erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Infoabend für Eltern

Alle Fragen rund um das Thema Mutterschutz, Elterngeld, Unterhalt, Sorgerecht und vieles mehr werden am Dienstag ab 18Uhr im Familienzentrum „Regenbogen“ in der Poststraße 13 in Freital beantwortet. In... weiter

Kicken für Verständigung
SZ-Exklusiv

Kicken für Verständigung

Dass viele Bewohner des Asylbewerberheims im Leonardo-Hotel ziemlich gut kicken können, haben sie bereits unter Beweis gestellt. Am Sonntag durften sie sich erstmals hochoffiziell mit Teams aus Einheimischen messen. weiter

SZ-Exklusiv

Blutzuckermessgerät aus Auto gestohlen

Am Freitagvormittag, zwischen 11 und 11.15 Uhr brachen Diebe auf der Bürgerstraße in Freital in einen gesichert abgestellten VW Passat ein. Nachdem sie die linke hintere Seitenscheibe des Autos eingeschlagen hatten, stahlen sie eine Aktentasche aus dem Fahrzeug. weiter

SZ-Exklusiv

Berufsinformationszentrum macht keine Sommerferien

Die richtige Berufswahl ist der erste Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Um sich außerhalb der Schulzeit über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren, lädt das Berufsinformationszentrum... weiter

SZ-Exklusiv

Schüler engagieren sich gegen Armut

Hunger und Armut sind in jedem Land ein Thema. Das Projekt „Genial Sozial – Deine Arbeit gegen Armut“ soll Schülern aus ganz Sachsen den Anstoß geben, etwas dagegen zu tun. Die Arbeit kann von Schülern auch bei Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen verrichtet werden. weiter

SZ-Exklusiv

Ortschaftsrat wegen Asylrunde abgesagt

Planmäßig hätte heute Abend um 19.30 Uhr der Ortschaftsrat in Wurgwitz zu seiner nächsten Runde zusammentreten und unter anderem zum neuesten Stand in Sachen Sanierung der Grundschule Wurgwitz informieren sollen. weiter

Reitspaß beim Fest in Quohren
SZ-Exklusiv

Reitspaß beim Fest in Quohren

Lilly, ihr Bruder Lennox und Mama Claudia Richter auf den Pferden, geführt von Cindy und Lisa (recht), haben ihren Spaß auf dem Rücken der Pferde. Das Reiten gehörte zum den Angeboten des Dorffestes, das die Einwohner des Kreischaer Ortsteiles Quohren am Wochenende gefeiert haben. weiter

SZ-Exklusiv

Kreis will Asylheime selbst betreiben

Die Unterbringung von Asylbewerbern wird auch die heutige Sitzung des Kreistages bestimmen. Der Landkreis will dafür seine kreiseigene Grundstücks- und Verwaltungsgesellschaft GVS an den Start bringen.... weiter

SZ-Exklusiv

Finalrunde beim Dorfwettbewerb

Heute wird es für die Oelsaer spannend: Vertreter vom Ortschaftsrat und den Vereinen werden nach Rammenau zur Auswertung des 9. Sächsischen Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ fahren. Oelsa hatte sich als Zweitplatzierter im Kreiswettbewerb qualifiziert. weiter

SZ-Exklusiv

Neue Bauarbeiten am Oelsabach

Die Stadt Rabenau plant, am Oelsabach weitere Hochwasserschäden zu beseitigen. Dies betrifft unter anderem ein Bauvorhaben nahe des Oelsaer Waldstadions. Der Stadtrat wird in seiner Sitzung an diesem Montag dazu Aufträge vergeben. weiter

SZ-Exklusiv

Ludwig-Jahn-Weg ist jetzt eine öffentliche Straße

Die Erschließungsstraße in dem kleinen Kesselsdorfer Baugebiet an der Ecke Alte Poststraße/Oberhermsdorfer Straße wurde kürzlich öffentlich gewidmet. Das beschloss der Stadtrat Wilsdruff. Damit ist die Fahrbahn eine Ortsstraße und unterliegt dem Straßengesetz. weiter

Reiter zeigen am Sonntag ihr Können

Der Pretzschendorfer Reit- und Fahrverein hat für den kommenden Sonntag, dem 12.Juli, eine Schauveranstaltung auf dem örtlichen Reitplatz organisiert. Das Programm beginnt um 13 Uhr, teilt Birgit Göbel vom Verein mit. weiter

SZ-Exklusiv

Wohnhäuser auf Gärtnerei-Gelände

Für einen Teil des Geländes der Gärtnerei Gropp in Kleinopitz soll demnächst eine Ergänzungssatzung ausgelegt werden. Die Eigentümer planen, eine 1500Quadratmeter große Fläche in Bauland umzuwandeln. Dort könnten zwei Einfamilienhäuser entstehen. weiter

Wie viel „Bimmel“ brauchen wir?
Schüler schreiben in der SZ über ihre Sicht der Zukunft: Alles wird besser.

Wie viel „Bimmel“ brauchen wir?

Über ein Jahrhundert hat sie überdauert, Krisen überstanden: die Weißeritztalbahn. Aber lohnt sich ihr Erhalt wirklich? weiter