görlitz. Die Polizei geht von Brandstiftung beim Feuer auf dem Gelände der früheren II. Medizinischen Klinik am 16. Juni aus. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Allerdings steht die genaue Brandursache noch nicht fest. weiter

SZ-Exklusiv

Mehrfamilienhaus kostet hohen Preis

Görlitz. Das vermietete Gebäude Emmerichstraße 36 hat einen neuen Besitzer gefunden. Bei der Sommerauktion der Deutschen Grundstücksauktionen in Berlin erhielt der Käufer das Grundstück für 422000 Euro. weiter

SZ-Exklusiv

Alkanti öffnet Garten für Besucher

Görlitz. Der Verein Alkanti öffnet seinen Garten jetzt auch für interessierte Besucher, vor allem für Familien. Das teilt der Verein mit. Die Verantwortung zum Nutzen des Gartens soll dabei bei den Besuchern selbst liegen, teilt Alkanti mit. weiter