erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Fristlose Kündigung ist auch verspätet möglich

Bis vor den Bundesgerichtshof ist der Streit zwischen einer ehemaligen Küsterin und ihrer Kirchengemeinde getragen worden: Für die Frau ging es schlecht aus. Ihr durfte noch sieben Monate, nachdem sie zweimal die Miete nicht gezahlt hatte, fristlos gekündigt werden, entschieden die Richter. weiter

SZ-Exklusiv

Wer sich ohne Befugnis auf einem Grundstück aufhält, begeht eine Straftat. Dazu gehört bereits das Betreten eines Vorgartens. Das gilt immer, wenn dieser klar als Privatgrund erkennbar ist – also den Garten etwa eine Mauer oder ein Zaun umgibt. weiter

SZ-Exklusiv

Formlose Zustimmung zur Mieterhöhung

Mieter müssen einer Mieterhöhung zustimmen. Doch wie sie das tun, kann ein Vermieter nicht ohne Weiteres vorgeben. Zahlt ein Mieter eine höhere Miete, kann allein das als Zustimmung gelten, befand das Amtsgericht Berlin-Pankow-Weißensee. weiter

SZ-Exklusiv

Jetzt verkaufen?

Immer mehr Eigentümer wollen vom Boom profitieren und ihre Immobilie veräußern. Das kann sich lohnen – wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind. weiter

SZ-Exklusiv

Mietminderung trotz Eigenverschulden

Mieter können wegen Feuchtigkeitsschäden die Miete mindern. Das kann auch gelten, wenn sie den Mangel verursacht haben, urteilte das Landgericht Lübeck. In dem Fall ging es um Schimmel im Schlafzimmer.... weiter

SZ-Exklusiv

Keine Maklercourtage bei arglistiger Täuschung

Für eine wirksame Provisionsvereinbarung mit einem Makler ist in der Regel auch ein wirksamer Kaufvertrag nötig. Treten Käufer vom Vertrag zurück, weil sie arglistig getäuscht wurden, kann ein Makler leer ausgehen. weiter

SZ-Exklusiv

Wertzuwachs ist nicht alles

Die Häuserpreise steigen und steigen. Doch Vorsicht: Wer sich beim Kauf nur von optimistischen Prognosen leiten lässt, fällt womöglich eine fatale Entscheidung. weiter

SZ-Exklusiv

Effektivzins bei 2 % Tilgung weiter

SZ-Exklusiv

Ein Vollbad dürfen Mieter auch mitten in der Nacht genießen. Schreibt die Hausordnung bestimmte Bade- oder Dusch-Zeiten vor, sei die entsprechende Klausel in der Regel unwirksam, erklärt der Mieterbund. weiter

Naturnahes Wohnen

Naturnahes Wohnen

In der heutigen Zeit spielt naturnahes Wohnen eine immer wichtigere Rolle. Mittlerweile haben viele Menschen erkannt, dass der Alltagsstress die Lebensqualität vermindert und zu schweren Erkrankungen führen kann. weiter