erweiterte Suche

Glückliche Sachsen

Freunde und Geld machen Sachsen glücklich
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“

Freunde und Geld machen Sachsen glücklich

12.700 SZ-Leser gaben Auskunft über ihr Lebensgefühl. Das Ergebnis: Die Mehrheit ist ganz zufrieden. Außer mit dem Einkommen. Und: Einsamkeit bedroht das Glück im Alter. weiter

Weiblich, fit und gern unter Leuten
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Weiblich, fit und gern unter Leuten

Der glücklichste Mensch ist eine statistische Größe, die es in der Realität nicht gibt, in der Fantasie aber schon. Beispiel: Sandra Malter aus Musterdorf. weiter

Das Auf und Ab des Lebens
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Das Auf und Ab des Lebens

Sie waren der Hingucker auf dem Fragebogen: fünf Lebenskurven statt einer Frage. Diese grafische Darstellung eines Lebenslaufs ist üblich in der Zufriedenheitsforschung. Auch in unserer Studie fanden sie Anwendung. weiter

Die Aufsteiger
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Die Aufsteiger

Jeder Dritte gewinnt dem Leben nur Positives ab. Wie der Bautzener Intendant Lutz Hillmann. weiter

Die Absteiger
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Die Absteiger

Nur vier Prozent sind völlig enttäuscht vom Leben. Wie der Ex-Lehrer Lutz Graupner aus Freital. weiter

Die Krisenmanager
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Die Krisenmanager

Wie der Dresdner Sportler Robert Seifert rappelt sich jeder Fünfte wieder auf. weiter

Die Beständigen
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Die Beständigen

Jeder Vierte sieht sein Leben als Linie. Wie Bürgermeister Gunter Lange aus Bernstadt bei Görlitz. weiter

Die Gestürzten
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Die Gestürzten

Jeder Sechste sieht sich auf einer Tal-Berg-Tal-Fahrt. Wie der Meißner FDP-Politiker Martin Bahrmann. weiter

Wie das Glück zur SZ kommt
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Wie das Glück zur SZ kommt

Wenke Röseler und Götz Schneiderat forschen in Dresden übers Glück. Die beiden Sozialforscher von der Evangelischen Hochschule Dresden betreuen die SZ-Glücksumfrage wissenschaftlich. weiter

Schlechtes Geld für gute Arbeit
„Glückliche Sachsen“ in Bischofswerda SZ-Exklusiv

Schlechtes Geld für gute Arbeit

Mit ihrem Lebensstandard sind die Menschen im Kreis ganz zufrieden. Eines aber ärgert selbst die Gutverdiener. weiter

Familie ist das größte Glück der Radeberger
„Glückliche Sachsen“ in Weißwasser SZ-Exklusiv

Familie ist das größte Glück der Radeberger

Die Menschen aus Radeberg und Umgebung sind mit ihrem Leben weitgehend zufrieden. Allerdings weniger, wenn es um Einkommen, die Gesundheitsversorgung oder den Lebensstandard geht. weiter

Was Geld nicht kaufen kann
„Glückliche Sachsen“ in Sebnitz SZ-Exklusiv

Was Geld nicht kaufen kann

Die Menschen in der Region Sebnitz sind unzufrieden mit ihrem Einkommen. Glücklich macht sie das Unbezahlbare. weiter

Das Glück liegt in der Familie
„Glückliche Sachsen“ in Niesky SZ-Exklusiv

Das Glück liegt in der Familie

Stabile Beziehungen und eine schöne Wohnung sorgen für glückliche Menschen in und um Niesky. Wenn es um Geld, Gesundheit und Lohn geht, ist die Stimmung allerdings im Sachsenvergleich gedrückt. weiter

Familie ist das größte Glück
„Glückliche Sachsen“ in Bischofswerda SZ-Exklusiv

Familie ist das größte Glück

Die Menschen aus Bischofswerda und Umgebung sind mit ihrem Leben ganz zufrieden. Allerdings weniger, wenn es um Einkommen, die Gesundheitsversorgung oder den Lebensstandard geht. weiter

Das Großstadt-Glück
„Glückliche Sachsen“ in Dresden SZ-Exklusiv

Das Großstadt-Glück

Die Dresdner sind kulturinteressiert, treffen sich gern mit Freunden und verspüren doch manchmal ein wenig Landlust. weiter

