erweiterte Suche
Freitag, 18.08.2017

Feuer in Asylunterkunft - Verdächtiger gefasst

Mehrere Menschen werden bei einem Feuer in einen Flüchtlingsheim verletzt. Im Visier der Ermittler steht ein 16 Jahre alter Bewohner.

Lauter-Bernsbach. Bei einem Feuer in einer Asylunterkunft in Lauter-Bernsbach (Erzgebirgskreis) sind neun Menschen durch Rauchgas verletzt worden. Unter ihnen sind drei Kinder im Alter von zwei, vier und sechs Jahren. Wie die Polizei am Freitag bekanntgab, mussten am Donnerstagabend insgesamt 21 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Die Flammen waren in einem Zimmer der Unterkunft ausgebrochen. Bewohner löschten den Brand mit Feuerlöschern. Wenig später stießen Wachpolizisten auf einen 16 Jahre alten Bewohner aus Afghanistan in der Nähe der Unterkunft. Er steht im Verdacht, das Feuer in seinem Zimmer gelegt zu haben. Auch er kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Karte

Das Zimmer des 16-Jährigen und ein weiteres in der Unterkunft sind derzeit unbewohnbar. Die Polizei schätzte den Schaden am Mobiliar auf ungefähr 500 Euro. Zu möglichen Schäden an der Bausubstanz durch das Löschwasser war zunächst nichts bekannt. (dpa)