erweiterte Suche
Mittwoch, 09.03.2016

15-Jähriger landet im Straßengraben mit Vaters Auto

1

Leipzig. Mit dem Auto seines Vaters hat ein 15-Jähriger in Leipzig einen Unfall gebaut und sich dabei vermutlich ein Schleudertrauma zugezogen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Schüler sich am Dienstag die Fahrzeugschlüssel geschnappt und war losgefahren.

Nachdem er die Kontrolle über das Auto verloren hatte und im Straßengraben gelandet war, nahm er das hintere Nummernschild ab und verschwand.

Als herauskam, dass er den Wagen unberechtigt genutzt hatte, gab der Jugendliche die Sache zu und klagte über Schmerzen, die er seit dem Unfall habe. Er wurde mit dem Verdacht auf Schleudertrauma zum Arzt gebracht. Wie sich herausstellte, war es nicht das erste Mal, dass der junge Mann ohne Führerschein auch mit fremden Autos unterwegs war. Neben einem Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis kassierte der Schüler auch noch eine Anzeige wegen Unfallflucht. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 1 Kommentar

Alle Kommentare anzeigen

  1. Fiebig

    Sorry, junger Mann ist wohl völlig daneben. Dazu müsste das gute Kind in der Lage sein, wenigstens Verantwortung für SICH selbst zu übernehmen. Also bitte! Ar..... volll ist wohl sehr dringlich. Bitte nicht dieses Pädagogikplapla, hilft nicht...

Alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Verbleibende Zeichen: 1000
Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein