erweiterte Suche
Dienstag, 12.01.2016

Festerling provoziert Strafanzeige

Die Staatsanwaltschaft Leipzig prüft, ob die Rede von Tatjana Festerling am Montag bei Legida den Anfangsverdacht der Volksverhetzung erfüllt. Ein Berliner zeigte sie bereits an wegen Aufforderungen zu Straftaten.

37

Tatjana Festerling motivierte in ihrer Legida-Rede alle Mitbürger „klaren Verstandes“ zum Mistgabel-Griff und zur Attacke auf die „Eliten“. (Archivbild)
Tatjana Festerling motivierte in ihrer Legida-Rede alle Mitbürger „klaren Verstandes“ zum Mistgabel-Griff und zur Attacke auf die „Eliten“. (Archivbild)

© dpa

Leipzig. Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) verurteilt die Äußerungen von Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling bei einer Legida-Demo am Montagabend in Leipzig. Hier habe es sich eindeutig um Volksverhetzung und den Aufruf zu Gewalt gehandelt, erklärte BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. Pegida missbrauche schamlos das Recht auf Meinungsfreiheit. Diese Eskalation sei nicht länger hinnehmbar. Wolff forderte die sächsische Justiz auf, der Pegida-Spitze das Handwerk zu legen.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig prüft nach Auskunft eines Sprechers, ob der Anfangsverdacht der Volksverhetzung gegeben ist. Zudem sei wegen Festerlings Rede eine Strafanzeige eines Berliners eingegangen. Es gehe um den Vorwurf der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, ergänzte der Sprecher.

Festerling hatte auf der Legida-Kundgebung gesagt: „Wenn die Mehrheit der Bürger noch klar bei Verstand wäre, dann würden sie zu Mistgabeln greifen und diese volksverratenden, volksverhetzenden Eliten aus den Parlamenten, aus den Gerichten, aus den Kirchen und aus den Pressehäusern prügeln.“ (dpa)

Leser-Kommentare

Seite 1 von 8

Insgesamt 37 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. ex dd

    huch, man traut sich ja gar nicht was zu äußern...

  2. Howa

    Warum sollte Volksverhetzung sein was viele Millionen Deutsche denken aber sich ("noch nicht ")!!! trauen es auszusprechen.

  3. Linna

    Äh, lol? Ist das was neues? Bachi und Festi sammeln solche Anzeigen wie andere Briefmarken. Den zwei Spezialisten passiert doch leider nichts, auch wenn man sich wünscht, dass man die von der Bühne weg verhaftet. Aber man darf ja noch etwas träumen.

  4. Interessiert

    Zum Glück ist die Mehrheit der Bürger bei klarem Verstand und fällt auf solchen Schwachsinn, wie er jeden Montag in die Masse einer Minderheit der Bevölkerung gebrüllt wird. Und irgendwie könnte man den Spieß umdrehen: da will tatsächlich eine minderbe... Elite der Bevölkerungsmehrheit die Welt erklären - wie elitär ist das denn.?! Demokratie, Pressefreiheit, Gewaltentrennung nach Elfriede Jelinek: so soll es sein.

  5. Berg

    Das sind vorläufige Höhepunkte einer allgemeinen Gegen-Gegen-Gegen-Mentalität. Und solange von Bürgermeistern und Pfarrern zu "Gegen"-demos aufgerufen wird, verschärfen sich die Gegensätze und die Stimmen für gegenseitiges Verständnis werden übertönt. ALLE sollten aufhören, sich GEGEN irgendetwas so aufzuregen, dass Zerstörung von Mensch, Hab und Gut befürchtet werden muss.

Alle Kommentare anzeigen

Seite 1 von 8

Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr abgegeben werden.