erweiterte Suche
Dienstag, 12.01.2016

Chemnitzer Hauptbahnhof wieder offen

Chemnitz. Nach dem Fund einer herrenlosen Reisetasche und eines Kartons im Südtunnel des Chemnitzer Hauptbahnhofs sind der Tunnel sowie vier Bahngleise am Dienstag zwei Stunden lang gesperrt gewesen. Gegen 15.00 Uhr gab es Entwarnung, die Sperrungen wurden wieder aufgehoben.

Spezialkräfte der Bundespolizei hatten das verdächtige Gepäck geröntgt, dann geöffnet und als ungefährlich eingestuft, wie eine Sprecherin der Bundespolizeiinspektion Chemnitz sagte. In Tasche und Karton seien lediglich persönliche Gegenstände und Dokumente gewesen.

Die verdächtigen Gegenstände waren gegen 13.00 Uhr von einer Streife der Bundespolizei entdeckt worden. Während der Sperrung war die Zugdurchfahrt nur über ein Gleis möglich. Es sei zu Verspätungen gekommen, sagte eine Bahn-Sprecherin. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr abgegeben werden.