erweiterte Suche
Die Rampe fehlt
SZ-Exklusiv

Die Rampe fehlt

Christa St. ist ein optimistischer Mensch. Kein Jammern, kein Klagen. Keine wehleidige Miene. Dabei hätte sie Grund dazu. Mehr als das halbe Leben lang schlägt sie sich mit Hüftproblemen herum. 1969 hat sie ihre erste Operation. weiter

Der Biber nagt in Radebeul
SZ-Exklusiv

Der Biber nagt in Radebeul

In Ufernähe hinterlassen die Tiere zurzeit eindeutige Spuren. Doch die Nager sind nach wie vor selten an der Elbe zu finden. weiter

SZ-Exklusiv

Betrunkene Frauen greifen Uniformierte an

Zum Ausnüchtern landeten zwei betrunkene Frauen (31, 34) im Polizeigewahrsam. Sie hatten am späten Montagabend in einer Kneipe in der Neustadt über die Strenge geschlagen, teilte die Polizei mit. Der ungewöhnliche Einsatz begann wegen einer Zechprellerei in dem Lokal am Bischofsweg. weiter

SZ-Exklusiv

Fehlalarm im Hauptbahnhof

Ein Fehlalarm hat gestern Vormittag kurzzeitig für Chaos auf dem Dresdner Hauptbahnhof gesorgt. Der Brandmelder sei versehentlich bei Bauarbeiten ausgelöst worden, teilte die zuständige Bundespolizei mit. weiter

SZ-Exklusiv

Meißen. In der Nacht zum Montag wurden in Meißen drei Autos gestohlen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 25000 Euro. Von der Straße der Freiheit wurde ein blauer VW Touran entwendet. Das neun Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von etwa 5000 Euro. weiter

SZ-Exklusiv

Ottostraße wird neu asphaltiert

Anwohner und Kraftfahrer müssen sich auf Verkehrseinschränkungen rund um die Friedens- und Ottostraße einstellen. Seit Anfang Mai bis voraussichtlich 8. August baut die Stadt an den Einmündungen der Friedens-, der Conrad- und der Fritz-Hoffmann-Straße an den Gehwegen. weiter

SZ-Exklusiv

Vorsicht vor falschen Matratzen-Testern

Möglicherweise sind Trickdiebe mit einer neuen Masche in Dresden unterwegs: Sie rufen gezielt bei Senioren an, wollen Matratzen auf ihre Qualität hin überprüfen und bitten um einen Besuchstermin. Nachdem... weiter

SZ-Exklusiv

Zoo freut sich über kleine Erdmännchen

Der Trubel auf der neuen Erdmännchen-Anlage im Dresdner Zoo nimmt weiter zu. Denn am 10. April sind erneut vier Jungtiere zur Welt gekommen. Nachdem sie die ersten Wochen in der Wurfhöhle verbracht haben, trauen sich die Kleinen nun zunehmend ins Freie. weiter

SZ-Exklusiv

Es wird zu viel weggeworfen

Sylvia Preißler aus Boxdorf äußert sich zu den Artikeln „Ab in die Tonne“ und „Allerhand“ vom 29. April, Seite 14: Da haben sich zwei passende Artikel gefunden. Lebensmittel, die wir nicht verkaufen... weiter

SZ-Exklusiv

Gedenken an Übergabe Radebeuls an Rote Armee

Der Bund der Antifaschisten, Region Dresden e.V., will an den 69. Jahrestag der kampflosen Übergabe der Stadt Radebeul an die Rote Armee (7. Mai 1945) erinnern. Diesem historischen Ereignis soll an dem... weiter

SZ-Exklusiv

Autobahntafel zu Karl-May-Museum steht

Was sich die Radebeuler lange wünschten, ist jetzt verwirklicht. Eine touristische Unterrichtungstafel an der Autobahn A4 in Richtung Aachen informiert jetzt zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Dresden-Nord am Kilometer 4,9 alle Kraftfahrer über das Karl-May-Museum in Radebeul. weiter

SZ-Exklusiv

Elberadweg wird repariert

Die Stadt Coswig will die Hochwasserschäden am Elberadweg in Kötitz und Brockwitz beseitigen. Geplant ist, kaputte Abschnitte in den nächsten Wochen zu asphaltieren, defekte Bankette wieder herzustellen und Beschilderungen zu ersetzen, teilt Stadtsprecherin Ulrike Tranberg mit. weiter

SZ-Exklusiv

Bahn baut wieder in der Nacht

Wiederholt kündigt die Deutsche Bahn für die kommenden Tage Instandhaltungsarbeiten an ihren Gleisen an. Die Bahn führt noch bis zum 23. Mai im Streckenabschnitt Zeithain-Weißig – Coswig – Radebeul-Naundorf Instandhaltungsarbeiten durch. weiter

SZ-Exklusiv

Diskussion über Grenzkriminalität

Die FDP-Fraktion im Radebeuler Stadtrat lädt am Donnerstag zur dritten Veranstaltung in der Reihe „Radebeuler im Dialog“ ein. Mit dem sächsischen Justiz- und Europaminister Jürgen Martens, dem Leiter... weiter

SZ-Exklusiv

Musikschule soll ins Ex-Standesamt ziehen

Die Stadt Radebeul will der Musikschule des Kreises Meißen mit neuen Räumen helfen. Dafür soll die gerade vom Standesamt leer gezogene Villa am Rosa-Luxemburg-Platz zur Verfügung gestellt werden. Die Räume sollen an die Musikschule vermietet werden. weiter