erweiterte Suche

Wut und Elend

Wut und Elend

Eine Woche nach dem Aufbau des Flüchtlingscamps an der Bremer Straße in Dresden eskaliert die Situation. Polizisten und Helfern zufolge sei es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis sich Probleme zwischen den 1 100 Bewohnern aus 20 Nationen offenbarten. weiter

Volkszorn der Ahnungslosen
SZ-Exklusiv

Volkszorn der Ahnungslosen

Westfernsehen für alle – oder es knallt! 1984 drohten Unbekannte, den Dresdner Fernsehturm zu sprengen. Die Stasi suchte jahrelang nach den Erpressern. weiter

Justiz will Prozess in Polen

Justiz will Prozess in Polen

Da die meisten Opfer des Busunglücks auf der A4 vor einem Jahr aus Polen stammen, will die Staatsanwaltschaft Dresden den Prozess ins Nachbarland übergeben. Ein entsprechender Antrag wurde gestellt. weiter

SZ-Exklusiv

Bauarbeiten blockieren Kreuzung der Dohnaer Straße

In dieser Woche rücken die Straßenbauer auf der Dohnaer Straße an die Kreuzung zur Haubold- und Gamigstraße vor. Auch dieser Knotenpunkt bekommt ab Freitagabend eine neue Asphaltschicht. Bis dahin ist die S172 in Prohlis und Leubnitz wie gewohnt befahrbar. weiter

Stadt bittet Bürger um Fördervorschläge

Noch bis zum Jahr 2020 kann die Stadt Fördermittel der Europäischen Union nutzen. Mit Geldern aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (Efre) können so spezielle Gebiete städtebaulich aufgewertet werden. weiter

SZ-Exklusiv

Sommerakademie hat noch freie Plätze zu vergeben

Die 18. Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst geht ab heute in die zweite Kurswoche. In einigen Workshops gibt es noch freie Plätze, für die man sich noch anmelden kann: In den Zeichenkursen... weiter

SZ-Exklusiv

44 Bewerber wollen Sportchef werden

Das Amt des Dresdner Sportchefs scheint begehrt zu sein. Wie die Stadt auf Anfrage der Sächsischen Zeitung mitteilt, haben sich 44 Kandidaten auf den Posten beworben. weiter

Polizeibericht

Auf der Maxstraße ging in der Nacht zu Sonntag alles ganz schnell. Gegen 1 Uhr hat ein BMW vor dem Computerladen Asti gehalten. Laut Polizei sind zwei Maskierte herausgesprungen, haben die doppelte Fensterscheibe mit einem Gullydeckel zertrümmert und dann alles mitgenommen, was sie greifen konnten. weiter