erweiterte Suche
In eigener Sache Dienstag, 18.12.2012

Das neue sz-online ist da!

Liebe Leserinnen und Leser: Kurz vor dem Weihnachtsfest können wir Ihnen nun endlich unsere neu gestaltete Website präsentieren.

Sowohl das optische Erscheinungsbild von sz-online.de als auch dessen technischer Unterbau waren in die Jahre gekommen. Deshalb haben wir ein neues System an den Start gebracht und bereits im vergangenen Frühling erste Designentwürfe auf unserer Facebook-Seite zur Diskussion gestellt. Viele Vorschläge von Lesern und Facebook-Fans haben uns seither erreicht, viel Energie haben Redaktion, Entwickler und Layouter in das neue sz-online.de gesteckt. Wir hoffen, dass wir hinsichtlich Gestaltung und Benutzerfreundlichkeit Ihren Geschmack getroffen haben.

sz-online im Wandel der Zeit

Dennoch wird nicht alles perfekt sein - besonders in der Startphase kann es hin und wieder zu Problemen kommen. Wir hoffen deshalb auf Ihr Verständnis und - noch viel wichtiger - auf Ihre Unterstützung. Schreiben Sie uns oder kommentieren Sie hier unter dem Artikel, was wir besser machen können, wie Ihnen das neue Layout gefällt und was Ihnen im neuen Auftritt vielleicht noch fehlt.

Zunächst werden wir Ihre Anregungen sammeln - Anfang 2013 folgt dann die Auswertung und etwas später werden Programmierer und Redakteure die besten Ideen und Verbesserungswünsche umsetzen.

Vielen Dank im Voraus und Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit!

Ihr Team von sz-online.de

Update:

Erste Antworten auf Ihre Fragen:

Zunächst einmal ein Dankeschön für die vielen Kommentare und Mails, die uns erreicht haben. Wir wissen, dass noch nicht alles perfekt ist und entschuldigen uns auch für den etwas holprigen Start. Hier einige erste Anmerkungen zu den Meinungen und Antworten auf häufige Fragen:

„Mein Kommentar ist nicht zu sehen...“

Kommentare von Lesern müssen erst durch die Redaktion freigeschaltet werden.

„...mehr Artikel als bisher sind mit einem € ausgezeichnet...“

Vielleicht fällt das im Layout mehr auf - evtl. auch, weil mehr Inhalte aus entsprechenden Ressorts auf der Startseite angerissen werden. Aber: Es gibt keine Änderung der bisherigen Kriterien, wann ein Artikel kostenpflichtig ist.

„Vielleicht ist es möglich, mir einen Tip zu geben, wie ich e-paper anwählen kann.“ und „Wo finde ich denn jetzt die SZ.digital?“

e-paper findet sich in der inhaltlich lediglich etwas logischer als zuvor geordneten Navigation unter „Abo“. Wenn Sie bereits eingeloggt sind, kommen Sie sofort zu den von Ihnen abonnierten Ausgaben. Ansonsten zu einer Seite, die das Handling erklärt... und Sie zum Login auffordert.

„Wo ist der „Feedback-Button“ unter Artikeln?

Da, wo er immer war, er heisst jetzt lediglich „Ihre Mitteilung an uns“.

„Zum Login gelangt man über mehrere Umwege und nicht wie bisher mit einem einzigen Klick...“

Das ist momentan noch eine kleine Baustelle, die Sie leider ereilt, wenn Sie auf einen kostenpflichtigen Artikel klicken. Wenn Sie sich gleich über den Login-Link im Kopf der Seite anmelden, bleibt Ihnen das erspart. Wir werden diesen Prozess so bald wie möglich optimieren.

„Eine App für iOS wäre wirklich nicht schlecht“

Eine App für das iPad steht kurz vor dem Start.

„Individuellere Zahlungsmethoden (z.B. über die Telefonrechnung) würde ich akzeptieren.“

Wir beobachten den Markt für Micropayments seit Jahren. Leider sind noch immer entweder die Geschäftsmodelle (bspw. im Falle eines gescheiterten Lastschrifteinzuges) nicht wirklich akzeptabel oder die Verbreitung ist dürftig. Wir diskutieren dennoch weiter über dieses Thema.

„Archiv und Suchfunktion ist komplett verschwunden.“ und „Der neue Netzauftritt ist alles andere als benutzerfreundlich. So scheint es gar keine Suchfunktion für alle Lokalausgaben mehr zu geben, um Artikel zu bestimmten Stichwörten zu finden.“

Die (kostenpflichtige) Suche im Redaktionsarchiv der SZ ist momentan in der Tat nicht verfügbar. Deren fehlende Umsetzung ist in der jetzigen Projektphase vor allem der geringen Nachfrage geschuldet. Die Suche über alle Online-Artikel ist nicht wirklich anders als bisher. Alle „Alt“-Artikel ins ins neue System importiert und werden über die Volltextsuche gefunden. In nahezu allen Fällen sollte auch das direkte Mapping von alten URL (z.B. /nachrichten/artikel.asp?id=123223) auf die neue URL des Artikels klappen (in unserem Beispiel auf diesen Artikel). Wenn das nicht funktioniert, ist im Einzelfall ein Artikel aus technischen Gründen nicht importiert worden. Insgesamt sprechen wir allerdings von 2.687.175 „alten“ Artikeln. Die Suche scheint uns dennoch ein wenig verbesserungswürdig. Momentan gibt es bspw. als zeitliche Einschränkungsmöglichkeit maximal den Zeitraum des letzten Jahres.

