erweiterte Suche

Die Stasi vor unserer Tür

Der Stasi-Aufklärer
SZ-Exklusiv

Der Stasi-Aufklärer

Horst Hofmann war nach der Wende beauftragt, in der Kreisverwaltung Spitzel zu enttarnen. Wer gehen musste. weiter

Wachsender Widerstand
SZ-Exklusiv

Wachsender Widerstand

Auch in Riesa läuteten Sympathisanten des Neuen Forums die Wende ein. Den Aufruf streute Andreas Näther. weiter

Spitzel am Ball

Spitzel am Ball

Spieler, Funktionäre und Fans der BSG Stahl Riesa standen stets unter Kontrolle der Stasi. Ein IM kam der Mannschaft ganz nah. weiter

Vom Flüchtling zum Millionär
SZ-Exklusiv

Vom Flüchtling zum Millionär

Als Hermann Röver trotz der Überwachung durch 30 Inoffizielle Mitarbeiter spektakulär die Flucht aus der DDR gelingt, hegt die Stasi Tötungsabsichten. weiter

„Hohe sozialistische Moral“
SZ-Exklusiv

„Hohe sozialistische Moral“

Die Geheimpolizei lobte ihn als ergebenen Helfer und patriotischen Genossen: Klaus Hampel war zehn Jahre lang einer der wichtigsten Mitarbeiter der Staatssicherheit in Riesa. weiter

Riesas Stasi-Mann Nummer eins
SZ-Exklusiv

Riesas Stasi-Mann Nummer eins

Mitarbeiter fühlten sich kontrolliert, Vorgesetzte konnte er stets von sich überzeugen: Siegfried Winkler war 22 Jahre lang Riesas Stasi-Chef – und trieb seine Kreisdienststelle zu Höchstleistungen an. weiter

Der „Verbesserer“
SZ-Exklusiv

Der „Verbesserer“

Die Stasi war hinter Thoralf Koß her. Und doch bekam sie den Lehrer nie richtig zu fassen. Dabei waren die Spitzel so nah. weiter

Die Stasi vor unserer Tür
SZ-Exklusiv

Die Stasi vor unserer Tür

Zweieinhalb Jahre recherchierte die SZ Riesa für ihre Serie „Die Stasi vor unserer Tür“ – und erntet dafür nicht nur Beifall. weiter

Verfolgt, gefoltert, verkauft
SZ-Exklusiv

Verfolgt, gefoltert, verkauft

Der Riesaer Zoohändler Kurt Schlepps spricht in der DDR aus, was sich andere nicht trauen. Doch mit diesem Leidensweg rechnet er nicht. weiter

Die Lügengeschichten der Stasi
SZ-Exklusiv

Die Lügengeschichten der Stasi

Was Sie hier lesen, ist eine Geschichte über Lügen, Verleumdung und Erpressung. Eine Geschichte auch über Hoffnung und den Glauben an das Recht. Es ist die Geschichte der Margit Kreuzer. weiter

Riesa wehrt sich

Riesa wehrt sich

Dr. Karl-Heinz Nitschke organisiert den ersten massiven Widerstand von ausreisewilligen Bürgern in der DDR-Geschichte. Die Stasi ist gewillt, die Gruppe brutal zu zerschlagen. weiter

Spitzel im Stahlwerk
SZ-Exklusiv

Spitzel im Stahlwerk

Nur schleppend kam in den 80er Jahren die Besteck-Produktion voran. Die Stasi witterte sogleich „feindliche Aktivitäten“. weiter

„Danke, Herr Strauß!“
SZ-Exklusiv

„Danke, Herr Strauß!“

Die Staatssicherheit tut alles dafür, ständige Ausreisen von DDR-Bürgern zu verhindern. In einem Riesaer Fall ist selbst der Geheimdienst machtlos. weiter

Die Spitzel der Stasi
SZ-Exklusiv

Die Spitzel der Stasi

Sie lauschten überall: Am Arbeitsplatz, in der Hausgemeinschaft, auf der Straße – und selbst in der eigenen Wohnung war niemand vor ihnen sicher. Die SZ stellt exemplarisch acht Inoffizielle Mitarbeiter der Riesaer Stasi vor. weiter