erweiterte Suche
Mittwoch, 16.08.2017

Frühchen von Ljubljana nach Leipzig gebracht

Die kleine Pia kam im Slowenienurlaub viel zu früh auf die Welt.
Die kleine Pia kam im Slowenienurlaub viel zu früh auf die Welt.

© Björn Steiger Stiftung/dpa

Leipzig. Vor sieben Wochen kam Baby Pia im Slowenienurlaub viel zu früh auf die Welt - nun ist das Frühchen nach Leipzig transportiert worden. Das kleine Mädchen habe die zehnstündige Fahrt von Ljubljana im Baby-Notarztwagen gut überstanden, teilten die Universitätsklinik Leipzig (UKL) und die Björn-Steiger-Stiftung am Mittwoch mit.

Pia werde voraussichtlich noch sechs Wochen auf der Frühchenstation des UKL bleiben, wo eine Schädigung ihrer Netzhaut behandelt werden müsse. Das Baby war in der 25. Schwangerschaftswoche geboren worden. Die Kosten für den Transport nach Deutschland übernahm die Stiftung, das Personal kam vom UKL und der Leipziger Feuerwehr. (dpa)