erweiterte Suche
Montag, 28.03.2016

20 Nationen leben im Bautzener Spreehotel

In das komplett renovierte Spreehotel in Bautzen sind im Juli 2014 die ersten Asylbewerber eingezogen.
In das komplett renovierte Spreehotel in Bautzen sind im Juli 2014 die ersten Asylbewerber eingezogen.

© dpa

Bautzen. Knapp zwei Jahre nach dem Einzug von Flüchtlingen im ehemaligen Spreehotel in Bautzen leben in dem Haus mehr als 20 Nationen unter einem Dach. „Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten ist Normalität eingekehrt“, sagte Heimbetreiber Peter-Kilian Rausch.

Der Landkreis Bautzen betreibt in seiner Kreisstadt derzeit sechs Flüchtlingsunterkünfte mit 1 200 Bewohnern, davon sind drei Anlaufstellen unbegleiteten Jugendlichen vorbehalten. Das Bautzner Spreehotel gilt als eines der ersten Hotels, die für die Aufnahme von Flüchtlingen umgewandelt wurden. (dpa)