erweiterte Suche
Donnerstag, 23.11.2017

Ab Samstag deutlich kühler

Die Frauenkirche (l) und die Katholische Hofkirche am 23.11.2017 in Dresden bei Sonnenaufgang.
Die Frauenkirche (l) und die Katholische Hofkirche am 23.11.2017 in Dresden bei Sonnenaufgang.

© Sebastian Kahnert/dpa

Leipzig. Mit Temperaturen um die 15 Grad hat in Sachsen der Frühling im Herbst Einzug gehalten. Es sei jedoch nur ein Intermezzo, teilte der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Leipzig mit. Nur noch am Freitag sei mit ähnlichen Werten zu rechnen.

Ab Samstag sacken die Temperaturen deutlich ab, so ein Sprecher. Dafür sorge das Tief „Sebastian“, das auch viel Niederschlag mitbringe. Die Werte werden tagsüber nur noch bei acht bis neun Grad und nachts bei ein bis zwei Grad liegen.

In Lagen oberhalb 500 Meter sei mit Frost und Schneefall zu rechnen, so der Sprecher. Derzeit betrage die weiße Decke auf dem Fichtelberg 30 Zentimeter. (dpa)

››› Das Wetter in Sachsen

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein