erweiterte Suche
Mittwoch, 13.01.2016

2 000 gegen Hooligan-Überfall

Einen Tag nach den Hooligan-Krawallen haben in Leipzig rund 2 000 Menschen unter dem Motto „Fight back! Rechte Strukturen zerschlagen!“ demonstriert.

Bild 1 von 2

Teilnehmer einer Demonstration gehen in Leipzig hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Die Rechten zu Boden“ durch die Südvorstadt.
Teilnehmer einer Demonstration gehen in Leipzig hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Die Rechten zu Boden“ durch die Südvorstadt.

© dpa

  • Teilnehmer einer Demonstration gehen in Leipzig hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Die Rechten zu Boden“ durch die Südvorstadt.
    Teilnehmer einer Demonstration gehen in Leipzig hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Die Rechten zu Boden“ durch die Südvorstadt.
  • Polizisten begleiten am Dienstag in Leipzig die nächste Demonstration.Angst vor weiterer Eskalation in Krawall-Hochburg Leipzig
    Polizisten begleiten am Dienstag in Leipzig die nächste Demonstration.Angst vor weiterer Eskalation in Krawall-Hochburg Leipzig

Leipzig. Einen Tag nach den Hooligan-Krawallen haben in Leipzig rund 2 000 Menschen unter dem Motto „Fight back! Rechte Strukturen zerschlagen!“ demonstriert. Vereinzelt zündeten Demo-Teilnehmer dabei Böller.

Ansonsten blieb der Zug durch Connewitz und die angrenzende Südvorstadt am Dienstagabend friedlich, wie die Polizei mitteilte.

Am Montagabend hatten im links-alternativen Stadtteil Connewitz mehr als 200 Rechtsextreme und Hooligans randaliert. Sie warfen Pyrotechnik und zertrümmerten die Schaufensterscheiben zahlreicher Geschäfte. Die Polizei ermittelt gegen 211 Verdächtige wegen besonders schweren Landfriedensbruchs. (dpa)