erweiterte Suche
Donnerstag, 14.02.2013

270 Millionen Euro für Straßenbauprojekte in Sachsen

Dresden. Für den Ausbau von sächsischen Bundesstraßen und Autobahnen stehen dieses Jahr rund 270 Millionen Euro zur Verfügung. Damit könnten wichtige Projekte starten oder weiter vorangebracht werden, sagte Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) laut einer Mitteilung vom Donnerstag. Dadurch würden sich die Verkehrsverhältnisse in Sachsen weiter deutlich verbessern.

Oberste Priorität habe die Fertigstellung des Abschnittes der Autobahn 72 von Rochlitz bis Borna. Außerdem soll auf der Autobahn 4 zwischen der Anschlussstelle Dresden-Nord und dem Tunnel Königshainer Berge auf rund 40 Kilometern die Fahrbahn erneuert werden. Das Geld für die Projekte kommt aus dem Bundeshaushalt. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.