Familie macht glücklich
„Glückliche Sachsen“ in Zittau SZ-Exklusiv

Familie macht glücklich

Freunde und Verwandte haben in der Region einen hohen Stellenwert. In Sachen Geld und Gesundheitsversorgung sieht es da anders aus. weiter

Familie bedeutet Glück
„Glückliche Sachsen“ in Weißwasser SZ-Exklusiv

Familie bedeutet Glück

Stabile Beziehungen und eine schöne Wohnung sorgen für glückliche Menschen in und um Weißwasser. Wenn es um Geld, Gesundheit und Lohn geht, ist die Stimmung allerdings im Sachsenvergleich gedrückt. weiter

Familie ist das größte Glück
„Glückliche Sachsen“ in Bautzen SZ-Exklusiv

Familie ist das größte Glück

Die Menschen in Bautzen und Umgebung sind mit ihrem Leben weitgehend zufrieden. Einige Dinge sehen sie jedoch kritisch, beispielsweise ihr Einkommen. weiter

Das Glück liegt in der Familie
„Glückliche Sachsen“ in Radebeul SZ-Exklusiv

Das Glück liegt in der Familie

Die Radebeuler und ihre Nachbarn sind zufrieden mit mittelhohen Einkommen und einem hohen Lebensstandard. weiter

Warum wir glücklicher sind
„Glückliche Sachsen“ in Freital SZ-Exklusiv

Warum wir glücklicher sind

Bei der großen SZ-Glücksumfrage zeigen sich die Menschen in der Region insgesamt als besonders zufrieden. Allerdings könnten Einkommen und medizinische Versorgung besser sein, sagen sie. weiter

Familie ist das größte Glück
„Glückliche Sachsen“ in Löbau SZ-Exklusiv

Familie ist das größte Glück

Die Menschen in der Region kümmern sich umeinander. Das baut sie auf. Das verfügbare Geld ist für die meisten Leute allerdings ein Problem. weiter

Familie ist das größte Glück
„Glückliche Sachsen“ in Görlitz SZ-Exklusiv

Familie ist das größte Glück

Die Menschen in Görlitz und Umgebung sind mit ihrem Leben ganz zufrieden. Allerdings weniger, wenn es um ihr Einkommen und die Gesundheitsversorgung geht. weiter

Familie ist das größte Glück
„Glückliche Sachsen“ in Kamenz SZ-Exklusiv

Familie ist das größte Glück

Die Menschen aus Kamenz und Umgebung sind mit ihrem Leben weitgehend zufrieden. Allerdings weniger, wenn es um das Einkommen oder den Lebensstandard insgesamt geht. weiter

Warum wir glücklich sind
„Glückliche Sachsen“ in Dippoldiswalde SZ-Exklusiv

Warum wir glücklich sind

Die Osterzgebirgler sind zufrieden. Das und mehr ist das Ergebnis der SZ-Glücksumfrage. weiter

Das Glück liegt in der Familie
„Gückliche Sachsen“ in Großenhain SZ-Exklusiv

Das Glück liegt in der Familie

Die SZ-Umfrage für die Region Großenhain zeigt, dass die Bürger nicht unzufrieden mit dem Leben auf dem Lande sind. weiter

Glücklich leben im Seenland
„Glückliche Sachsen“ in Hoyerswerda SZ-Exklusiv

Glücklich leben im Seenland

Mit nichts sind die Menschen hier so zufrieden wie mit ihrer Wohnung. Wenn es hingegen ums Geld geht, sieht das schon ganz anders aus. Doch einige bewerten selbst ihr Einkommen noch mit Spitzenwerten. weiter

Erfolg macht glücklich
SZ-Serie „Glückliche Sachsen“ SZ-Exklusiv

Erfolg macht glücklich

Dresdner verdienen mehr als der sächsische Durchschnitt. Zur Zufriedenheit gehört tatsächlich mehr. weiter

Macht Geld wirklich glücklich?
„Glücklich Sachsen“ in Döbeln SZ-Exklusiv

Macht Geld wirklich glücklich?

