erweiterte Suche
Dienstag, 07.11.2017

Auszeichnung für Prager SZ-Korrespondenten

Hans-Jörg Schmidt
Hans-Jörg Schmidt

© M. Grabowski

Prag. Für seinen Beitrag für die stete Annäherung zwischen Tschechen und Deutschen ist der langjährige Prager SZ-Korrespondent Hans-Jörg Schmidt ausgezeichnet worden. In den Räumen der deutschen Botschaft in Prag wurde ihm vom Freundeskreis deutsch-tschechischer Verständigung e.V. das „Goldene Herz für Europa“ verliehen. Wie der Vorsitzende der ältesten deutsch-tschechischen Versöhnungsinitiative, Alois Hartl, in seiner Laudatio sagte, vermittle Schmidt durch seine journalistische Arbeit und als Buchautor deutschen Lesern ein differenziertes Bild Tschechiens. „Auf diese Weise fördert er gegenseitiges Verständnis über Ländergrenzen hinweg.“

Der undotierte Preis wurde bisher an 30 Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Aussöhnung beider Nachbarvölker verdient gemacht haben. Schmidt ist der erste Journalist, der auf diese Art geehrt worden ist. Schmidt berichtet seit 1990 aus Prag. Er ist unter anderem auch für die Tageszeitung Die Welt und die Nachrichtenagentur KNA tätig. (SZ)