erweiterte Suche

Was sich im Jahr 2013 für Sie ändert

ebühr

Rundfunkgebühr

Die Rundfunkgebühr wird komplett nach dem Prinzip „Eine Wohnung, ein Beitrag“ umgestellt. Die Zahl der Fernseh- und Radiogeräte oder die Zahl der Mitbewohner spielt keine Rolle mehr. weiter

Steuern

Ob Senkung, Riester oder Elterngeld: Auf die Bundesbürger kommen 2013 auch steuerliche Änderungen zu. weiter

rkt

Arbeitsmarkt

Die Bezugsdauer beim Kurzarbeitergeld und die Verdienstobergrenze für Minijobber steigt. Auch einige Zeit- und Leiharbeiter bekommen mehr Geld. weiter

ungen

Versicherungen

Die Versicherungen wollen nur noch sogenannte Unisex-Tarife anbieten. Teurer wird es damit für Männer bei der Alters- und Berufsunfähigkeitsvorsorge, für Frauen bei Risikoversicherungen. weiter

Rente

Der Beitragssatz zur Rentenversicherung sinkt von 19,6 auf 18,9 Prozent. Die Anhebung der Regelaltersgrenze erreicht eine neue Stufe. weiter

r, neues Porto

Neues Jahr, neues Porto

Wenn die Bundesbürger im kommenden Jahr einen Brief verschicken, werden sie sich an eine neue Zahl gewöhnen müssen: 58 Cent kostet das Porto dann für den Standardbrief. Zum ersten Mal seit 15 Jahren erhöht die Deutsche Post das Briefporto. weiter

sgrenzen

Bemessungsgrenzen

Die Beitragsbemessungsgrenze steigt n der Renten- und Arbeitslosenversicherung sowie in der Kranken- und Pflegeversicherung unterschiedlich. weiter

Hartz-IV

Die rund sechs Millionen Empfänger von Hartz-IV-Leistungen bekommen monatlich fünf bis acht Euro mehr. weiter

Verkehr

Innerdeutsche Fernlinienbusse können nun der Bahn und Fluggesellschaften Konkurrenz machen. Schwerbehinderte müssen eine höhere Eigenbeteiligung für Tickets zahlen. weiter