erweiterte Suche
Samstag, 16.02.2013

22. Tage der Jüdischen Kultur beginnen in Chemnitz

Chemnitz. Zum Auftakt der 22. Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz werden in den Kunstsammlungen der Stadt heute (Samstag/19.30) drei Ausstellungen eröffnet. In diesen werden unter anderem Gemälde von Synagogen gezeigt, die während der Nazi-Zeit zerstört wurden. Bis zum 3. März stehen dann mehr als 40 Konzerte, Filme, Ausstellungen, Führungen und Diskussionen auf dem Programm. Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch, wird aus ihrem Buch lesen. Zu den musikalischen Höhepunkten gehören ein Klezmerkonzert des Ensembles Harts un Neschome sowie Konzerte von Asamblea Mediterranea und des Kerem Trios. Zu den Tagen der Jüdischen Kultur kommen in Chemnitz jährlich fast 5000 Besucher. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr abgegeben werden.