Bei der SZ-Glücksumfrage sind die Döbelner mit ihrem Einkommen und ihrem Beruf so unzufrieden, wie sonst keine andere Region. Trotzdem geht es uns insgesamt betrachtet gut. weiter

88.000 Dresdner sporteln im Verein
„Glückliche Sachsen“ in Dresden SZ-Exklusiv

88.000 Dresdner sporteln im Verein

Das Angebot für Freizeitsportler ist vielfältig. Sie haben die Wahl zwischen individueller Fitness und dem Training im Team. weiter

Zusammenrücken in schlechten Zeiten
„Glückliche Sachsen“ in Weißwasser SZ-Exklusiv

Zusammenrücken in schlechten Zeiten

Kriminalität, niedriges Einkommen und lange Arbeitswege stehen der Zufriedenheit in der Region Weißwasser entgegen. Aber die Menschen hier sind trotzdem vergleichsweise glücklich. Das hat viel mit Heimatverbundenheit zu tun. weiter

Besser als gedacht
„Glückliche Sachsen“ in Niesky SZ-Exklusiv

Besser als gedacht

In Niesky und den Gemeinden ringsrum lebt es sich sicher. Auch gute Wohnungen und Jobs gibt es. Nur wissen das potenzielle Zuzügler noch nicht. weiter

„Glück ist Arbeit“
„Glückliche Sachsen“ in Hoyerswerde SZ-Exklusiv

„Glück ist Arbeit“

Mit dem Glücksempfinden wird es für die Menschen nicht leichter. Vor allem, wenn man eine unglückliche Kindheit hat. weiter

Glücklich sein ist (k)eine Kunst
„Glückliche Sachsen“ in Döbeln SZ-Exklusiv

Glücklich sein ist (k)eine Kunst

Ihre Jobs und niedrige Einkommen machen die Döbelner unzufrieden, doch in der Freizeit finden sie ihre Erfüllung. weiter

Ungleich verteiltes Glück
„Glückliche Sachsen“ in Dippoldiswalde SZ-Exklusiv

Ungleich verteiltes Glück

Im Osterzgebirge gibt es erstaunliche Unterschiede, wie zufrieden die Menschen sind. Die überraschenden Erkenntnisse. weiter

Unbezahlbare Glücksmomente
„Glückliche Sachsen“ in Löbau & Zittau SZ-Exklusiv

Unbezahlbare Glücksmomente

Das niedrige Einkommen ist das größte Ärgernis zwischen Bernstadt und Oderwitz. Zufrieden sind die Menschen in der Gegend mit ihren Hausärzten – und dem Zusammenhalt mit Freunden und Familie. weiter

Das Glück am Gartenteich
„Glückliche Sachsen“ in Görlitz SZ-Exklusiv

Das Glück am Gartenteich

Als Ehepaar fühlen sich Scholzes in Königshain wohl. Damit bestätigen sie die große SZ-Umfrage, dass nicht nur Königshainer glückliche Menschen sind. weiter

Mit dem Hochwasser kam das Glück
SZ-Exklusiv

Mit dem Hochwasser kam das Glück

Lisa Panke arbeitet in Döbeln, wohnt aber in Radebeul. Sie schätzt ihr Leben in beiden Städten – das durch die Flut 2013 entscheidend verändert wurde. weiter

Radeberger sind Glückstypen
„Glückliche Sachsen“ im Rödertal SZ-Exklusiv

Radeberger sind Glückstypen

Die SZ-Umfrage fördert es zutage: Schöne Wohnung, guter Lebensstandard – aber was ist los mit dem Liebesleben? weiter

Freital im Glück
„Glücklich Sachsen“ in Freital SZ-Exklusiv

Freital im Glück

Die Freitaler sind zufrieden, vor allem mit Wohnung und Familie. Nur beim Verdienst und Liebesleben hapert’s. weiter

Gemütlich und gesellig
„Glückliche Sachsen“ in Meißen SZ-Exklusiv

Gemütlich und gesellig

Die Meißner schätzen besonders ihre Freunde und Familie. Nur mit Geld und Liebe stimmt es nicht so ganz. weiter

Die Angst um den Job kehrt zurück
„Glückliche Sachsen“ in Görlitz SZ-Exklusiv

Die Angst um den Job kehrt zurück

In Görlitz ist diese Sorge viel stärker ausgeprägt als anderswo. Das kann auch an den Auftragsschwankungen der Großbetriebe liegen. weiter