„Wo finde ich jetzt die SZ Pinwand in der Online Ausgabe?“

.Wie gehabt: unter sz-pinnwand.de, auch zu erreichen über das Logo am linken oberen Rand der sz-online-Seite.

„Mir fehlt die Übersichtlichkeit der alten Seite und vor allem auch die Auswahl über die Erscheinungstage. Wie komme ich denn jetzt z. B. auf die SZ des Tages davor?“ und „Mir fehlt jetzt allerdings das Datum bei den Nachrichten...“

Die Einschränkung ist momentan systembedingt. Wir werden das in nächster Zeit nachrüsten. Allerdings hätten wir nie gedacht, dass das „Blättern“ zwischen den Tagen so hoch in der Gunst der Benutzer steht. Abhilfe schafft zunächst der Link „Ältere Artikel“, der in jedem Ressort am Fußende der Seite steht. Darüber gelangen Sie zu den Artikeln der Vortage.

„Der Wegfall der 21 Uhr - Freischaltung ist ein Rückschritt, der zahlreiche Abonnenten kosten wird...“

Das war gar nicht - wie in vielen Kommentaren unterstellt - eine politische, geschäftliche oder wie auch sonst geartete Entscheidung am grünen Tisch. Die Änderung der Auslieferungszeit hat technische Gründe. Eine Besserung versprechende Implementierung wird noch einige Tage oder Wochen brauchen. Aber: Wir kümmern uns darum!

„Und waren die Textblöcke schon immer nur linksbündig?“

Ganz kurz: Ja, waren sie.

„Ein Skript auf dieser Seite verursacht eine Browserverzögerung... kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr reagiert.

Dieser Scriptfehler, der vor allem beim Internet Explorer 8 auftrat, ist mittlerweile Geschichte. Auch Darstellungsfehler beim Google-Browser Chrome sind behoben.

„Ich habe den Eindruck, dass sämtliche Bilder Farbprofile haben, die für die Printausgabe optimiert wurden.“

An der Bildqualität gibt es auch aus unserer Sicht durchaus noch Verbesserungsoptionen, die beim Systemlieferanten auf der to-do-Liste stehen.

„logo_szonline.png ist unscharf (auf Retina-Displays)“

Erwischt. Das werden wir schnellstens ändern.

„Den Link zu den Sparkassen wage ich nicht mehr zu benutzen, wer weiß, was sich dahinter verbirgt... „

...genau das gleiche, wie bisher. Der einzige Unterschied ist, dass die Seiten der Projektsparkassen nunmehr mit einem Template im neuen sz-online-Gewand ausgeliefert werden.

„Der neue Auftritt ist sicher ganz schön, mir wäre aber lieber zu wissen, über welchen Pfad ich die Meißner Ausgabe der SZ erreiche.“

Inzwischen sollten auch die weitaus meisten „alten“ kurzen URL a la „www.sz-online.de/meissen“ und „www.sz-online.de/nachrichten/meissen“ wieder funktionieren und auf „www.sz-online.de/sachsen/meissen“ führen.

Leser-Kommentare

Seite 1 von 51

Insgesamt 252 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. hilde

    die neue gestaltung funktioniert nicht, man wartet ewig auf inks, die dann doch nicht funktionieren und unlogisch ist die anordnung auc noch..... bitte seht ab von neu, was nicht geht, manchmal ist alt ganz gut und eine bessere wahl! mich nervt der neue unmögliche auftritt und somit verliert sz einen leser.

  2. Henrik

    Hallo, never change a running system..., bzw. baue parallel das neue auf und lass das alte, funktionsfähige noch angeschaltet. ? Der Partnerbereich ist * abgeschaltet * versteckt * verloren gegangen ? Viele Grüße, Henrik

  3. Daniel

    leider bringt diese veränderung eine massive verschlechterung, verschiedene "sichtmarken" für die orientierung auf der webseite wurden komplett entfernt... (bei so einem kontrastlosen design auch kein wunder...) social networks interessiert einen nutzer einer Tageszeitung auch nicht und diese "hohe" anordnung ist meiner meinung nach fehl am platz damit wirkt SZ-online ABSOLUT UNSERIÖS!!! bitte hier wenigstens eine einstellung auf die seite bringen, um diesen unsinn abzuschalten... weiteres gern im detail auf anfrage.... mfg daniel ps: das kommentarfeld durfte ich eben neu ausfüllen, da die webseite sich aus einem unerfindlichen grund neu ladete...

  4. Brigitte Weber

    Ich finde diese neue Seite furchtbar!!!! Ist mir zu unübersichtlich, man findet nichts mehr. Da ich auf Partnersuche bin habe ich mir immer die Anzeigen auf SZ-online angesehen, die ich hier leider nicht mehr finde! Vielleicht haben Sie einen Tip WO die jetzt versteckt sind??

  5. Inge Krause

    Der neue Auftritt ist sicher ganz schön, mir wäre aber lieber zu wissen, über welchen Pfad ich die Meißner Ausgabe der SZ erreiche. Dass ich mich heute, am 17.12.2012 nicht aktuell informieren kann, da kein Hinweis über das weitere Handling vorhanden ist, ist mehr als traurig. Vielleicht ist es möglich, mir einen Tip zu geben, wie ich e-paper anwählen kann. Ansonsten bleibt nichts anderes übrig, als das Abo zu kündigen und zwar mit Sonderkündigungsrecht. MfG Inge Krause

Alle Kommentare anzeigen

Seite 1 von 51

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.